Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Re: AW: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon me68 » So 18. Aug 2013, 07:04

meta96 hat geschrieben:
Aber sonst, wow, d.h. 250€ und der Leaf ist für die Zukunft gerüstet und/oder frauentauglich(er), weil die Meinige pfeift mir immer was, wenn ich ihr mit ... komme.

Hallo!

... für die europäische Zukunft ;-) ...

Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 366
Registriert: So 5. Mai 2013, 11:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Anzeige

Re: AW: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon herbhaem » So 18. Aug 2013, 08:29

Hallo Martin,
me68 hat geschrieben:

Wieviele Adapter hast Du eigentlich?



1) Fangen wir mal mit meinem Grundstecker an, das ist der CEE blau, 1x230V/16A, aka Campingstecker
Meinen 16A-Ziegelstein habe ich sofort auf diesen Stecker umgerüstet.

2) Die Ladesäulen der VLOTTE in Vorarlberg haben einen CEEplus-Stecker, das ist der rote Drehstromstecker mit Zusatzkontakten, der die Station erst einschaltet, wenn der Stecker präsent ist. Also braucht´s dafür auch einen Adapter.
Ich habe 4m 5x2,5 qmm genommen und an eine Leiste mit 3Stk. blauen CEE angeschlossen.
Das hat den Vorteil, daß man bei E-Mobil-Treffen, die ich doch im Jahr ein paar Mal besuche, gleich noch zwei anderen einphasigen Nachbarn Strom geben kann. Ein weiterer Vorteil ist, daß ich im Winter an einer zweiten Phase einen Heizlüfter anschließen kann, ohne immer ein zweites Kabel einstecken zu müssen.
An meinem Stellplatz zu Hause habe ich eine rote und blaue CEE16A.

3) Dann die Schweizer Stecker. Wenn man während einer Wanderung das Auto bei einem Gasthaus laden will, trifft man meistens auf einen T13 - Stecker, einphasig 10A. Dann muß ich halt meinen Bettermann-Ziegelstein runterregeln, eine T23 kann mit 16A belastet werden.

4) EDIT: Fast vergessen habe ich den Schukostecker. Dafür habe ich auch einen Adapter, von Schuko auf CEEblau.

Hier ein Bild der Schweizer Stecker und daneben ein Schukostecker. Ich habe den T13, T23 und T15 (danke cameri (Erich) für das Auslegen Deiner Adapter beim BRUSA-Ladehalt bei der WAVE 2013):
Bild

Die CH-Adapter habe ich immer dabei, weil ich in 5 Minuten in der Schweiz bin und öfters Ausflüge mache.

Bei Reisen in Typ2-Gebiete nehme ich einen Selbstbau-Adapter Typ2 auf CEE dreiphasig mit.
Meistens nehme ich noch je 10m CEEblau- und CEErot-Verlängerung mit, wenn ich auf Treffen fahre.

Das schaut alles recht kompliziert aus, im Alltag verwende ich zu 95% den CEErot.
Zuletzt geändert von herbhaem am So 15. Sep 2013, 15:42, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 444
Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon me68 » So 18. Aug 2013, 10:23

Hallo Herbert!

Danke für die Übersicht. Mein Ziegelstein hat nur 10A - damit fallen schon einige Optionen, die sich bei 16A auftun schon mal weg. Wie gesagt eine Schuksteckdose reicht mir - und das i.a. zuhause.

Ich sehe halt ein bisschen das Problem der Außenwirkung. Wenn Du mit dem Zeug irgendwo aufkreuzt und ein Passant beobachtet das, dann denkt er sich vermutlich, das ist nix für mich. Da brauche ich ja eine elektrotechnische Ausbildung, überspitzt formuliert.

Wenn ich aber an eine Ladesäule fahre mit fixem Ladekabel und einfach anstecke, dann ist das ja schon bekannt vom Sprittanken und wird sicher auf keine Akzeptanz-Problem stossen - mit Ausnahme der Wartezeit, wenn man es wie einen Tankvorgang bisher handhabt. Wenn ich aber Anstecke und weggehe, ins Einkaufszentrum, in die Fußgängerzone, ins Cafe, Theater usw. hat der oben angesprochene Passant vermutlich kein Problem mit der Elektromobilität.

Btw. Du hast davon gesprochen, dass Du immer über Deinen Ziegelstein gehst, auch an einer Typ2-Ladesäule, weil Du immer Dein Strommessgerät dazwischenschalten möchtest. Hast Du schon mal daran gedacht dieses fix ins Auto einzubauen? Ein Zwischenstück zur Ladebuchse im Inneren des Autos - zufälligerweise ist dort in der Nähe im Kofferraum auch eine Abdeckung - da müsste sich das doch unterbringen lassen - auch reversibel, oder?

Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 366
Registriert: So 5. Mai 2013, 11:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: AW: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon me68 » Mo 26. Aug 2013, 10:49

meta96 hat geschrieben:
Merci Martin. Bitte um Rückmeldung, wenn Herr Betterman sich meldet. Aber sonst, wow, d.h. 250€ und der Leaf ist für die Zukunft gerüstet und/oder frauentauglich(er), weil die Meinige pfeift mir immer was, wenn ich ihr mit ... komme.


Hallo!

Die Antwort von Henning Bettermann:

"Elektrisch betrachtet sind Typ1 und Typ2 voll kompatibel, Sie können also getrost umrüsten, falls mechanisch alles passt. Wenn Sie eine evtl. noch vorhandene Gewährleistung nicht riskieren wollen, könnte ich Ihnen aber auch Teile für einen Spezialadapter anbieten, bestehend aus Typ2-Einbaubuchse nebst Gehäuse und einer Typ1-Kupplung.

Die Einbaubuchse benötigen Sie so oder so, siehe Zeichnung im Anhang.

http://www.ratio.nl/en/catalog/articleg ... ars-inlets

Falls die Ausführung von RATIO nicht passt, fordern Sie bitte bei WALTHER eine Zeichnung für einen Typ2-Ladegerätestecker an, ich kann das Produkt ggfs. für Sie bestellen."

Ich werde ziemlich sicher umrüsten.

...stay tuned ...

Martin
Bild

... unterwegs mit einem Citroen C-Zero, Bj. 8/2012
... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 366
Registriert: So 5. Mai 2013, 11:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: Kupplung CEE+-Stecker auf CEE-Buchse?

Beitragvon ATLAN » Mo 9. Sep 2013, 20:31

Zwar ein wenig OT, aber Herbert ist hier sicher der beste Ansprechpartner - Antwort bitte eventuell in neuem, passenderen Thread:
Mir ist zwar mittlerweile klar, das die CEE+ bei den Vlotte P&C-Stellen mit den Pilotkontakten des CEE+ ein Schütz anziehen lassen, was mich aber noch immer ein wenig verwirrt sind die Einträge im Lemnet bez. der Stromstärken, so zB: "2 Anschlüsse: CEE+ 400V/32A(2x16A)"
Was bedeutet das jetzt ? Eine CEE+ mit einer Adapterkabelpeitsche auf 2x CEE rot 16A ? Oder ist jede Dose nur mit 16A abgesichert? Stehen pro CEE-Dose alle 3 Phasen zur Verfügung? Würde ein 3-Phasiger Adapter CEE+ zu CEE auch funktionieren und wenn ja mit welcher Stromstärke? "Originalfreischaltadapter" gibt's ja von den Illwerken nur CEE+Rot zu CEE Blau bzw Schuko, oder? Bezieht sich der Lemneteintrag etwa auf diese Adapter :? :?:
Eventuell kannst du da ja ein wenig Licht ins Rätselraten bringen - Danke schon mal vorab.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon herbhaem » Mo 9. Sep 2013, 23:51

Hallo Rudolf,

die meisten VLOTTE-Säulen haben 2 Stk. CEE+ (rot) 16A. Die 32A beziehen sich wohl auf die Zuleitung. Jede der zwei Ausgänge ist separat mit 16A abgesichert. Es stehen alle drei Phasen zur Verfügung.
Die CEE+ - Stecker sind einzeln nur sehr teuer zu bekommen. Am billigsten ist, bei VLOTTE einen Adapter auf Schuko zu kaufen und den CEE+ - Stecker nach eigenen Vorstellungen -natürlich im Rahmen der Sicherheitsvorschriften! - weiter zu verwenden.

Als das VLOTTE-Projekt gestartet wurde, galt CEE+ noch als aktuell. Mittlerweile ist ja Typ2 im Vormarsch.
Die Forderung nach Spannungsfreischaltung bei Ruhebetrieb wird aber auch bei diesem Konzept erfüllt.
Die erste öffentliche Typ2-Säule der VLOTTE habe ich beim illwerke vkw - Hauptsitz in Bregenz gesichtet - 2xTyp2 32A dreiphasig und gleich hier in die Stromtankstellenliste eintragen lassen.
Zuletzt geändert von herbhaem am Do 14. Nov 2013, 10:47, insgesamt 4-mal geändert.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 444
Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon ATLAN » Di 10. Sep 2013, 00:45

Hallo Herbert,
danke für die Infos, jetzt blicke ich da durch! :danke:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon eDEVIL » So 15. Sep 2013, 15:01

Mal eine Frage zur Idee im Anfnagspost, Typ2 auf 3x CEE blau zu adaptieren, um gleich 3 LEaf oder andere Einphasige Modell gleichzeitig zu laden.

Hat das mal jemand gemacht?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11924
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: AW: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon herbhaem » So 15. Sep 2013, 15:52

eDEVIL hat geschrieben:
Mal eine Frage zur Idee im Anfnagspost, Typ2 auf 3x CEE blau zu adaptieren, um gleich 3 LEaf oder andere Einphasige Modell gleichzeitig zu laden.

Hat das mal jemand gemacht?


In einem meiner Posts vom 18.8.13 habe ich das schon erwähnt:
"Die Ladesäulen der VLOTTE in Vorarlberg haben einen CEEplus-Stecker, das ist der rote Drehstromstecker mit Zusatzkontakten, der die Station erst einschaltet, wenn der Stecker präsent ist. Also braucht´s dafür auch einen Adapter.
Ich habe 4m 5x2,5 qmm genommen und an eine Leiste mit 3Stk. blauen CEE angeschlossen.
Das hat den Vorteil, daß man bei E-Mobil-Treffen, die ich doch im Jahr ein paar Mal besuche, gleich noch zwei anderen einphasigen Nachbarn Strom geben kann. Ein weiterer Vorteil ist, daß ich im Winter an einer zweiten Phase einen Heizlüfter anschließen kann, ohne immer ein zweites Kabel einstecken zu müssen. "

Das ganze besteht aus 2 Teilen: Einem Adapter Typ2 auf CEE rot und einer Steckdosenleiste mit 3xCEE blau mit CEE-rot Anschlußstecker.
Da ich meistens an CEE rot lade, ist die Trennung in 2 Einheiten sinnvoll. Der Typ2-Adapter wird bei Bedarf vorgeschaltet.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 444
Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon eDEVIL » So 15. Sep 2013, 17:19

sehr schön. Foto wäre toll.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11924
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast