Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon Kaipi74 » Di 16. Jun 2015, 11:00

Hallo Leute!

Bin neu angemeldet hier, wobei ich das Forum nun schon länger besuche. Das Thema wurde schon öfter angesprochen, aber mich verwirren die vielen Foren-Beiträge zum Them Leaf laden eher als sie mir helfen. Muss aber zugeben, dass ich schon einiges dazugelernt habe :)

Meine Situation: Kauf eines gebrauchten Leaf steht bevor - hab noch keinen konkret in Aussicht, wollte auch mal das Drumherum abchecken. Zuhause hab ich in der Garage einen 16A CEE rot an der Wand hängen und auf Arbeit steht eine Typ2 11/22 kw Säule die ich kostenlos besaugen darf.

Meine Fragen:
a) Reicht für die Arbeit ein "normales" Typ 2 auf Typ 1 Kabel ohne eigene ICCB? Sollte es 32A haben - um auch an anderen Säulen keine Probleme zu kriegen (es stand iwo was dass manche Säulen nur 32A-Kabel akzeptieren)

b) um nicht das Wohnhaus mit der brennenden Garage zu beheizen, wollte ich fragen, ob ein Adapter CEE rot auf blau und CEE blau auf Standard Schuko in Kombination mit dem Notladekabel funktionieren würden - ohne abzurauchen. Im Forum steht immer wieder mal, dass die normalen Schukos recht heiß werden können bei Dauerlast. Trifft das auf den Notladekabel-Stecker auch zu, sollte ich mir hier also auch ein neues Kabel mit ICCB zulegen? Wozu hätte ich das Notladekabel dann?

So, vielen Dank für Eure Hilfe und "Licht"!
Kaipi74
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 15:44

Anzeige

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon agerhard » Di 16. Jun 2015, 11:19

Hallo Kaipi74,

werde mal versuchen hier zum Licht etwas beizusteuern:

1. Ja. Ja.

2. Ja, Kombination würde funktionieren. Könntest aber auch gleich Adapter CEE16 rot auf Schuko nehmen (z.B. Brennenstuhl ANr 1132960, EAN 4007123048854). Notladekabel kann nur 10A, die 16A der Dose kannst du somit nicht voll ausnutzen. Neues Kabel wäre dann wohl einstellbar 6A-16A (EVSE, Spark,...) und du könntest damit an der Dose schneller laden.

Notladekabel dann für - den Notfall natürlich ;-)

Gruß,
agerhard
1. EV: Botschafter-Leaf (04.2015 von eDEVIL übernommen) 2. EV: PerlWeiß-Leaf (10.2016 von Solarstromer übernommen)
Benutzeravatar
agerhard
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 8. Jul 2014, 14:58
Wohnort: Region Stuttgart

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon Bluebird » Di 16. Jun 2015, 11:20

a) ja, 32A zwingend bei 6,6 kW Lader, bei 3,7 kW Lader optional (es werden dann von den möglichen 32A nur 16A wirklich genutzt)
b) mit max. 10A ICCB kein Problem
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 17:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon midimal » Di 16. Jun 2015, 11:24

Moin Kapi & Welcome im Forum :)

Add. a) es reicht ein Typ2 auf Typ1 Kabel aus. Wenn Du Dir ein Typ2->Typ1 Kabel zulegst achte auf 2 Dinge
- Kabellänge mind 8 Meter damit Du auch an zugeparkte Säulen rankommst
- 32A kodiertes Kabel da manche Säulen zicken wenn man z.B. 16A Kabel anschliesst. Ich empfehle Dir ein Kabel von der Firma Bettermann. Außerdem mit einem Leaf der einen 6.6kW Lader hat kannst DU mit 6.6KW nur dann laden wenn das KAbel 32A kodiert ist und die Säule >= 32A liefert (22kW Säulen)

Add. b) wenn in der Garage die Leitung für 16A CEE Rot korrekt verlegt wurde (Absicherung/Kabelquerschnitt) dann kannst DU mit einem Adapter CEE-Rot auf Schuko problemlos laden. Der s.g. Ziegel zieht max 10A.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6264
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon Pivo » Di 16. Jun 2015, 11:50

Mal abgesehen davon, dass es kein Ladedunkel beim Leaf gibt, ist die Ladeluke beleuchtet - zumindest bei den aktuellen Modellen :D

Herzlich willkommen hier.

zu a)
Ja, nimm ein 32A Kabel.
Ein paar wenige Säulen verweigern das Laden mit nur einem 16A o. 20A Kabel - obwohl es trotzdem gehen könnte/müsste.
Ausserdem ist es auch etwas zukunftssicherer, falls man eines Tages doch den Leaf mit 6,6kW Lader holt, das Kabel verleihen oder weiterverkaufen wollte.

zu b)
Ja geht.
Aber zuviel Adapterorgien sind im Alltag dann doch ungeeignet.
Für die Ausnahme ja, dann nimm gute hochwertige Adapter, Stecker etc..
Falls du regelmässig und oft an CEE-rot laden wolltest, wäre eine passende Lösung besser geeignet.

Also entweder eine Wallbox, die man auf der einen Seite an CEE-rot anstecken kann und auf der anderen Seite entweder eine Typ2-Dose hat (dann kannst du das übliche Typ2-Typ1 Kabel verwenden) oder direkt auf einen Typ1 Stecker geht.

Alternativ gibt es auch Lade-Kabel, mit der Elektronik, die auf der einen Seite einen CEE-rot Stecker und auf der anderen Typ1 haben.
Nur als Beispiel:
http://www.evselect.eu/evselect-32a-v3-memory-p-52.html

Da ich fast ausschliesslich an Typ2 Ladestationen lade und so gut wie nie an CEE lade, habe ich nur die einfachen Adapterlösungen CEE-rot auf Schuko und CEE-blau auf Schuko.
Pivo
 
Beiträge: 456
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 15:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon mlie » Di 16. Jun 2015, 12:14

Pivo hat geschrieben:
Mal abgesehen davon, dass es kein Ladedunkel beim Leaf gibt, ist die Ladeluke beleuchtet - zumindest bei den aktuellen Modellen :D


Aber nur der neue Leaf, der env200 hat ne unbelichtetet Klappe...

Ansonsten wurde schon alles gesagt. Viel Spaß mit dem Leaf.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon Kaipi74 » Di 16. Jun 2015, 12:37

Wow! Super, und vielen Dank für die rege "Licht ins Dunkel bring"-Hilfe 8-) ! Da kann ich doch was mit anfangen und gleich mal Vorbereitungen treffen :) Hoffe das zieht sich mit dem Kauf jetzt nicht mehr allzu lange hin.

Freu mich schon drauf, wenn ich auch mal was beisteuern kann :D
Kaipi74
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 15:44

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon Pelle_HB » Di 16. Jun 2015, 13:53

Kaipi74 hat geschrieben:
...
Meine Fragen:
a)...
b) um nicht das Wohnhaus mit der brennenden Garage zu beheizen, wollte ich fragen, ob ein Adapter CEE rot auf blau und CEE blau auf Standard Schuko in Kombination mit dem Notladekabel funktionieren würden - ohne abzurauchen. Im Forum steht immer wieder mal, dass die normalen Schukos recht heiß werden können bei Dauerlast. Trifft das auf den Notladekabel-Stecker auch zu, sollte ich mir hier also auch ein neues Kabel mit ICCB zulegen? Wozu hätte ich das Notladekabel dann?
...


Für den Fall, dass du zu Hause langsam laden möchtest (reicht ja auch :) ), plädiere ich hierfür:
- den Ladeziegel mit Schukostecker auf CEE blau- Stecker umbauen/umbauen lassen.
Man hat einfach bessere Kontakte (Somit weniger Wärme). Und so hat man auch die Möglichkeit direkt auf Campingplätzen laden zu können.

- Dann noch einen kleinen Adapter CEE blau Buchse auf Schuko-Winkelstecker. Damit hast du den Notfall in der "Pampa" abgedeckt. Der bleibt im Auto. Er verbindet den Ziegel mit der Haushaltssteckdose im Bedarfsfall.

- Da du die rote CEE hast würde ich hier einen Adapter von CEErot16A Stecker auf CEE blau Buchse bauen / bauen lassen. Wäre gut wenn der so lang ist, dass der „Ziegel“ nicht am Kabel hängt. Es soll auf Dauer nicht so gut sein.

Oder aber, es gibt auch Leute die die Wallbox vom Ampera mit festem Kabel benutzen.
Musste mal suchen.
Sonnenseite http://www.sonnenseite.com/de/
Energiewende TV http://www.warroom.tv/

ZOE (Q210) Intens (Bj 07/2014) ab 09.11.2015
GM EV-1 :twisted: time for revenge :twisted:
Reservierung Tesla Modell ≡ am 21.04.2016
Benutzeravatar
Pelle_HB
 
Beiträge: 283
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 20:22
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon Leaf2013 » Di 16. Jun 2015, 18:31

Pelle_HB hat geschrieben:
Kaipi74 hat geschrieben:
Oder aber, es gibt auch Leute die die Wallbox vom Ampera mit festem Kabel benutzen.
Musste mal suchen.


Stimmt uns z.B. :D. Wir halten nix von Adaptern. Zu Hause ist es einfach extrem bequem, wenn man das Spiralkabel, welches fest an der Wallbox hängt, einfach nimmt und ins Auto steckt. Noch viel bequemer ist es aber, wenn man mit dem Laden fertig ist. Du musst keine Kabel aufwickeln und umständlich im Kofferraum verstauen. Einfach nur Stecker ziehen und Kabel über die Wallbox hängen... fertig. Zudem kenne ich uns. Nach spätestens vier Wochen hätten wir uns die Mühe gespart und hätten den Knochen einfach in der Garage liegen lassen. Ergo unterwegs keine Notlademöglichkeit mehr gehabt.
So ist das aber echt fein. Knochen liegt im Kofferraum und wir haben ihn immer dabei. Das beruhigt doch ungemein :lol:

Die Ampera Wallbox dürfte die günstigste am Markt sein, funktioniert prima und ist mit dem Spiralkabel echt praktisch.
Die Box kostet bei Opel laut Liste ca. 445 Euro und sollte man einen Opler kennen, der das Ding über Mitarbeiterkauf besorgen kann, nur noch 311 Euro. Damit kann ich gut leben und erkaufe mir ein ganzes Stück Bequemlichkeit. Den Lader brauchen, zumindest wir, fast täglich. Es ist sicher auch problemlos machbar die Wallbox mit nem CEE-rot Stecker zu versehen, solltest du kein eigenes Kabel legen können oder wollen. Wir haben ein eigenes 5x2,5mm2 Kabel zur Wallbox gelegt, mit LS und FI gesichert. Zudem hängt die Wallbox an nem eigenen kleinen Hutschienenzähler. So behalten wir auch den Überblick, was uns die Laderei kostet.

Auf jeden Fall wünsche ich dir für die Zukunft schon mal viel Spaß mit deinem neuen Leaf :-)
Wir fahren seit Mai 2015 einen Leaf Tekna. Unser Espace (Gasumbau) wurde somit zum Zweitwagen.
In 3 Monaten rund 8000km Erfahrung und einen Durchschnittsverbrauch von 13,6kWh/100km.
So macht Auto fahren endlich wieder Spaß :D :D :D
Benutzeravatar
Leaf2013
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 00:34

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon icu2 » Mi 9. Sep 2015, 17:43

Nochmal bitte für die Leute die langsam vom Begriff sind wie mich :D :

Ich habe in der Garage eine Schuko und eine CEE16.

Wenn ich jetzt den Typ 1 6,6 kw Ladeanschluss mitbestelle, bringt mir das was ohne CEE32 ?
(Eine feste Wallbox möchte ich vorerst nicht installieren, eine mobile Ladestation wäre eventuell eine Option)

Danke und Grüße
Benutzeravatar
icu2
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 16:46

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste