Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon p.hase » Mi 9. Sep 2015, 18:31

icu2 hat geschrieben:
Nochmal bitte für die Leute die langsam vom Begriff sind wie mich :D :

Ich habe in der Garage eine Schuko und eine CEE16.

Wenn ich jetzt den Typ 1 6,6 kw Ladeanschluss mitbestelle, bringt mir das was ohne CEE32 ?
(Eine feste Wallbox möchte ich vorerst nicht installieren, eine mobile Ladestation wäre eventuell eine Option)

Danke und Grüße

erst wenn du einen CEE32 draussen vor deine garage dranbohrst bringt es ALLEN etwas. idealerweise eine drehstromkiste. dann einen ladekontroller für 645 euro anschaffen. um am ende festzustellen, daß du ihn 2x benutzt hast...
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6202
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon Master One » Mi 9. Sep 2015, 19:20

Da fehlt mir jetzt auch gerade der Durchblick:

Unser Elektriker würde eine rote CEE Dose setzen, und die Verkabelung zukunftssicher auf 32A auslegen, der Anschluss kann aber wegen der Einstufung des Hauses beim Stromnetzbetreiber nur mit maximal 25A belastet werden.

Ich könnte einen Leaf über den Typ1 6.6 kW Ladeanschluss also nur mit maximal 5.5 kW (= 24A einphasig) laden.

Kann der Leaf das denn überhaupt? Also 5.5 kW statt 6.6 kW, oder geht das nur mit den Abstufungen 6.6 kW (32A) / 4.6 kW (20A) / 3.7 kW (16A), wie auf der Nissan Leaf Webseite beschrieben?

Das zuvor erwähnte CEE32 auf Typ1 Ladekabel fällt damit dann jedenfalls flach.

Was wäre hier für daheim die günstigste passende Lösung?
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon mlie » Mi 9. Sep 2015, 20:07

Der Leaf nimmt sich den Strom, den du ihm vorgibst, im Rahmen seiner Möglichkeiten, also von 6-28A. Wenn du ihm 25A vorgibst und er den Doppellader hat, dann nuckelt er das auch. Selbst mit 16A wird er in 6 Stunden voll, weniger möchte man ja im Grunde genommen auch nicht schlafen.

Anbei mal mein Hausstromzähler mit dem env200 am 10A-Ziegel, ich kam mit 27% SOC an und er darf per Timer von 21.20 Uhr bis 5.50 Uhr laden. Vorheizung (der neue Huckel) soll um 6.20 Uhr fertig sein.

Man sieht nebenbei auch schön den Geschirrspüler in der Nacht und meine Hausgrundlast, die kleinen Höcker ist der Tiefkühlschrank.

Wen du also mit 20 oder 25 A lädst, sollte da genug Luft sein, selbst wenn du komplett leer bist. Die 32A Option ist aber unterwegs hochpraktisch, muss man doch nur 3 Stunden statt 6 Stunden auswärts essen gehen. ;-)

env200.png
Ladkurve mit Haus
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon Master One » Mi 9. Sep 2015, 20:47

Sehr schön, @mlie, da bin ich dann schon mal beruhigt.

Ich habe gerade gesehen, dass das EVSELECT 32A Type 1 J1772 (V3 Memory) Ladekabel doch in Frage kommt, da dieses eine sehr flexible Einstellmöglichkeit des Ladestroms ermöglicht, u.a. auch die von mir benötigten 24A. Das Teil kostet 510 EUR brutto und man benötigt nichts weiter als die CEE32 Dose.

Oder gibt es noch etwas günstigeres?

Ist schon praktisch, auch für unterwegs, dazu dann noch Adapter für CEE16 und Schuko, und man ist für fast alle Fälle gerüstet. Das Einzige, das dann noch fehlt, ist das 32A-kodierte Typ2 auf Typ1 Kabel. Oder gibt es einen Adapter von Typ2 auf CEE32?

Wäre doch toll, wenn es eine echte All-in-One Lösung geben würde!
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon tyman » Do 10. Sep 2015, 17:50

Folks,
quick question...
:-)
Ich fahre ja einen Zoe. Sieht man ja unten in der Signatur.
Und ich habe eine Wallbox zu Hause mit Typ2 Stecker.
Wenn ich nun einen Leaf bei mir zu Hause laden wollen würde, was müßte ich dann dafür tun?
Und was ist die maximale Ladeleistung, die der Leaf abkann?
Ich bin so gar nicht technisch unterwegs und so richtig habe ich den thread wohl nicht durchgeholt...
Wurde meine Frage schon weiter oben beantwortet?
:?: :oops:
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/2013-09/2017)
Hyundai Ioniq Aurora Silber - STORNIERT
B250E Electric Art - Migaloo (ab 09/2017)
29x 300wP = 8,7kWp mit LG Chem Resu 10 im Keller und 43kW Wallbox Wallb-e in der Garage
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:07
Wohnort: Pinneberg

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon ATLAN » Do 10. Sep 2015, 18:00

Wenn die Wallbox Kabel & Stecker direkt dran hat, benötigst du sowas wie hier besprochen:

kia-soul-ev/typ2-kupplung-t11881.html#p227763

Ansonst, wenn Buchse an der wallbox, einfach das dem Leaf (hoffentlich) beiliegende Typ1 zu Typ2 Kabel anstecken, so wie auf einer öffentlichen Säule.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon sauseschritt » Fr 19. Feb 2016, 11:05

Nachdem nich nun einen Leaf mein Eigen nennen kann, schiebe ich diesen Thread mal wieder hoch - genau hier hätte ich gerne nochmal Rat von Euch zur Grundausstattung.
Leaf: Normaler "Standard-Lader
Ladesituation zu Hause: Ich habe in der Garage eine CEE, rot 16A Dose. Diese würde ich nutzen, um zumindest mit 16A laden zu können und nicht eine normale Schuko-Dose "heisslaufen" zu lassen. Weiterhin hätte ich gerne in eine zukunftsfähige Lösung investiert, d.h. die Möglichkeit für später mal auf Typ2, 11WK etc. umstellen zu können, ohne aber das Budget unnötig (Vierstellig) zu belasten
Ladesituation unterwegs: Bin hauptsächlich Pendler, in der Region ist ChadeMo halbwegs gut ausgebaut, aber für den Fall der Fälle wäre ein Typ2 Kabel schon praktisch

Meine derzeitige Planung auf Basis meines hier rudimentär angelesenen Wissens:
1) Flexible Wallbox mit Typ2 Buchse, habe mir die EV Plug B3200R als mögliche Variante ausgeguckt, mit Adapter 32 auf 16 CEE
2) Typ 2 / Typ 1 Kabel, 32A

Ist das Equipment schlüssig oder habe ich einen Denkfehler drinne?

Danke vorab!
sauseschritt
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 9. Feb 2016, 17:35

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon harlem24 » Fr 19. Feb 2016, 11:12

Nö, paßt so.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3703
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon tom » Fr 19. Feb 2016, 11:25

Hallo Sauseschritt

Erst mal Gratulation zu deinem Leaf! Neu gibt es von Ratio Electric recht günstige Wallboxen mit Typ 2 Dose. ein- oder dreiphasig, 16 oder 32 Ampere. Das wäre dann auch zukunftsfähig und unabhängig vom Fahrzeug: http://www.ratio.nl/en/catalog/e-mobili ... /g+c+s+i+a
Über mich sind diese beziehbar, wie alles von Ratio: http://www.schnellladen.de
Wir haben Sie noch nicht aufgeschaltet, dies wird aber in nächster Zeit folgen. Preislich in einem ähnlichen Rahmen wie die restlichen Produkte von Ratio Electric: http://www.schnellladen.de/de/ratio-electric

Per PN kann ich auch bereits Bestellungen entgegen nehmen.

Derzeit geben wir mit folgendem Code auch noch 20 EURO Rabatt auf alles im Shop: SL2016DM

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1817
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Kann jemand Licht ins Leaf-Ladedunkel bringen?

Beitragvon p.hase » Fr 19. Feb 2016, 13:19

@sauseschritt: du hast doch keinen doppellader, dein leaf kann das doch gar nicht verwerten. wir laden seit 2011 etwa 60000-70000km per teurer outdoor-schuko und original panasonic-ziegel mit 3550-3730W ohne irgendwelche probleme. null investitionskosten. nächste woche kommt mein tekna mit doppellader. auch der kriegt nur die 3550W mit schuko serviert. mehr nicht.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6202
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste