Induktionsladung für Nissan Leaf nachrüsten

Re: Induktionsladung für Nissan Leaf nachrüsten

Beitragvon E-lmo » Do 26. Jan 2017, 17:25

Wie ich so gelesen habe, muss man bei dem System auf den Zentimeter genau einparken, damit sich beide Spulen direkt gegenüberstehen, sonst wird der eh schon vorhandene Ladeverlusst noch größer. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es der Bequemlichkeit dient.
Da sehe ich eine Wallbox mit festem Kabel und durchdachter Kabelaufbewahrung nicht so stark im Nachteil, als dass ich mir Gedanken zu einer Umrüstung machen würde.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

Re: Induktionsladung für Nissan Leaf nachrüsten

Beitragvon p.hase » Do 26. Jan 2017, 17:40

hast du den film ganz geschaut oder einfach nur mal so gepostet, etwa weil dir langweilig war oder so?
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5609
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Induktionsladung für Nissan Leaf nachrüsten

Beitragvon E-lmo » Do 26. Jan 2017, 17:56

Ich hatte gestern einen ähnlichen Artikel gelesen, bei dem hatten die Testteilnehmer Kreidemarkierungen für die Radpositionen auf Ihrem Parkplatz. Aus dieser Beobachtung resultiert meine Antwort. Ja das Video habe ich erst jetzt angeschaut. Die Einparkhilfe dirigiert aber auch nur in die Längsachse. Die Position in Querrichtung muss man aber auch treffen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Vorherige

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast