Günstiger 22kW AC Lader

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon DeLike » Mi 17. Feb 2016, 07:48

redvienna hat geschrieben:
Leider verstehe ich nur Bahnhof. ;)

Welche 6,6 kW Lader kann man denn aufrüsten ?

Geht das bei unserem FFE auch ?


Mit nem FFE ist es mir gar nicht bekannt :(
Zuletzt geändert von DeLike am Mi 17. Feb 2016, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Anzeige

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon redvienna » Mi 17. Feb 2016, 07:49

OK, na dann müssen wir wohl vorläufig damit leben.

Dachte man kann von einphasig auf dreiphasig oder so umbauen.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5938
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon DeLike » Mi 17. Feb 2016, 07:52

redvienna hat geschrieben:
OK, na dann müssen wir wohl vorläufig damit leben.

Dachte man kann von einphasig auf dreiphasig oder so umbauen.


Eigentlich kann man immer.

Ich kann natürlich googeln aber man braucht bisschen mehr Zeit und Erfahrung.

Was für eine Batterie ist in FFE? Auch 96S 400VDC?
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon redvienna » Mi 17. Feb 2016, 07:56

Ehrlich gesagt keine Ahnung. :?
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5938
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon DeLike » Mi 17. Feb 2016, 08:02

redvienna hat geschrieben:
Ehrlich gesagt keine Ahnung. :?


Erlich sind diese Lader für die Menschen, die viel in Elektobereich verstehen und selbst schrauben können. ;)
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon redvienna » Mi 17. Feb 2016, 08:04

Schon klar ich würde es auch verbauen lassen.

Selbst schraube ich nicht herum. ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5938
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon DeLike » Mi 17. Feb 2016, 13:59

2 Berndte
DeLike hat geschrieben:
Umbau auf bis 67V ist ganz einfach. Dafür braucht man 2 Widerstände tauschen:

RE53 mit 27kOhm auf 39kOhm - Überspannungsschutz
RE133 mit 1,6kOhm auf 1kOhm - Ausgangsspannung Obergrenze.

Man muss aber beachten, dass die PSU gebraucht und nicht bis 67V konstruiert geworden sind. Also keine 30A mit 67V, da es über 2kW für 1PSU und 2kW×12÷0,92Eff.=26kW Belastung auf 22kW Säule ist!

Auf jeden Fall sollen Sie leider warten. Kommende 12 PSU sind für Leute, die seit dem 2015 schon warten.

MfG DeLike


Es gibt noch 3 Potis. Auf dem Foto soll man gezeichneten auch drehen für Überspannungsschutz.
img192.jpg
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon DeLike » Do 18. Feb 2016, 15:33

12 PSU 22kW Lader. Aufbau im Ausland.

Fotografija-0006.jpg
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 19. Feb 2016, 22:10

Hmm, ich weiss nicht ob das so gut ist. Da werden ~ 400 V zusammen geschaltet und die Gehäuse sind alle miteinander verbunden.
Das bedeutet auch das nun statt vielleicht 70 V max. nun 400 V an der Isolierung anstehen, wenn denn die DC Ausgänge mal nicht sogar mit dem Gehäuse verbunden sind.
Dazu kommt, ich hoffe die Anschlüsse haben alle parallel noch einen ~ 65 V Spannungsbegrenzer. Sonst kann es passieren, das beim Einschalten/Ausschalten/ohne Last oder ohne eingeschaltete Netzteile nur an einem die ganzen 400V der Batterie anstehen.
Aber das ist sicherlich alles beachtet worden ;-)
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Günstiger 22kW AC Lader

Beitragvon DeLike » Sa 20. Feb 2016, 01:28

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Hmm, ich weiss nicht ob das so gut ist. Da werden ~ 400 V zusammen geschaltet und die Gehäuse sind alle miteinander verbunden.
Das bedeutet auch das nun statt vielleicht 70 V max. nun 400 V an der Isolierung anstehen, wenn denn die DC Ausgänge mal nicht sogar mit dem Gehäuse verbunden sind.
Dazu kommt, ich hoffe die Anschlüsse haben alle parallel noch einen ~ 65 V Spannungsbegrenzer. Sonst kann es passieren, das beim Einschalten/Ausschalten/ohne Last oder ohne eingeschaltete Netzteile nur an einem die ganzen 400V der Batterie anstehen.
Aber das ist sicherlich alles beachtet worden ;-)


Extra für Sie ;)

20160219_232824.jpg

20160219_233926.jpg


Dank dem IT-Cousin mit 8 PC-Kabeln :D :D :D
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste