Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon DidiD » Mo 12. Dez 2016, 23:00

darum lade ich meist mit dem "Ziegel" und habe als Unterstützung einen PV-Speicher im Einsatz.
Damit lässt sich der Leaf wunderbar parallel zum Haus mit aufladen.
Ich war es leid mir immer anhören zu müssen wie dreckig der Kohlestrom ist.....
DidiD
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 18. Nov 2014, 20:34

Anzeige

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon xado1 » Mo 12. Dez 2016, 23:11

ich hab auch das verstellbare ampera ladegerät,da kann der ladestrom auf 6,10,13,und 16 ampere eingestellt werden
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon Kelomat » Mi 14. Dez 2016, 19:35

DidiD hat geschrieben:
Ich war es leid mir immer anhören zu müssen wie dreckig der Kohlestrom ist.....


Damit soll mir einer kommen... Den erklär ich mal das der Liter Sprit auch 1,2kWh Strom bei der Produktion braucht und das wird auch nicht mit Solarstrom gemacht...
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon franzno » Sa 21. Jan 2017, 17:55

Moin,
der LEAF steht nun als Eigentum vor meinem Haus!
Demnächst soll eine Wallbox installiert werden. Frage: In der Bedienungsnleitung heisst es, an regnersichen TAgen solle man beim LAden drauf achten, dass kein Wasser eindringt - heißt das, der Leaf sollte immer irgendwo unterstehen zum LAden? Ebi usn stünde er frei am Haus...?

Ach ja, Offtopic zum Leaf Spy mit Android-Phone: Heute gelingt es mir nicht, das zum LAufen zu kriegen (zweiter Versuch überhaupt): das Android erkennt den Dongle. DAs war's. Ich klicke mal den Strom beim dongle an/aus, starte und schließe das Programm... Aber nichts geschieht im Programm...?
franzno
 
Beiträge: 59
Registriert: So 16. Okt 2016, 12:43

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon silberwolf » Sa 21. Jan 2017, 19:36

Anfangs hatte ich das gleiche Problem (habe jetzt ein Carport). Wichtig ist nur, daß während der Manipulation mit dem Stecker kein Wasser in die Steckdose am Auto kommt. Wenn der Stecker angeschlossen ist, ist das System relativ "spritzwasserdicht".

LeafSpy: Ist der OBD-Adapter ständig angesteckt? Trenne ihn vom Anschluß und warte ein bißchen. Hatte das Problem auch. Bin noch nicht drauf gekommen warum er manchmal, wenn er ständig gesteckt ich nicht funktioniert.
Gelassenheit ist nicht nur ein Lebensmotto. Sondern eine Tugend. (Gregor von Rezzori)
LEAF Acenta, 30kWh Akku,
Benutzeravatar
silberwolf
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 10:01
Wohnort: Burgenland, Austria

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon Greenhorn » Sa 21. Jan 2017, 19:57

Hier mal Laden, Feuchtigkeit und kälte.
IMG_20151129_083149.jpg

Geht alles Problemlos. Wie oft meiner schon im strömenden Regen an der Ladesäule stand.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon franzno » Di 24. Jan 2017, 21:59

Das Bild zeigt: Keine Wärmeentwicklung am Stecker während des Ladens :)
franzno
 
Beiträge: 59
Registriert: So 16. Okt 2016, 12:43

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon Greenhorn » Di 24. Jan 2017, 23:43

Korrekt. Und es war an Typ2 mit 3,6 kW und Timer. Er hat also bis zum Foto geladen und Vorgeheizt.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon hijo » Mi 25. Jan 2017, 10:55

Hatte ich auch mit dem ODB Adapter und meinem Handy. Das Problem war, dass wenn sich das Handy auch mit dem Auto verbunden hat ( Freisprecheinrichtung) es nur ein paar Sekunden ging und dann den Adapter nicht mehr gefunden hat. Lösung war ein altes 7 Zoll Tablet was jetzt im Auto hängt.
Japan Nissan Leaf 01.2013 wird gerade rundum gedämmt
http://meinleaf.blogspot.de/
hijo
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 21:02

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon franzno » Mi 25. Jan 2017, 17:34

Hab's gestern mal wieder geschafft - die Wahl des Bluetoothport war's (vielleicht)...
franzno
 
Beiträge: 59
Registriert: So 16. Okt 2016, 12:43

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast