Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon E_Soul » Fr 19. Feb 2016, 10:08

Hi Tom,

wusste nicht, daß Du diese Produkte auch vertreibst :-(

Danke für die Info. Ich hab jetzt den Döpke EV bestellt mit 40A und 30 mA und gehe direkt vom Hausanschluss mit einer separaten Leitung in meine Garage und dort wird CEE 32 montiert, damit bin ich auch für die Möglichkeit, hier eine Wallbox zu installieren auf jeden Fall vorbereitet.

Ich hoffe nur, daß ich dieses Ladekabel möglichst rasch bekomme. Andernfalls werde ich eine Wallbox kaufen und meine Bestellung stornieren, sollten die nicht binnen 10 Tagen liefern.

LG
Robert
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 16:53

Anzeige

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon tom » Fr 19. Feb 2016, 10:59

Hallo Robert

Ich befürchte 10 Tage kannst Du leider vergessen...

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1817
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon Lokverführer » Fr 19. Feb 2016, 11:03

tom hat geschrieben:
[...] und die CEE Dose muss mit mindestens 32A (LS) abgesichert sein. Bei mir zuhause sind es z.B. 40A.


Das ist nicht zulässig, da die Dose bei einer Belastung von >32 A überlastet wird.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1445
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon E_Soul » Fr 19. Feb 2016, 11:06

Na dann scheinen ja alle hier von völlig falschen FI's auszugehen wenn das nicht zulässig ist!
Warum würde Döpke dann diese für 22 kW Wallboxen u.ä. die mit 32 A abgesichert sind, anbieten?
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 16:53

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon tom » Fr 19. Feb 2016, 11:13

Ich bin nicht vom Fach, was El-Installatione angeht. Aber die 40A Absicherung habe ich nun schon sehr oft bei 32A Dosen gesehen. Ich könnte mir vorstellen, dass dies daher kommt, dass die Leitung oft in einem Verteiler endet (wie bei mir). Da möchte man neben der 22kW Wallbox auch mal noch ne Lampe einstecken können. Dass die CEE 32 Dose auf Dauer nicht mit mehr als 32A belastet werden sollte ist klar. Wüsste jetzt allerdings auch gerade nicht wie ich das ohne 63A crOhm Box und ZOE Q210 anstellen sollte ;)
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1817
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon E_Soul » Fr 19. Feb 2016, 11:15

Ich habe mit dem Ladegerät sowieso nur max. 32A einzustellen! Und der Kia nimmt auch nur max. 6,6 kwh...also kanns eh keine Probs geben!
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 16:53

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon Lokverführer » Fr 19. Feb 2016, 11:52

@E_Soul:
Reden wird jetzt vom Nennstrom eines FI/RCD oder von einem LS(S)?
Ein FI muss immer so demensioniert sein, dass sein Nennstrom mindestens so groß ist die der Strom der über ihn fließt.
Ein FI mit 40 A vor einer 32-A-Steckdose ist also völlig in Ordnung und auch notwendig, man dürfte keinen FI mit nur 25 A verwenden, da er überlastet werden würde.

Bei einem LSS darf maximal der Wert verwendet werden den die nachgeschaltete Installation (Leitungen und auch Steckdose) verträgt. CEE 32 liegt eben bei 32 A und daher ist auch eine Absicherung mit max. 32 A zu verwenden.

Der LSS muss Leitung und Steckdose auch dann schützen, wenn man beispielsweise einen Baustellenverteiler (CEE 32 Stecker und mehrere CEE-16/32-Ausgänge) anschließt. Hier ist es auch bei korrekter Funktion aller angeschlossenen Geräte möglich, die Wandsteckdose und auch den Verteiler zu überlasten, sofern kein 32-A-LSS verwendet wurde sondern einer mit höherem Nennwert.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1445
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon E_Soul » Fr 19. Feb 2016, 13:07

Hi Lokverführer,

es handelt sich um genau dieses Teil: Doepke Fehlerstromschutzschalter DFS4 040-2/0,03-EV.

Ich setzte ihn direkt in den Anschlusskasten nach dem Abgang in die eigene Leitung zur CEE 32 er Dose in der Garage, wo ich dann mein Ladegerät anhänge und mit 32A mein Auto einphasig lade.

Denke das ist perfekt nach meinen Begriffen.

LG
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 16:53

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 19. Feb 2016, 23:33

Ist klar das Du vor dem FI noch eine Absicherung brauchst?
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Erfahrungen mit 16A ICCB 's

Beitragvon E_Soul » Sa 20. Feb 2016, 13:17

Jepp, 32A LSS...dann müsste alles perfetto sein.
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 16:53

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast