Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon stromer » Sa 28. Jun 2014, 13:24

@ Kelomat

Ja, ich habe einen wassergekühlten Brusa NLG 513 verwendet, den ich mit 2 Edelstahl Z-Profilen unter dem Kofferraumboden verschraubt habe. Einen der Kühlschläuche des Bordladers habe ich entfernt und den Zusatzlader mit 2 neuen Schläuchen in den Kühlkreislauf eingebunden. Netz-u. Ladekabel wurden dann durch die Kabeldurchführung unter der Rücksitzbank zum Bordlader verlegt.

image.jpg


image.jpg


image.jpg
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon eDEVIL » Sa 28. Jun 2014, 13:35

stromer, Du bis der Held des Monats 8-) 8-)
Machst Du sowas beruflich oder bist Du einfach mutig? :o

lt Brusa: NLG513 wassergekühlt 11662 1300 Euro

d.h. für 2600 EUR + zubehör könnte man einen 2012er leaf auf 11KW AC Ladung Umrüsten?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon stromer » Sa 28. Jun 2014, 14:21

eDEVIL hat geschrieben:
stromer, Du bis der Held des Monats 8-) 8-)
Machst Du sowas beruflich oder bist Du einfach mutig? :o
lt Brusa: NLG513 wassergekühlt 11662 1300 Euro
d.h. für 2600 EUR + zubehör könnte man einen 2012er leaf auf 11KW AC Ladung Umrüsten?


Zu den 1300 € kommen aber noch etwas 400 € Zoll und Steuern dazu.

Natürlich geht da noch mehr. Wer sich die Bilder genauer angesehen hat, dem werden vielleicht die 4 Bohrungen in den Z-Schienen aufgefallen sein.

image.jpg
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon bm3 » Sa 28. Jun 2014, 14:45

Super !

Respekt, jemand der nicht lange fackelt, mein Leaf ist geleast, sonst wäre ich auch schon am umbauen.

Noch Fragen dazu, bist du an die Akku-Hochvolt-Leitungen zum einspeisen gegangen wie im amerikanischen Forum beschrieben ? Hast du Bilder dazu ?
Wenn man da schon rangeht, hat man dann doch eigentlich eine permanente Verbindung zum Akku oder könnte sich grad noch eine mitlegen wo man auch beispielsweise PV-Strom einspeisen könnte ohne den Chademo-Kram und ohne PV-Wechselrichter ? Allerdings auch ohne SOC-Update ?
Mit der SOC-Anzeige scheint ja problemlos zu funktionieren ?
Der Zusatzlader wird abgeschaltet (mit Relais ?) wenn der Bordlader keinen Strom mehr zieht und zugeschaltet wenn er Strom zieht ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5919
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon stromer » Sa 28. Jun 2014, 15:10

Die Rücksitzbank wurde nun ausgebaut und nach dem Entfernen der Verkleidungen kam der Bordlader (links) zum Vorschein.

image.jpg
Bild:MetricMind


Fahrzeugmittig montierte ich eine Hutschiene am Boden. Die AC- u. DC-Leitungen des Bordladers habe ich durchtrennt und über Klemmen wieder verbunden. Dann wurden auch L2, L3, AC-Eingang u. DC -Ausgang des Brusa verklemmt. L1 wurde nun noch durch den Stromwandler des Lastmonitors geführt und der Rest noch ein bisschen verdrahtet.
Das ganze funktioniert nun folgendermaßen: Der Lastmonitor misst über die durchgeschleifte Phase L1 den Stromfluß zum Bordlader. Steigt dieser über einen einstellbaren Wert, wird das Relais angesteuert und damit die Zusatzlader eingeschaltet. Senkt der Bordlader zum Ladeende den Ladestrom, so schalten sich die Zusatzlader aus und der Bordlader übernimmt die Restladung.

@ bm3

Auch in der amerikanischer Version wurden die Zusatzlader nicht an die Hochvoltleitung, sondern an die DC-Leitung des Bordladers angeschlossen. Diese ist aber bei ausgeschaltetem Lader spannungsfrei.

image.jpg
Zuletzt geändert von stromer am Sa 28. Jun 2014, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon stromer » Sa 28. Jun 2014, 15:53

Das Ladeprofil habe ich direkt von MetricMind übernommen und mittels Laptop und ChargeStar-Software über die serielle Schnittstelle des Laders eingespielt.

image.jpg


Über Hyperterminal kann man sich während des Ladens die aktuellen Messwerte wie Spannung, Ladestrom, Temperatur usw. anzeigen lassen.

image.jpg


Das war's dann auch schon. Um nochmals zur Ausgangsfrage "Darf's auch ein bisschen schneller sein ?" zurückzukommen. Ja, darf es und wird es auch. Die Bestellung für den 2. Lader geht noch heute raus und dann dauert eine Normalladung keine 7-8 Stunden mehr sondern nur noch ca. 2,5 Stunden und es steht längeren Touren mit dem Leaf nichts mehr im Wege.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon stromer » Sa 28. Jun 2014, 16:32

Hier noch eine Aufstellung der Kosten.

Brusa NLG513 1700 €
Schütz 230V 50Hz 2 Schließer 20A ESB20-20 16 €
Lastmonitor Elko PRI-32 70 €
Typ2-Ladebuchse 130 €
Klemmen, Kabel usw. 100 €

Gesamtkosten ca. 2000 €

image.jpg
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon Kelomat » Sa 28. Jun 2014, 20:25

Hat nicht das NLG5 eine eigene Leitung wo es das Hauptladegerät überwachen kann?

Also wo du die Leitung vom Ladegerät drüber führst und das NLG5 erkennt dann das dort Strom fließt und schaltet ein.
Ich bilde mir ein ich hab da irgendwas von einer Booster-funktion gelesen...

Sieht echt klasse aus! Saubere Lösung! :thumb: :thumb:

Wenn ich so nachdenke ist diese Lösung billiger als die Chademo Lösung aus Amerika. Man hat halt ein wenig zu tun ;)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1597
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon stromer » Sa 28. Jun 2014, 20:42

@Kelomat

Ursprünglich bin ich auch davon ausgegangen, daß das NLG513 über eine Boosterfunktion verfügt. Laut Auskunft von Brusa war diese Funktion das in der alten Version noch vorhanden, in der aktuellen aber nicht mehr. Eigentlich schade, da dies alles etwas vereinfacht hätte.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Darf's auch ein bisschen schneller sein ?

Beitragvon Kelomat » Sa 28. Jun 2014, 20:54

Oje ich glaube du hast mich infiziert...

Jetzt werde ich wieder Schlaflose Nächte haben :lol:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1597
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast