Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon zitic » Di 29. Apr 2014, 13:15

Da kann man gleich schön den CCS-Stecker daneben vergleichen. Also der Chademo ist schon deutlich aufwändiger und größer. Beim CCS ist das meiste ja nur eine komfortablere(Geschmackssache) Grifflösung. Da hat man dann nicht so einen größeren Hebel. Gerade beim Chademo wäre das vielleicht auch gar nicht so blöd. Aber so ein schnelles "Abknicken" des Kabels lässt die Mechanik wohl nicht zu.
zitic
 
Beiträge: 1305
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon Mike » Di 29. Apr 2014, 16:55

Verstehe ich jetzt nicht, der CHAdeMO Ver.1.0 connector hat doch kein Hebel mehr. Oder meinst Du die Länge des Steckers, bevor er zum Griff abknickt? Das ist wirklich nicht lang und nicht relevant für die Handhabung, genauso wenig wie die Farbe. ;)

http://www.chademo.com/wp/chademo-connectors/
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2190
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon steamachine » Di 29. Apr 2014, 22:55

TJ0705 hat geschrieben:
Wie gesagt, alles Geschichte. Sowas kenne ich hier in HH gar nicht. Ich glaube wir reden hier über ein überholtes Thema. Mit den neuen Steckern scheint das sehr viel praktischer geworden zu sein, und was da als zukünftige Stecker zu sehen war, sieht sogar noch praktischer aus.
Grüße Dirk
Wow, diese Geschichte ist derzeit noch meine Gegenward.
Das muss was mit den Längengrad zu tun haben! Ihr da drüben in HH seid ja viel näher an Japan dran als wir im Ruhrgebiet. Aber bei euch geht ja auch die Sonne viel früher auf als bei uns! :lol:
Egal ob Köln, Haltern, Dortmund oder Bochum - Immer dasselbe. Doch vielleicht haben wir im Gegenzug den Vorteil, dass bei uns weniger Strahlung von Fukushima ankommt :geek: :mrgreen:

Kann mich jedenfalls jetzt getrost auf die Zukunft freuen - Der neue Chademo sieht super aus :idea:
p.hase hat geschrieben:
also wenn ICH einen gegenstand permanent der prallen sonne und witterung aussetze nehme ich einen aus metall.
Ich hoffe du hast beim neuen Leaf auch das Feature mit Frontschürze aus Metallblech genommen. Ich hab noch die blöde Billig-Plastikschürze und bereue es jedes Mal, wenn ich mir unterwegs schnell nen Spiegelei braten will. :roll: :oops: Ne, aber im Ernst; Ich freue mich über jedes Gramm, das die beim Stecker einsparen, solange die Verarbeitung nicht darunter leidet. Im Normalfall bevorzuge ich ebenfalls Metall, in jedem Fall kein Plastik. Aber vielleicht senkt Kunststoff auch den Preis pro Chademo-Anlage, sodass in Zukunft mehr aufgestellt werden...
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon alexkk80 » So 4. Mai 2014, 11:50

Auch wenn das jetzt off-topic ist:
Der LEAF wird in Mitteleuropa früher oder später doch auch mit Typ2-CCS anstatt der jetzigen 2-Fach Steckdose vorne kommen, oder?

Für mich interressant wäre die Frage, ob man jetztige LEAFs auf CCS umrüsten kann, wenn es dann an jeder ecke solche ladestation gibt und Chademo verschwindet. Und ob sich das so "rentiert", das es tatsächlich firmen geben wird, die die umrüstung zu einem vernünftigen Preis anbieten werden...
LEAF 2013 Acenta, französische Ausführung ;-), Pearl White, Interior Beige
alexkk80
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 29. Apr 2014, 00:48

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon midimal » So 4. Mai 2014, 13:47

alexkk80 hat geschrieben:
Auch wenn das jetzt off-topic ist:
Der LEAF wird in Mitteleuropa früher oder später doch auch mit Typ2-CCS anstatt der jetzigen 2-Fach Steckdose vorne kommen, oder?

Für mich interressant wäre die Frage, ob man jetztige LEAFs auf CCS umrüsten kann, wenn es dann an jeder ecke solche ladestation gibt und Chademo verschwindet. Und ob sich das so "rentiert", das es tatsächlich firmen geben wird, die die umrüstung zu einem vernünftigen Preis anbieten werden...


Warum soll Chademo verschwinden? :mrgreen:
http://www.chademo.com/wp/eumap/

Jetzt prüfe mal wieviele CCS Stationen es in Europa gibt?` :ugeek:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6041
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon TJ0705 » So 4. Mai 2014, 15:59

alexkk80 hat geschrieben:
Auch wenn das jetzt off-topic ist:
Der LEAF wird in Mitteleuropa früher oder später doch auch mit Typ2-CCS anstatt der jetzigen 2-Fach Steckdose vorne kommen, oder?


Ich wüßte nicht, warum das so kommen sollte. Viel wahrscheinlicher ist imo, daß CCS flopt oder daß eben beides parallel weiter besteht. Chademo Autos und Lader gibt es schon zigtausende, CCS im Prinzip nur auf dem Papier…

Wäre ich Nissan, würde ich mir ein Ei drauf pellen, was die Konkurrent meint im Markt etablieren zu müssen. :mrgreen: Und so sehen die das scheinbar auch.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon PowerTower » So 4. Mai 2014, 17:57

BMW schafft es auch den i3 für Japan mit CHAdeMO auszustatten. Das sollte anders herum natürlich genau so möglich sein, wenn sich CCS tatsächlich als europäischer Standard gegenüber CHAdeMO durchsetzen sollte. Ob das so kommt wird sich zeigen. Natürlich sind Kombi-Ladesäulen bevorzugt aufzustellen, aber es gibt da so ne Lobby, die das sicher zu verhindern weiß. Wenn man kann, ist es sicher nicht verkehrt noch ein halbes Jahr zu warten um zu sehen welche Schnellladesäulen denn nun tatsächlich aufgestellt werden. Nicht dass sich jetzt jemand einen Leaf kauft und dann vielleicht doch bitter enttäuscht sein wird von der Infrastruktur.

Müsste ich mir jetzt ein DC schnellladefähiges Elektroauto kaufen, wäre das gefühlt der denkbar ungünstigste Zeitpunkt. Immerhin führt in Sachsen CCS 1:0 gegen CHAdeMO und keine Idee wie es weiter geht... zum Glück bin ich nicht in dieser Lage.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4497
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon TJ0705 » So 4. Mai 2014, 18:28

PowerTower hat geschrieben:
BMW schafft es auch den i3 für Japan mit CHAdeMO auszustatten. Das sollte anders herum natürlich genau so möglich sein


Hi PowerTower,

bitte nicht vergessen, daß Chademo der weltweite Schnellade-Standard ist. Klar muß BMW sich da anpassen im Ausland. Die würden in Japan sonst keinen einzigen i3 verkaufen. Umgekehrt kann Nissan und den anderen Deutschland bzw. die Ideen der Konkurrenz aber ziemlich egal sein...

Natürlich sind Kombi-Ladesäulen bevorzugt aufzustellen, aber es gibt da so ne Lobby, die das sicher zu verhindern weiß.


Nö, bremsen können sie es etwas, mehr nicht.

Wenn man kann, ist es sicher nicht verkehrt noch ein halbes Jahr zu warten um zu sehen welche Schnellladesäulen denn nun tatsächlich aufgestellt werden. Nicht dass sich jetzt jemand einen Leaf kauft und dann vielleicht doch bitter enttäuscht sein wird von der Infrastruktur.


Und schon hat die deutsche Autolobby ihr Ziel erreicht. Abwarten welcher Ladestandard sich durchsetzt, abwarten auf irgendwelche Wunderakkus, abwarten auf… Hauptsache abwarten (und solange weiter Verbrenner fahren/kaufen).

Ich sage nein! Nicht abwarten sondern kaufen. Und gerne dabei ein Zeichen setzen, VW und Co. meiden. Nachahmer und Blockierer sollte man nicht noch unterstützen und mit dem Kauf eines E-Autos quälen. Kauft ein Nissan, Mitsubishi, Tesla, etc. Die haben es verdient, imo.

Grüße Dirk

P.S.: Es wird sich so schnell kein Schnelladestandard durchsetzen, vielleicht nie. Der verdiente de fakto Standard ist Chademo. Wozu warten?
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon PowerTower » So 4. Mai 2014, 18:42

Aber was nützt mir ein CHAdeMO Fahrzeug, wenn ich im Umkreis von 200 km keine CHAdeMO Lademöglichkeit habe? 20.000 Euro zu investieren nur um mit dem Finger auf die deutsche Automobilindustrie zu zeigen bringt auch keinen weiter. Aus dem Kinderalter sollten wir raus sein. Man kauft ja auch nach persönlichem Nutzen und den hätte ich persönlich derzeit weder mit einem Leaf noch mit einem i3. Warum sollte man den Kauf dann jetzt überstürzen und in einem Jahr feststellen, dass man mit dem anderen Auto nun plötzlich quer durchs Land fahren kann und selbst aufs falsche Pferd gesetzt hat? Soviel Geld hat sicher niemand zu verschenken.

CHAdeMO mag Standard für DC Schnellladung außerhalb Deutschlands sein, aber genau so ist Typ2 der Standard für AC Ladung in Europa. Warum werden also die japanischen Autos hierzulande dann nicht wenigstens mit CHAdeMO + Typ2 ausgeliefert? Bei steigender Anzahl an Lademöglichkeiten mit fixem Typ2 Kabel gehen die da leer aus. Ist denen Europa so egal?

Gruß
Micha
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4497
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon eCar » So 4. Mai 2014, 18:54

TJ0705 hat geschrieben:
Ich sage nein! Nicht abwarten sondern kaufen. Und gerne dabei ein Zeichen setzen, VW und Co. meiden. Nachahmer und Blockierer sollte man nicht noch unterstützen und mit dem Kauf eines E-Autos quälen. Kauft ein Nissan, Mitsubishi, Tesla, etc. Die haben es verdient, imo.

Ich will auch nicht mehr abwarten - und kaufe mir trotzdem ein VW BEV. Bereits heute gibt es mehr CCS- als Chademo-Schnellladesäulen in Deutschland. Eine davon steht auf meinem Arbeitsweg, die nächste Chademo ist fast 100 km entfernt. Zumindest in Deutschland wird es klar Richtung CCS gehen. Nissan, Mitsubishi, usw. wären gut damit beraten, ihre Fahrzeuge hier in Zukunft mit diesem Standard auszurüsten. Allerdings schaffen sie es ja nicht mal, in Europa Typ 2 anzubieten...

Gruß
eCar
eCar
 
Beiträge: 597
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste