Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Re: Kostenloser Strom für alle NISSAN

Beitragvon zitic » So 27. Apr 2014, 20:30

Die Einsteckfläche des CCS sollte wohl klar sein, wenn man den Typ-2-Stecker kennt(bzw. auch nur den Typ-1). Das "Combined" fordert da natürlich seinen Tribut. Dafür ist dann der Platzbedarf für die seperate Lösung(Chademo + Ty1/2) deutlich größer. Wenn man sich aber anschaut, was die Stecker hinten raus so mit schleppen, ist das bei Chademo schon eine Menge. Er muss halt auch mehr leisten. Letztlich ist der CCS nur eine Typ 2 mit ein wenig mehr Kunststoff und zwei dicken Zusatzsteckern.
zitic
 
Beiträge: 1285
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

Re: Kostenloser Strom für alle NISSAN

Beitragvon midimal » So 27. Apr 2014, 20:59

Lasst bitte diesen Kinderkram mit den Steckern! :lol: :lol: :lol: :lol:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6034
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Kostenloser Strom für alle NISSAN

Beitragvon p.hase » So 27. Apr 2014, 22:15

Michael70 hat geschrieben:
Auf der i mobility in Stuttgart waren an einem Stand des Landes Baden-Württemberg alle 3 Stecker nebeneinander zum Ausprobieren. Ich fand sowohl den Chademo- als auch den CCS-Stecker unhandlich. Letzterer hat wenigstens noch einen integrierten Griff. Einzig den Typ2-Stecker fand ich okay. Wenn das mit der E-Mobilität in der Breite was werden soll, müsst ihr auch an manch zarte Damenhand denken und nicht nur von Euch selbst ausgehen.

Viele Grüße
Michael

pure lüge. ich war mit der chademo-broschüre dort und bemängelte das fehlen der meistverkauften benzinsorte: chademo. vom verkäuferle des landes nur achselzucken "er kennt sich mit den verschiedenen ladern gar nicht aus".
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5609
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon sigma2 » Mo 28. Apr 2014, 18:26

Ausserdem, habt ihr schon die neue Generation der CHADEMO Stecker gesehen? Diese sind viel kleiner und einfacher zu nutzen und der Unterschied zum CSS-Stecker ist dann nicht mehr so gross.

Und Chademo kann bis 100KW Leistung.

http://insideevs.com/dc-quick-charging-battle-just-beginning-chademo-vs-sae-combo-vs-tesla-supercharger/
Zuletzt geändert von sigma2 am Mo 28. Apr 2014, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Hyundai Ioniq electric
VW Passat B8
sigma2
 
Beiträge: 102
Registriert: Mi 1. Mai 2013, 07:29
Wohnort: Oberwil

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon Mike » Mo 28. Apr 2014, 18:44

fbitc hat geschrieben:
Vollzitat gelöscht

Den neuen CHAdeMO-Stecker durfte ich schon an einer mobilen Ladesäule benutzen. Kein Hebel mehr, sondern nur noch der gelbe Knopf zum entriegeln. Die Benutzung war handlich und einfach. :)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2178
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon TJ0705 » Mo 28. Apr 2014, 19:05

Davon spreche ich doch die ganze Zeit… Diese neuen Chademo-Stecker sind super und nicht mehr größer als CCS.

Habe übrigens hier nun Fotos von einem CCS-Stecker mit Verriegelung (also gefürchteter Mechanik) gefunden.

Bild

Was nun? Verkehrte Welt? :mrgreen:

Und schaut mal hier, was für Trümmer das sind:

Bild

Ich kann daher diese Argumentation vonwegen klein, handlich, weniger aufwändig nicht nachvollziehen. Das ist Humbug.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon TeeKay » Mo 28. Apr 2014, 20:49

TJ0705 hat geschrieben:
Was nun? Verkehrte Welt? :mrgreen:


Das ist Typ1. In Europa gibt es CCS nur mit Typ2 und autoseitiger Verriegelung ohne Steckermechanik und ohne Stecker-Elektronik wie bei Chademo.

Da mir die unfruchtbare Diskussion langsam reicht, habe ich bei zwei Anbietern nachgefragt, was Chademo- und CCS-Stecker kosten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10983
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon TJ0705 » Mo 28. Apr 2014, 20:57

Hast Recht, das ist Typ 1. Hatte ich übersehen.

Die heutigen Preise allerdings finde ich nicht besonders interessant. Oder hast Du gefragt nach Preisen bei Abnahme von 1.000 Stück?

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon steamachine » Mo 28. Apr 2014, 22:31

Schon mal vorab: Ich hab keine Erfahrung mit CCS und vergleiche hier nicht damit; wenn überhaupt: Chademo mit einem normalen Tankrüssel. Also lüncht mich nicht deswegen! Ich bin nicht euer Feind!!! Aber Bei Bedarf, nehmt Putin als Feindbild und werdet Terroristen... :twisted:

Dirk: Du hast einen Thread über Chademo-Stecker aufgemacht und postest in diesem sogar Bilder mehrerer Varianten eines CCS-Steckers. Wäre es nicht das Sinnvollste gewesen, als allererstes eine Abbildung eines dieser neuen Chademo-Stecker zu posten, da doch alle Welt die bisherigen Chademo-Stecker im Kopf hat und dadurch Missverständnisse vorprogrammiert sind?
Ich höre jedenfalls das 1. Mal davon und hoffe mal, dass diese neue Version deutlich handlicher ausfällt als alles was ich bisher gesehen hab.

Ich hab Erfahrungen mit bisher 6 Chademo-Anlagen gesammelt, die an und für sich intakt waren. Darunter waren 3 von unterschiedlichen Fabrikanten. Mal hatten die 2, mal 3 Verriegelungen. Aber das waren im Endeffekt immer dieselben, herkömlichen Stecker.

Wenn der Augenblick, in dem ich an einer Chademo-Säule lade, nicht so ein Gefühl von Exklusivität oder bewundernswerter Innovativion hervorbrächte, sondern ich den Stecker so unaufregend wie einen Benzinrüssel an einer Tankstelle empfände, fiele mir wahrscheinlich stärker auf, wie wenig elegant sich der Vorgang der Stecker-(De)-Arretierung anfühlt.
Erinnert mich irgendwie an ein Stück raffinierte Ingenieurskunst, der es nur noch an Alltagstauglichkeit mangelt. Nur leider leben wir nicht im euklidischen Raum :!:

Z.B. hab ich mal den gesamten Chademo-Stecker mit etwas Kraft aus der Autodose gezogen, ohne wirklich die letzte Sicherung, den Entriegelungskeil auf 12 Uhr der Steckerkupplung bis zum Ende heruntergedrückt zu haben. :shock: Da teilweise bereits 2 Entriegelungsvorgänge dem vorangegangen sind, ist es für den Unbedarften leicht, die letzte Sicherung zu vergessen. Und siehe da; in Kürze wird der Keil verschlissen sein.
Was ich für absolut verbesserungswürdig erachte, ist der Umstand, dass der Stecker als Solches in einem Schaft versenkt ist und innerhalb dieses Schaftes erst nach dem Anschließen an die Ladebuchse nach vorn geschoben werden muss. Im Vergleich zu allen anderen Verbindungsarten: CEE,Typ1/2,Schuko,CCS,... ist dies das Alleinstellungsmerkmal von Chademo. Also muss diese Art der Arretierung intuitiv vom Benutzer erfassbar sein:
-Rein äußerlich betrachtet ist die Gummimanschette nur ein schwacher Hinweis auf diese Funktion.
-Aus der haptischen Perspektive ist das Versenken und Entkoppeln ein äußerst gewöhnungsbedürftiger Vorgang, der sich als so ruppig herausstellt, dass er eher an defekte oder hakende Mechanik erinnert. Sowas macht man nicht. Nicht bei einer so breit gefächerten Bedienerschaft.
-Vom funktionalen Ablauf her betrachtet ist das Anschließen ok; irgendwann wie auch immer ist er halt eingerastet. Aber die Entriegelung ist ein Krampf, weil man während des behutsamen Versuchs bereits sieht wie die eigene Ladebuchse vom Auto abreißt und noch am Stecker hängt. :?
Michael70 hat geschrieben:
Wenn das mit der E-Mobilität in der Breite was werden soll, müsst ihr auch an manch zarte Damenhand denken und nicht nur von Euch selbst ausgehen.
Zur Verteidigung muss ich allerdings anmerken, dass die andere Leaf-Fahrerin bei mir aus Bochum es offensichtlich auch hinbekommt an der Schnellladesäule zu tanken. Von daher: Übung macht den Meister... ;)
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Chademo Stecker unhandlich und anfällig?

Beitragvon ev4all » Mo 28. Apr 2014, 22:54

Hier ein Bild des neuen CHAdeMO Steckers von der e8energy Säule des TÜV Hannover: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... de6593.jpg
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1299
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast