Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Re: Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Beitragvon privatpilot » Fr 26. Jul 2013, 23:37

Also wenn BM3 eine Chance sieht, dass umzusetzen, sponsere ich gerne die € 100,- für die Entwicklung.

Die Frage die sich mir stellt, brauchen wir Chademo unbedingt?

mit diesem Lader http://emotorwerks.com/products/online-store/product/show/10-fully-assembled-and-tested-emw-smartcharge-12000-charger
und dieser oder ähnlicher Umsetzung http://www.metricmind.com/leaf/main.htm müsste eine finanzierbare onboard Lösung realisierbar sein.
Das bedeutet an jeder Typ 2 und Kraftstromdose, relativ schnell zu laden.

Meine letzte Chademo Ladung von 10% auf 80% dauerte über 30 min. Mit voller Power läuft das nur am Anfang.
Ich habe nach 80% nochmals gestartet, dann wird mit knapp 5 kW/h geladen.

Mir würde die 12 kW Lösung reichen. Es passt Gewicht, Umsetzbarkeit und Kosten.

Wenn wir hier eine Interessengemeinschaft aufbauen könnten, wäre ich gerne dabei.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Anzeige

Re: Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Beitragvon Efan » Fr 26. Jul 2013, 23:41

In Germany you're not allowed to get more than 20A 230V:

"you might not be able to draw full 30Amps AC from the 30-amp charging station"

Daher ist das eben für UNS nicht gangbar, daher machen sich die Amis auch keine Gedanken, denn die haben keine 400V/32A, die haben "nur" 230V/70A
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Beitragvon eDEVIL » Sa 27. Jul 2013, 07:21

20A wäre ja auch schon mal was bzw. 25A und dann Alibiverbraucher rauf den anderen beiden Phasen. Da kann man ja den Innenraum im Winter mit temperieren.

Beim Leasing kommt für mich keine Einbaulösung in betracht.

11KW ist sicher keine Rakete, aber wenn es den Kosten im Rahmen hält, durchaus noch akzeptabel. Als mobile Lösung wären für mich max 35kg akzeptabel. Man muß das auch noch allein ausladen können, ohne sich dann den Rücken zu versauen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Beitragvon Yardonn » Sa 27. Jul 2013, 09:18

Efan hat geschrieben:

Und ein 11kW Chademo-Lader wiegt 70-80 kg also alles andere als leicht transportabel.

Auch, und warum....
Ein 11 kW Lader muss noch nicht mal 30 kg wiegen.... zumindest, wenn man den "Standart" ein wenig auf das Zielfahrzeug einschränkt, und halt nicht alle Spannungen von 0,1 bis 2000 Volt Batteriespannung *vorsicht Ironie...* bedient.

Da liegt natürlich eines der Probleme bie 100% Chademo kompatiblen Systemen: die Ladetechnik ist sehr Universell und damit teuer (und evtl. schwer...). Ein Angepasste Lösung wäre deutlich leichter und billiger.

Der Versuch, Elektromobilität mit teueren "Eierlegenden Wollmichlsäuen" vorran zu bringen, scheitert zwangsläufig an der Wirtschaftlichkeit.
CityEl von 1993
schnelles Allweder von 2009
Für ein "echtes" E-Auto bin ich nicht reich genug.
Yardonn
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Jul 2013, 13:09

Re: Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Beitragvon privatpilot » Sa 27. Jul 2013, 11:05

Das bedeutet, man kommt um 2 Brusa Lader mit 3,7 kW nicht herum.

Dann kann man die drei Phasen eines 16A Kraftstromsteckers, oder Typ 2 Steckers auf die 2 Brusa und den Leaf Lader aufteilen.

Kennt jemand eine günstigere Alternative zu Brusa.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Beitragvon Kelomat » Sa 27. Jul 2013, 14:54

Also ich wäre gerne bereit was Finanziell beizusteuern wenn dann eine Chademo Lösung herauskommt...

Zu dem Ladegerät: In Deutschland /Österreich nimmt man halt 3stk 220V Ladegeräte und bedient alle 3 Phasen. An der DC Seite werden sie einfach parallel geschaltet wenn die Spannung schon passt oder wenn die Spannung zu niedrig ist kann man sie auch in serie Schalten und hat dann die dreifache Spannung.

Ich bräuchte nur jemanden der mir das Chademo Protokoll macht. Den Rest würde ich selbst hinbekommen.

Ich würde für meinen Leaf eine Einbaulösung nach Australischer Lösung anstreben
http://www.metricmind.com/leaf/main.htm nur das ich die Steuerung über Chademo machen würde.
Durch die Einbaulösung brauche ich auch keinen Chademo Stecker sondern schalte mein Internes Chademo Ladegerät einfach Parallel auf den schon vorhandenen Chademo Anschluss mit einer Umschaltung der Steuerleitungen. So bleibt der Chademostecker erhalten und kann noch immer genutzt werden.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1597
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Beitragvon Kelomat » Sa 27. Jul 2013, 18:37

Ich hätte da schon ein Ladegerät ins Auge gefasst was auch CAN kann, ist aber warscheinlich unbezahlbar :(
Bild
Das ist das BRUSA NLG6 3Phasig 22kW Ladegerät

Sonst wäre da noch die Möglichkeit 3 von denen zu nehmen
Bild
Das ist das Brusa NLG513 1Phasig 3,7kW

Das hat auch unser Australischer Bastler verbaut
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1597
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Beitragvon Efan » Sa 27. Jul 2013, 19:07

Kelomat hat geschrieben:
...
Das ist das BRUSA NLG6 3Phasig 22kW Ladegerät
...


Kostet wohl um die 10k Euro.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Chademo Langsamladung über PV-Anlage?

Beitragvon bm3 » Sa 27. Jul 2013, 21:03

Hallo,

beide Male mit Wasseranschluss. :D
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5928
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste