Anfängerfrage

Anfängerfrage

Beitragvon Black Leaf » Di 2. Aug 2016, 14:02

Hallo verehrte EV-Fahrer,
heute melde ich mich zum erstenmal hier. Ich bin der Fahrer des BlacK Leaf mit 30er-Akku und bin am überlegen, ob ein NRG Kick Ladekabel an einer CEE-Steckdose sinnvoll und verhältnismäßig ist. Der Wagen kommt hoffentlich auch mit Bild in die "Garage", wenns klappt.
Danke für eure Antwort.
Black Leaf
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 15:40

Anzeige

Re: Anfängerfrage

Beitragvon topai » Mi 3. Aug 2016, 15:03

Hallo Black Leaf - zu deiner Überlegung ob das besagte Ladekabel "sinnvoll und verhältnismäßig" ist, kann ich dir nur sagen, dass du das selbst entscheiden musst, denn es ist ein einphasiges, stromeinstellbares Ladekabel für knapp 900€ - ich persönlich würde für ein Ladekabel nicht soviel Ausgeben wollen - gruß topai
topai
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 20:48
Wohnort: 35274 Kirchhain

Re: Anfängerfrage

Beitragvon Schrauber601 » Mi 3. Aug 2016, 15:31

Ja so ist das mit den Meinungen... Jeder empfindet es anders. Der Preis für das Kabel ist schon eine "Hausnummer".

Die günstigste Art, wie ich finde, ist es, sich ein Ladekabel selbst zu bauen und so mit 250€ Materialkosten ein robustes Ladekabel incl. Wechselstromzähler zu bekommen.
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: Anfängerfrage

Beitragvon MineCooky » Mi 3. Aug 2016, 15:35

Mir ist kein Kabel für den Zweck bekannt, das einphasig ist und damit günstiger wäre.

Wir haben den NRGKick und sind glücklich damit. Wie jedem, würde ich auch Dir empfehlen den NRGKick 'mit alles' zu kaufen. vor allem Bluetooth und die dazugehörige (kostenlose) App sind super praktisch
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3047
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Anfängerfrage

Beitragvon Schrauber601 » Mi 3. Aug 2016, 15:44

@MineCooky
Das bedeutet ja nicht, das es solche Kabel nicht gibt. In meiner Bookmark Liste sind ca. 6 weitere Kabel, die man in Europa kaufen kann: Alle günstiger aber sicher nicht so hübsch.
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: Anfängerfrage

Beitragvon Black Leaf » Do 4. Aug 2016, 06:56

Hallo,
ich danke euch für euer Mitdenken. Mir hilft das bei meiner Entscheidung schon - wird wahrscheinlich auf eine 22er Ladestation mit längerem Ladekabel hinauslaufen. Ich werde den Wagen nebst Infos dann später in der Rubrik "Garage" vorstellen.
Gruß vom Schwarzen Blatt.
Black Leaf
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 15:40

Re: Anfängerfrage

Beitragvon p.hase » Do 4. Aug 2016, 09:01

du hast nicht gesagt, ob du den doppellader hast und wieviel die cee abwirft! ich würde mit dem ziegel laden, sofern du den wagen während der gesetzlichen ruhezeiten vollbekommst. akkuschonend, null kosten.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5616
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Anfängerfrage

Beitragvon Glanter » Do 4. Aug 2016, 14:05

Akkuschonend? Naja da streiten sich wohl die Geister ob ein Ladestrom von 0.3C schädlicher ist als 0.125C.

Mit dem Ziegel laden hat einen erheblich schlechteren Wirkungsgrad als mit 16/32A. Irgendwo im Forum geistern Daten herum wie hoch die Effizienz bei diesen Strömen ist. Wenn ich nicht in einer Mietwohnung wohnen würde, hätte sich alleine mit den gesparten Stromkosten in einigen Jahren die ICCB/Wallbox selbst bezahlt und das bei einem Strompreis von 0.12cent (Schweiz).
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Anfängerfrage

Beitragvon Schrauber601 » Do 4. Aug 2016, 16:53

@Glanter
Jetzt verunsicher doch nicht wieder nur...
Beim Leaf gibt es beim 10A Laden keinen schlechteren Wirkungsgrad des Ladegerätes sondern der konstante Stromverbrauchsanteil während des Ladens ist für eine längere Zeit wirksam.
Wenn man solche Tipps gibt, dann bitte ohne falsche Begründungen.

Also 16A Laden = sparsamer, da schneller fertig. Wirkungsgrad Ladegerät oder die Effizienz haben da praktisch nichts mit zu tun. Bis man aber mit den gesparten kWh Geld die Wallbox wieder drin hat, ist der Leaf schon mit H-Kennzeichen unterwegs.

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: Anfängerfrage

Beitragvon p.hase » Fr 5. Aug 2016, 07:46

Schrauber601 hat geschrieben:
@Glanter
Jetzt verunsicher doch nicht wieder nur...
Beim Leaf gibt es beim 10A Laden keinen schlechteren Wirkungsgrad des Ladegerätes sondern der konstante Stromverbrauchsanteil während des Ladens ist für eine längere Zeit wirksam.
Wenn man solche Tipps gibt, dann bitte ohne falsche Begründungen.

Also 16A Laden = sparsamer, da schneller fertig. Wirkungsgrad Ladegerät oder die Effizienz haben da praktisch nichts mit zu tun. Bis man aber mit den gesparten kWh Geld die Wallbox wieder drin hat, ist der Leaf schon mit H-Kennzeichen unterwegs.

Jan

+1
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5616
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast