2. Ladepanne

2. Ladepanne

Beitragvon stekueh » Fr 4. Aug 2017, 16:25

Ich war letztes WE mal wieder an einer öffentlichen Ladestation. Als ich nach 2 Stunden zurückkam war der SOC bei 48,7%. Zu „Ladebeginn“ bei 48,9%SOC. Das Laden hat also nicht funktioniert.
Habe dann noch mal das Ladekabel angesteckt. Die erste der drei LEDs leuchtete blau, die zweite LED blinkte blau. Sah alles gut aus. Leaf Spy zeige jedoch anstatt 3.600 W Ladeleistung 100 W Verbrauch an. Hatte dann noch mal ab- und wieder angesteckt. Dann leuchtete/blinkte gar nichts mehr. Ich hatte auf einen Defekt der Ladesäule gehofft.

Zu Hause angekommen hatte ich das gleiche Symptom. Trotz angestecktem Ladekabel blinkte/leuchtete keine der drei blauen LEDs. Hatte dann in LeafSpy den Debug Modus aktiviert und dort ein paarmal rumgedrückt (war etwas in Eile). Dann die Motorhaube geöffnet und ein mehrmaliges Klicken (eines Relais?) wahrgenommen. Ca. 5 - 10 mal. Anschließend Ladekabel nochmal ab- und wieder angesteckt. Und das Laden funktionierte wieder.

Gibt es ähnliche Erfahungen? Gibt es einen Ansatz dem Fehler auf die Spur zu kommen?

Die erste Ladepanne hatte ich letztes Jahr. Damals ließ ich das Navi am Zigarettenanzünder stecken. Nach nur 12% wurde der Ladevorgang abgebrochen und ich stand (mitsamt Familie) mit halbvollem Akku da. 90 km von zu Hause. Wurde dieser Bug eigentlich zwischenzeitlich per Softwareupdate gefixt?
Früher Leaf Visia 24 kWh EZ 05/2013, gekauft 05/2014 (@1.300 km) - verkauft 08/2018 (@92Mm)
notorischer Schattenparker, Akkuliebhaber (nie tiefent-, selten vollge-LADEN)
Jetzt Tesla MS85 EZ 12/2017, gekauft 08/2018 (@110Mm)
Benutzeravatar
stekueh
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 5. Apr 2016, 12:55
Wohnort: nördöstliches Bayern

Anzeige

Re: 2. Ladepanne

Beitragvon Glanter » Fr 4. Aug 2017, 16:37

Beim anstecken höre ich dem Leaf immer zu ob die Relais klicken und die Wasserpumpe startet. Hat mich schon mehrere male vor einem leeren Auto bewahrt. Aber immer waren es eigene Fehler wie vergessen ein zu stecken (durch das Garagentor nichts gehört wie sonst immer) bzw den Ladetimer nicht deaktiviert.

Mein einziger unbegründeter Ladestopp habe ich live miterlebt. War an einem ABB 50kW Tripplecharger
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-1/3574/

Ganz normal gestartet bei 30% SOC (sogar ohne das gelegentlich auftretende "Bitte Zündung ausschalten"-Problem). Als ich mich im Auto hin legte hörte ich nach ~1kWh/1min die Relais klicken. Zum Glück bleibe ich bei DC-Ladungen im Auto und habe es bemerkt.
Die Ladesäule hat angezeigt, dass die Ladung durch das Auto unterbrochen wurde. Der Leaf hatte danach die gelbe Warnleuchte an (welche beim nächsten Start automatisch verschwunden war).

Zuhause habe ich dann mal den Fehlerspeicher der letzten 5 Jahre ausgelesen :mrgreen: :
IMG_5441.JPG


Leider sieht man nicht welcher es ist, vermutlich die Quick Charger Meldungen.
Kann da jemand was raus lesen?

Habe alle Fehlerspeicher gelöscht um zu sehen ob ein Problem wieder auftaucht (bei den 5 Jahren ist wohl viel passiert :mrgreen: ).
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:36
Wohnort: Pfungen

Re: 2. Ladepanne

Beitragvon p.hase » So 6. Aug 2017, 18:12

welches ladekabel wird verwendet? alle kontakte mal mit wattestäbchen und silberbad gereinigt?
4S Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€!
4S LEAF TEKNA Bi-Color 40kWh, 03/18, 7Tkm
4S ZOE BOSE 41kWh R90, 05/17, 23Tkm, 18490€
4S ZOE ZEN 41kWh R90, 02/17, 12Tkm, 17900€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6505
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: 2. Ladepanne

Beitragvon Eathon » So 6. Aug 2017, 19:17

Glanter hat geschrieben:

Ganz normal gestartet bei 30% SOC (sogar ohne das gelegentlich auftretende "Bitte Zündung ausschalten"-Problem). Als ich mich im Auto hin legte hörte ich nach ~1kWh/1min die Relais klicken. Zum Glück bleibe ich bei DC-Ladungen im Auto und habe es bemerkt.



Hallo zusammen,

zufällig habe ich in dem Post von Glanter das etwas von "Bitte Zündung ausschalten"-Problem" gelesen. Das gleiche hatte ich gestern an einem Triplecharger (ChAdeMO - 50 kW). Bei 3maligem Einstecken des Ladesteckers kam dieser Fehler jedes Mal wieder. ich habe dann aufgegeben und bin an die Nachbarsäule gefahren, die dann - wie schon mehrmals - auf Anhieb funktioniert hat. Ich dachte, das kommt von der Ladestation.

Hat jemand von euch einen Tipp für mich, was das sein kann?

Viele Grüße
Eathon
Smart ED mit Schnarchlader - EZ 12/2013 - ca. 33 000 km
Nissan Leaf - EZ 11/2016 - ca. 5 000 km
Benutzeravatar
Eathon
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 22:08

Re: 2. Ladepanne

Beitragvon Glanter » Mo 7. Aug 2017, 09:29

Das "Bitte Zündung ausschalten"-Problem löse ich, indem ich den CHAdeMO Stecker nicht ganz ins Auto stecke (also 0 Kontakt zu den Pins), die Ladung an der Säule starte und danach sofort bzw 1-2 Sekunden später den CHAdeMO Stecker ganz rein drücke.
Das hat bisher spätestens beim 2. Versuch geholfen (und beim 1. Versuch war ich meist zu langsam beim rein stecken).
Die Schütze de Säule hört man auch, wenn der CHAdeMo Stecker gar nicht (ganz?) im Auto steckt :?
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:36
Wohnort: Pfungen

Re: 2. Ladepanne

Beitragvon Eathon » Mo 7. Aug 2017, 17:57

Danke Glanter für die rasche Antwort.

Das werde ich beim nächsten Mal ebenfalls versuchen.

Nur würde mich noch interessieren, woran das liegt - kommt es von der Säule oder vom Auto (bei letzterem würde ich den Händler dran stellen, da noch Garantie auf dem Wagen ist).


Viele Grüße
Eathon
Smart ED mit Schnarchlader - EZ 12/2013 - ca. 33 000 km
Nissan Leaf - EZ 11/2016 - ca. 5 000 km
Benutzeravatar
Eathon
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 22:08

Re: 2. Ladepanne

Beitragvon Kelomat » Mi 9. Aug 2017, 10:55

Das war hier schon mal im Forum. Hatte was mit ner Dashcam zu tun die ich glaub am Zigarettenanzünder angesteckt war... Müsste man mal hier im Leaf bereich suchen...

Edit: Gefunden! http://www.goingelectric.de/forum/nissan-leaf-laden/ladeproblem-bitte-zuendung-ausschalten-t18312.html?hilit=dashcam%20chademo#p380525
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1680
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: 2. Ladepanne

Beitragvon Eathon » Mi 9. Aug 2017, 20:27

Danke Kelomat für die Antwort und Information.

Eine Dashcam haben wir nicht, nur einen USB Stick im Anschluß stecken. Nichts im Zigarettenanzünder.
Wie gesagt, an der anderen Ladesäule ging das Laden völlig problemlos.

Viele Grüße
Eathon
Smart ED mit Schnarchlader - EZ 12/2013 - ca. 33 000 km
Nissan Leaf - EZ 11/2016 - ca. 5 000 km
Benutzeravatar
Eathon
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 22:08

Anzeige


Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ViperX7777 und 1 Gast