Restkilometeranzeige

Re: Restkilometeranzeige

Beitragvon TJ0705 » Mi 27. Nov 2013, 08:22

Efan hat geschrieben:
Ich werde nicht dafür bezahlt, Werbung zu machen ;-)


Hallo Efan,

doch, eigentlich schon. Schließlich sind wir von Nissan subventionierte Botschafter. ;-) Da sehe ich zumindest zu, E-Autos nicht in besonders schlechtem Licht dastehen zu lassen.

Ich fahre auf der AB nach Leaf-Tacho 96 km/h, was echten 89 entspricht. Somit gleite ich mit den schnellsten LKW mit. Das ist imo am entspannendsten und am wenigsten störend für den restlichen Verkehr. Diese Fahrweise habe ich mir schon vor vielen Jahren angewöhnt und praktiziere sie auch bei meinen Benzinen meistens so. (Denn auch dort ist alles über 100 km/h reine Energieverschwendung. Man merkt es nur nicht so deutlich, weil man eben viel Energie im Tank hat.)

Bei 80km/h bleiben auch oft erstaunlich viele Benziner hinter mir, die es offenbar genießen, nicht rasen zu müssen, denn sie fahren weder dicht auf noch bedrängen sie mich, daher hatte ich diese fast vergessen.


Das beobachte ich auch oft. Viele wollen offenbar gar nicht rasen, werden aber vom Verkehr mitgezogen/gedrängt.

Für die Reichweitenanzeige bekommt man nach und nach ein Gefühl. Solange sie nicht sinnvoll mit dem Navi verbunden ist, also halbwegs erahnen kann, was für ein Verbrauch noch folgt, kann sie imo nicht genauer funktionieren. Sie könnte die Werte höchstens mehr glätten, aber das hilft ja auch niemandem. So lernt man eben, sie passend zu interpretieren.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Anzeige

Re: Restkilometeranzeige

Beitragvon steamachine » Fr 29. Nov 2013, 01:10

Bei der Restkilometeranzeige muss man einen Umstand noch im Kopf behalten:
Wenn die Anzeige von 6km auf "---" springt (zumindest tut sie das bei mir jedesmal), sind noch ca. 17km drin. D.h. irgendwoher kommen roundabout 10km.
Wenn der Tank voll ist, sind diese 10km natürlich in die Reichweite mit eingerechnet. Während des Leerfahrens müssen diese 10km irgendwie peu à peu verschwinden, ohne in der vergleichsweise zurückgelegten Strecke laut Tacho aufzutauchen.

Das hat natürlich nichts mit der sich stetig ändernden Kalkulation des aktuellen Verbrauchs zu tun. Es ist nur ein weiterer Baustein dafür, das Guessometer zu einer hysterischen Ulknudel zu machen.
Achtet mal beim Schnellladen darauf. Ich hab's schon mehrmals gesehen: Just, wenn der siebte Balken zurückkommt, sind ziemlich genau 60% des Akkus laut Leaf Spy voll. Es sollten aber nur 56,25% sein, wenn 6 Balken halb voll, also 50% bedeutete.
Darüber hinaus startet der Leaf bei 95% Ladung (Endabschaltung, Überladungsschutz) und endet bei 2% im Turtle Mode. Die letzteren Faktoren beziehen sich nicht auf den Guessometer, sondern die erwähne ich nur für diejenigen, die sagen: "Her je, was sind schon 3,75% Unterschied! Somit sprechen wir in der Tat von 8,75%, die bis 50% SOC fehlen. Einfach gesagt: die obersten 6 Balken entsprechen einer Entladung von 41,25% und die letzten 6 Balken entsprechen 51,75%.

Das Guessometer muss also mit einer Diskrepanz von 10% Kapazität bei der Kalkulation in der oberen Hälfte im Vergleich zur unteren klar kommen. Mal Hand aufs Herz: Wie oft fahrt ihr mit dem Auto, wenn der Tank mehr als halb voll ist und wie oft, wenn er mehr als halb leer ist? Ich schätze, dass der Eindruck einer hysterischen Restkilometeranzeige eher von ersterem herrührt und ungleich weniger von zweiterem. Bei mir ist es zumindest tendentiell so.

Meine Meinung: Die angesprochenen Faktoren sind allesamt gut durchdacht, und ihr Fehlen schlüge sich in einer riskanteren Kalkulation nieder, mit der viele von uns Fahrern einfach zu oft auf Schnauze fielen. Ich bin selber nicht glücklich damit, sehe aber mit solch begrenzter Reichweite wie sie uns Leaf-Fahrern beschert ist (ist ja bald Weihnachten) keine andere sinnvolle Gestaltungsweise als diese.

Wenn man das "zweite Armaturenbrett" mitlaufen lässt und eine übermäßige Nutzung oberhalb der 20kW (im Eco-Modus) nach Möglichkeit meidet, beruhigt sich die Anzeige etwas. Das ist bei einem Anstieg (auf der Autobahn) natürlich oft nicht möglich, aber man kann es ja mal als Richtwert verwenden.

Hier noch eine Tabelle, die das Ganze bestätigt:
Segments Retained capacity (%) — Note
12 85 or more T12 —
11 85 T11 Value at which segment 12 turns OFF
10 78.75 T10 Value at which segment 11 turns OFF
9 72.5 T9 Value at which segment 10 turns OFF
8 66.25 T8 Value at which segment 9 turns OFF
7 60 T7 Value at which segment 8 turns OFF
6 53.75 T6 Value at which segment 7 turns OFF
5 47.5 T5 Value at which segment 6 turns OFF
4 41.25 T4 Value at which segment 5 turns OFF
3 35 T3 Value at which segment 4 turns OFF
2 28.75 T2 Value at which segment 3 turns OFF
1 22.5 T1 Value at which segment 2 turns OFF
0 16.25 T0 Value at which segment 1 turns OFF
http://www.mynissanleaf.com/wiki/index. ... ite_note-4
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Restkilometeranzeige

Beitragvon Adrian » Sa 30. Nov 2013, 20:18

Ich rechne auch einen Balken 7-9 km (aktuell) , ohne Heizung/Klima mindestens 10 km. Wobei die letzten beiden Balken reichen je für mindestens 15 km.
Das 2013er Modell zeigt doch im zentralen Display noch den Akkustand in % an. Vielleicht lässt sich das per Softwareupdate aufs 12er Modell überspielen?? Hat schon jemand nachgefragt?
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Vorherige

Zurück zu Leaf - Infotainment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste