Verbrauch <> Batterie Temperatur

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon TeamMTV » Mi 8. Feb 2017, 17:49

remus hat geschrieben:
Der Hersteller muss es den Kunden maximal einfach machen, z.B. iPhone raus, "Hey, Siri, ich will mit meinem Leaf in 10 Minuten nach XY fahren". Dann soll die App diese Info dem Auto weiter geben, damit das Auto eine intelligente Entscheidung trifft, was zu tun ist (je nach Außentemperatur etc.).


In 10 Minuten bewirkt eine Akkuvorwärmung gar nichts.
Das dauert Stunden um den Akku auf Temperatur zu bringen.
Mit Schnelladungen geht die Temperatur natürlich schneller hoch, aber die muss erst mal verfügbar sein.
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Anzeige

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon remus » Mi 8. Feb 2017, 18:34

TeamMTV hat geschrieben:
In 10 Minuten bewirkt eine Akkuvorwärmung gar nichts.
Das dauert Stunden um den Akku auf Temperatur zu bringen.
Mit Schnelladungen geht die Temperatur natürlich schneller hoch, aber die muss erst mal verfügbar sein.

ja, das war auch nur so ein einfaches Beispiel. Wenn das Auto aber weiß, dass der Fahrer sagen wir mal 100km fahren will (und nicht nur 500m), so könnte es schon mal die 10 Minuten nutzen, um die Batterie auch "Trab" zu bringen und natürlich auch während der Fahrt die Akku-Heizung einschalten, damit man nicht mit 130km/h fahren muss, um die Abwärme zu erzeugen, das meinte ich. Offensichtlich macht ja Tesla das auch so in der Form bzw. hat es früher gemacht, da gibt es auch kontroverse Diskussionen darüber:

https://teslamotorsclub.com/tmc/threads ... ter.59974/

Ok, ich gebe zu, das ist nicht etwas, was wir auch in diesem Thread vertiefen müssen ;)
Benutzeravatar
remus
 
Beiträge: 289
Registriert: So 27. Nov 2016, 12:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon TeamMTV » Mi 8. Feb 2017, 18:41

remus hat geschrieben:
so könnte es schon mal die 10 Minuten nutzen, um die Batterie auch "Trab" zu bringen und natürlich auch während der Fahrt die Akku-Heizung einschalten


Die Vorgehensweise verstehe ich nicht.
Warum sollte ich während der Fahrt den Akku zusätzlich heizen?
Wenn ich den Strom viel besser für den Antrieb verwenden kann.
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon remus » Mi 8. Feb 2017, 18:49

TeamMTV hat geschrieben:
Die Vorgehensweise verstehe ich nicht.
Warum sollte ich während der Fahrt den Akku zusätzlich heizen?
Wenn ich den Strom viel besser für den Antrieb verwenden kann.

Um dadurch mehr Reichweite zu bekommen. Die Erfahrung habe ich ja selber gemacht, wenn der Akku wärmer ist, ist der Wirkungsgrad um einiges besser. Daher kann durchaus sinnvoll sein, den Akku möglichst schnell auf eine höhere Temperatur zu bringen. Mit einer Wärmepumpe kann man mehr Wärme erzeugen als die Wärme, welche alleine durch die Verlustleistung im Akku selbst entsteht. Denkfehler irgendwo?
Benutzeravatar
remus
 
Beiträge: 289
Registriert: So 27. Nov 2016, 12:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon TeamMTV » Mi 8. Feb 2017, 18:58

remus hat geschrieben:
Denkfehler irgendwo?

Schon, ja

Vielleicht kannst du dafür eine Physikalische Erklärung liefern.
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon Helfried » Mi 8. Feb 2017, 19:03

TeamMTV hat geschrieben:
Vielleicht kannst du dafür eine Physikalische Erklärung liefern.


Durch das Heizen des Akkus während der Fahrt sinkt der Innenwiderstand dramatisch.
Damit lebt der Akku länger, sowohl insgesamt in Jahren gerechnet, wie auch bei der einzelnen Fahrt.

Bei welchen Autos das Sinn macht, wissen freilich die Götter erst nach vielen Fahrversuchen. Jedenfalls ist es nicht sehr intelligent, mit ungewärmten Batterien auf der Autobahn Vollgas zu brettern.

Übrigens wärmen sogar bestimmte semiprofessionelle Drohnen ihre Akkus während des Flugs. Dass sich Akkus während des artgerechten (schonenden) Betriebs von selber erwärmen, ist nämlich ein Märchen.
Zuletzt geändert von Helfried am Mi 8. Feb 2017, 19:06, insgesamt 2-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 5028
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon remus » Mi 8. Feb 2017, 19:04

TeamMTV hat geschrieben:
Schon, ja

Vielleicht kannst du dafür eine Physikalische Erklärung liefern.

puh, jetzt hast du mich erwischt. Ich hatte Elektrotechnik im Nebenfach, Physikunterricht ist aber noch länger her:)

Ich habe mittlerweile das hier gefunden:

http://ecec.mne.psu.edu/Pubs/ACTA%202013.pdf

Ich weiß jetzt nicht, in die weit das auf EV übertragbar ist.

@TeamMTV, danke schon mal für deinen Antworten!
Benutzeravatar
remus
 
Beiträge: 289
Registriert: So 27. Nov 2016, 12:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon TeamMTV » Mi 8. Feb 2017, 19:16

In wie fern beeinflusst ein niedriger Innenwiderstand die verfügbare Kapazität?

Der Innenwiderstand gibt Auskunft über die Fähigkeit des Akku eine hohe Stromstärke (KW, oder eigentlich Ampere) zu liefern.
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon Helfried » Mi 8. Feb 2017, 19:23

TeamMTV hat geschrieben:
In wie fern beeinflusst ein niedriger Innenwiderstand die verfügbare Kapazität?


Das kommt auf die Qualität des Akkus drauf an. Ist der Akku schon ein wenig älter, kann es dir passieren, dass der Akku bei Kälte bergauf schon total wegbricht, obwohl er noch 40% Ladung gespeichert hätte. Ist der Akku noch älter, ist die Temperatur überhaupt das totale KO-Kriterium, da der Innenwiderstand bei alten, kalten Akkus schon extrem hoch wird, zumal ja das akute Risiko besteht, dass einzelne Zellen viel schneller altern als der Durchschnitt aller Zellen.
Helfried
 
Beiträge: 5028
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Verbrauch <> Batterie Temperatur

Beitragvon ev4all » Mi 8. Feb 2017, 19:27

Um den Verbrauch zu bewerten, muss man unbedingt die Windverhältnisse berücksichtigen. Angenommen man fährt die identische Strecke bei gleichen sonstigen Bedingungen mit gleicher Geschwindigkeit, so kann doch ein völlig unterschiedlicher Verbrauch herauskommen, wenn der Wind im einen Fall mit 20 km/h von vorn kommt und im anderen mit 20 km/h von hinten. Das luftwiderstandsmäßig etwa wie 40 km/h Geschwindigkeitsdifferenz zwischen den Fahrten.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast