Traktionsakku Lebensdauer verlängern

Traktionsakku Lebensdauer verlängern

Beitragvon donaldduck » So 24. Jul 2016, 07:56

Seit 1,5 Jahren fahren wir einen 2013er Leaf mit Kaufakku.
Nachdem der Akku ja mit Abstand das teuerste Verschleißteil ist, möchte ich gerne die Lebensdauer im „First use“ (Fahrbetrieb) maximieren.
In der Bedienungsanleitung kommen leider keine Aussagen was man besser vermeiden/unterlassen soll.

Von Nissan wurde die Nutzbare Kapazität des Akkus zugunsten der Lebensdauer auf 2%-95% SOC begrenzt. Trotzdem kann der Benutzer den Akku sorgsam behandeln damit er länger benutzt werden kann.
Aus vielen Diskussionen und Fachbeiträgen würde ich jetzt mal folgende Zusammenfassung zur Diskussion stellen:

Gut für die Lebensdauer:
    Im Sommer im Schatten oder besser immer in einer Tiefgarage parken.
    Temperatur hat größeren Einfluss als SOC. Kombination hoher SOC und hohe Temperatur doppelt ungünstig.
    Ladung bis auf 80% (100% nur für Balancing / Langsteckenfahrt)
    Verdreifachung Vollzyklen (100% DOD <-> 80% DOD )
    Geringe Entladetiefe DOD--> öfters zwischenladen
    Beispiel:
    Hinweg 30km fahren (80%SOC -->60% SOC)
    dann wieder auf 80% laden Rückweg 30km fahren
    statt beides in einem Rutsch was ja reichweitentechnisch problemlos geht.
    Möglichst späte Ladung:
    wenn möglich den Akku immer erst vor Fahrtantritt laden, statt das Auto geladen stehen lassen.
    (Da der Leaf unser alleiniges Fahrzeug ist und auch für spontane Fahrten verfügbar ist er morgens immer auf 80% geladen)
    Optimaler Bereich in der der Leaf stehen sollte wären 30-40% SOC
    Langsteckenfahrt
    Die 100% Ladung sollte erst möglichst kurz vor Fahrtantritt erreicht werden.
    Möglichst mit „Schnarchladung“ C/10 2,2-3,7 kW über Nacht laden.
    Bei längerer Nichtnutzung des Autos Akku mit 50% SOC in eine Tiefgarage abstellen

Schlecht für die Lebendauer:

    Hohe Zelltemperaturen vermeiden, ist natürlich nur zum Teil beeinflussbar (Umgebungstemperatur / Erwärmung beim Schnelladen / Vollgas auf der Autobahn )
    Beim Leaf wird der Akku leider nur durch den Fahrtwind gekühlt.
    Chademo nur dann nehmen, wenn eine schnelle Zwischenladung für eine Langstrecke erforderlich ist
    Möglichst Akku nicht ganz leer fahren, lieber Zwischenladung in Anspruch nehmen wenn es sich anbietet
    Fahrzeug/Akku über längere Zeit bei 100% SOC stehen lassen

Reale Erfahrungen bei Kapazitätsverlust:
ADAC Dauertest: 3,5 Jahre 65 Tkm 10%
Going Electric: 4 Jahre 56-58 Tkm 15% (erster Balken)

Noch offene Punkte
    Wenn immer nur bis 80% geladen wird findet kein Balancing der Zellen statt.
    Wie oft bzw. wann sollte auf 100% geladen werden. (z.B. einmal im Monat, Abweichende Zellspannung größer als ???mV)
    Wie lange dauert das Balancing,
    Ist das Balancing erkennbar oder nur dass die Zellabweichung in mV geringer geworden ist.
    Gibt es weitere praktikable Beeinflussungsfaktoren der kalendarische Alterung?
    Geringste Alterung 10% SOC bei 0°C
    (Modellierung und Analyse von Lademodellen für Elektroautos…
    https://cdn.hackaday.io/files/9127390489568/1166305.pdf).
    in anderen Beiträgen hab ich 30% SOC 10°C als Optimum gefunden
    In Mitteleuropa keine Akkuheizung verbaut, lassen sich die Zellen unter 0°C trotzdem Schnelladen
    Hat jemand schon mal im Winter bei kaltem Akku Chademo ausprobiert, mit welcher Leistung wurde da der Akku geladen (In der Bedienungsanleitung steht ja was von 90 Minuten)?
    Herstellerauslegung des Akkus auf 2500 Vollzyklen?
    400 Tkm mit 80% der Ausgangskapazität, da würde bei unserer jährlichen Fahrleistung von 15 Tkm wohl die kalendarische Alterung deutlich überwiegen
    Alterung andere Zellen z.B. A123: 5% Alterung /1000 Vollzyklen 25°C @ 1C, bei den Leaf Zellen hab ich noch keine Aussage.
    Die Bewertung des Lade- und Verbrauchsverhaltens bei der Inspektion finde ich nicht wirklich aussagekräftig/unklar.
    Häufiges Schnelladen: Mehrmals hintereinander / Anzahl im Vergleich zur L1 Ladung ?
    Häufiges Aufladen bei hohem Batteriestand: >? %
    Elektrischer Verbrauch bei Fahrt zu hoch: längere Zeit Vollgas?
    Langfristiges Parken bei hohem Batteriestand: Tage/Wochen?
    Da steht bei mir bei allen Punkten „...ist sehr positiv für die Batterie“

Falls jemand andere/bessere Informationen hat oder bei den offenen Punkten mir noch ein paar Infos geben kann würde ich mich freuen.

Donald


Einige interessante Quellen:
Modellierung und Analyse von Lademodellen für Elektroautos…
https://cdn.hackaday.io/files/9127390489568/1166305.pdf
Wie Lange lebt die Batterie im Elektrofahrzeug
http://www.sgsgroup.de/~/media/Local/Germany/Documents/White%20Papers/SGS_Batterie_Lebensdauer_im_Elektrofahrzeug_DE_1015.ashx?force=1
Leaf Zellenhersteller: Automotive Energy Supply AESC (Nissan NEC)
http://www.eco-aesc-lb.com/en/product/liion_ev/
ADAC Dauertest
http://www.presseportal.de/pm/7849/3259861
Going Electric verlohrene Balken
http://www.goingelectric.de/forum/nissan-leaf-batterie-reichweite/batterie-degration-verlohrene-balken-t14647-30.html
Leaf-Gids
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1v_rqFTcea2_ONFs4FInHGIic8hMLvYF-DIcSrWudY_E/pubhtml
Electricvehiclewiki
http://www.electricvehiclewiki.com/Real_World_Battery_Capacity_Loss
http://www.electricvehiclewiki.com/Battery_Capacity_Loss
Nissan Leaf - mit Turbolader :lol:
donaldduck
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 19. Mai 2015, 19:56

Anzeige

Re: Traktionsakku Lebensdauer verlängern

Beitragvon jensebens01 » So 24. Jul 2016, 08:35

Also mein Akku ist jetzt >5 Jahre alt und hat ~8% Kapazität verloren. Finde ich okay!
Laufleistung ~30.000 km.

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk
jensebens01
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 24. Apr 2015, 19:47

Re: Traktionsakku Lebensdauer verlängern

Beitragvon xado1 » So 24. Jul 2016, 08:37

ich pflege meinen akku nicht,lade meist mit chademo,fast immer bis 100%,fahre runter bis keine anzeige mehr da ist.
steht immer in der sonne,hatte heuer aber noch keine akkutemperatur über 40 grad,höchste waren heuer 38,9 grad.
momentan 260 GIDS bei 100% vollladung,also 24 weniger als im neuzustand.
ich fahre somme und winter zum chademo,auch wenn die batterie minus 5 grad hat.
der unterste ist aktueller screenshot.
oben volladung bei minus graden
Dateianhänge
Screenshot_2016-01-04-19-17-22.png
batterie minus
Screenshot_2016-01-04-19-17-26.png
batterie minus
Screenshot_2016-07-24-09-31-49.png
Aktuell 24.07.2016
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Traktionsakku Lebensdauer verlängern

Beitragvon Greenhorn » So 24. Jul 2016, 18:05

Ich mache es wie Xado. Das Auto wird gefahren und geladen, basta.
Das einzige worauf ich achte ist den Leaf nicht vollgeladen stehen zu lassen. Volladen immer mit Timer zur Abfahrt.

3 Jahre, 39 TKm und noch 257 GID. Also 19,4kWh nutzbar.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Traktionsakku Lebensdauer verlängern

Beitragvon stzemann » So 24. Jul 2016, 18:23

Greenhorn hat geschrieben:
Ich mache es wie Xado. Das Auto wird gefahren und geladen, basta.
Das einzige worauf ich achte ist den Leaf nicht vollgeladen stehen zu lassen. Volladen immer mit Timer zur Abfahrt.

3 Jahre, 39 TKm und noch 257 GID. Also 19,4kWh nutzbar.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk

Das sehe ich auch so. Ich lade aber ohne Timer zirka alle 4 Tage. :!:
Leaf Acenta in weiß mit Kaufakku, Winterpaket, 6.6 kW Lader und anklappbaren Spiegeln.
Benutzeravatar
stzemann
 
Beiträge: 107
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 20:40
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Traktionsakku Lebensdauer verlängern

Beitragvon ufty » So 24. Jul 2016, 23:10

Dafür ist doch das BMS zuständig, wenn der Akku weit genug geladen ist wird abgeschaltet, fertich.


Als Standardfunktionen bei Batteriemanagementsystemen können gelten:[2]

Zellschutz
Ladekontrolle
Lastmanagement
Bestimmung des Ladezustandes
Bestimmung der "Zellgesundheit" (Alterung, Restkapazität, Innenwiderstand etc.)
Ausbalancieren der Zellen
Historie
Authentifizierung und Identifizierung
Kommunikation
Thermomanagement

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Batteriemanagementsystem
Rabeneick Pedelek-+-Elektroroller JONWAY 3000 Wmit Nabenmotor-+-ZERO S ZF13.0 24.000KM-+-Seit 2012 Verbrennerfrei-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 192
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 16:26
Wohnort: Weserbergland

Re: Traktionsakku Lebensdauer verlängern

Beitragvon donaldduck » Di 26. Jul 2016, 14:53

@ufty
Ich hätte dem BMS eigentlich nur die Funktionen
Schutz vor Überladung (Ladeende)
Schutz vor Tiefentladung ( Entladeschluss) und das
Balancing (angleichen der Einzelzellen) und vielleicht noch Kurzschlusschutz und so zugetraut. Denn wann und auf welches SOC ich lade und welch DOD ich wähle bleibt ja mur überlassen.
Aber ich seh schon ich machs dann wie die andern einfach benutzen und täglich freuen solage mich das Auto dahin bringt wohin ich will.[WHITE SMILING FACE]

Gesendet von meinem SM-T210 mit Tapatalk
Nissan Leaf - mit Turbolader :lol:
donaldduck
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 19. Mai 2015, 19:56

Anzeige


Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hijo und 1 Gast