Reichweitenrekord?

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon elektro-mobil » Di 8. Okt 2013, 16:23

Timmy hat geschrieben:
Des weiteren weiß ich jetzt, warum es die Taste "elektrisches einfahren der Seitenspiegel" gibt :lol:


Wo kann man diese Taste im Nissan Leaf finden? :)
elektro-mobil
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 15:12

Anzeige

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon Timmy » Di 8. Okt 2013, 17:00

Den Knopf findest Du an der Fahrertüre wo Du die Fenster und die Rückspiegel einstellen kannst.
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau
Benutzeravatar
Timmy
 
Beiträge: 373
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 17:14
Wohnort: Berlin

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon Adrian » Di 8. Okt 2013, 22:12

164 km ist schon sehr viel...leer fahren habe ich mir noch nicht getraut. Aber sehr interessant wie viel am Ende noch geht!

Bin heute 149,6 km gefahren, am Ende hatte ich noch 22 km Rest und 2 Balken. Nachgeladen habe ich 2,61 kWh an einer e.on Station und ca. 1,5 kWh in einem Einkaufscenter (leider kein Zähler, Schuko ca. 40 Min an einer e.On Kombi Box).

Hatte bei der Hinfahrt einen neuen persönlichen Rekord. Der Ecomodus und die Windschattenfahrt hinter einem Lastwagen haben anscheinend gefruchtet... 10 kWh/100 km, wobei es leicht Berg ab ging. Rückfahrt waren es dann 12 oder 13, leider nicht mehr genau geschaut.

Hier die ungefähre Route (Hinfahrt):
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... aner/7532/
Dateianhänge
WP_000625.jpg
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1259
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon steamachine » Mi 9. Okt 2013, 01:21

Erstmal @ Gerald: Danke für die Blumen. Gibt doch nichts schlimmeres als solch eine Geschichte im Sachbuchstil; dennoch:
Ich glaube, da ist jetzt etwas durcheinander gekommen, was in keinem Fall durcheinander kommen darf; Vielleicht ein Nebeneffekt einer nicht ganz so sachlichen Ausführung. Denn ein Fehler in den Sachbezügen lag eigentlich nicht vor. Ich resümiere mal kurz:

>Zuhause angekommen waren das 128,9km bei 20km Restreichweite und 1 Balken.<
>...die Anzeige zwar bei 6km Reichweite auf "---" gesprungen ist, aber fast genau 20km später: bei 148,8km und null Balken.<
>Das zweite Interesssante war, dass erst bei 164,8km die Schildkröte kam. Das sind krasse 16km Blindreichweite<

D.h., dass bei mir nach "---" noch 16km und nicht 36km bis zum Turtle-Tod kamen. Das erste Augenmerk lag auf der Tatsache, dass die Restreichweite von 20km, ein Wert gewesen ist, dem ich vertrauen kann. Denn ich bin währenddessen auch 70km/h gefahren. Nach diesem Wert fällt die Anzeige aus, ca. 150km sind erreicht und das sollte der Endpunkt jeder Fahrt sein; außer im Notfall. Aber dann weiß ich ja was noch geht.
Turtle-Tod.png

Den Turtle Mode habe ich mit 20-30km/h auf ebener Fläche durchfahren. 700m empfand ich in dem Moment als eine völlig nutzfreie Strecke: fast zu weit, um wirklich nur an den Straßenrand fahren zu dürfen und zu kurz um irgendetwas sinnvolles mit dem aller letzten Schuss vor dem Bug anfangen zu können. Dann hätten die gleich lieber den Nissan ohne Turtle Mode oder mit mehr Lebensjahre ausstatten sollen. Ich mag Schildkröten; so viele gleich zu töten, nur aus Experimentierfreude und um dass Bedürfnis nach dem Kick zu stillen, da fühl ich mich doch unfreiwillig wie so ein Laborant, der Affen Zahnpasta in die Augen schmiert. Ne, ich bleib dabei: 2km wären eine maßreiche Weite gewesen...

Standlichtlicht, Warnblinker, Bordelektronik, Feststellbremse, Innenbeleuchtung & Radio funktionierten während der 30min. Wartezeit nach dem Krötenmassaker. Da darf man sich nichts vormachen, wir leben im Schlaraffenland und bewerfen uns Wattebäuschchen. Schön das Handy, Oh Pardon, das Smartphone gezückt und die ADAC Pannen-App aktiviert, dat Alkoholfreie aus'm Rucksack gezogen und erstmal eine gekurbelt. Ich kam mir ziemlich armselig vor wie ich die Abschleppschraube da so in die Vorrichtung geschraubt hab. Denn das war mein großartiger, essentieller Beitrag zur Lösung meiner Misere. Vor kurzem hielt der Kampf gegen den Rost das Auto zusammen, die Vergasereinstellung hielt die Pötte am Laufen, und wenn ich losgefahren bin, dann nie ohne Werzeugkoffer, aber auch nie mit 'nem Handy oder dergleichen. Das hatte noch das Potential abenteuerlich zu werden; wenn die Stromversorgung für den Vergaser aufeinmal zusammenbricht oder das Kupplungsseil während der Fahrt reißt... Aber das gehört eher in den Pleiten&Pannen-Thread und auch weniger in das Leaf-Forum. Jedenfalls rückt es die Maßstäbe zurecht, die heut bei uns so oft schon eher der Wolke7 gleichen...

@Adrian: 650 Höhenmeter bergauf und nur 0,13kWh/km? Das ist derbe wenig. Find ich eigentlich noch fast beeindruckender als die 0,1 auf dem Hinweg. Oder steckt da noch der Hinweg im Schnitt mit drinnen?
@JohnnyGalaxis: Wie kamst du eigentlich von der Straße weg als du die 700m Schildkrötensuppe hinter dir hattest?
@Timmy: Bezüglich anstrengendes Fahrverhalten: Deshalb war es mir so wichtig der Testfahrt(-en) einen Anstrich von Alltag zu geben, nicht großartig verstellen und anders als sonst fahren. Ich will keine Werbung für Nissan machen. Das machen die schon für sich. Ich mach das für mich selbst; und weil ich auch eine Schuld abzutragen habe...
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon JohnnyGalaxis » Mi 9. Okt 2013, 12:56

steamachine hat geschrieben:
@JohnnyGalaxis: Wie kamst du eigentlich von der Straße weg als du die 700m Schildkrötensuppe hinter dir hattest?


Es waren 700m bis in meine Garage, da angekommen dachte ich mir, ich könnte noch ein paar Mal den Hof rauf und runter fahren, er ließ sich aber nicht mehr in D oder R schalten. Es war also eine Punktlandung.

Zum Thema Reichweite mal eine gewagte Behauptung von mir: Wer weit kommen möchte fährt in D, Eco nur wenn man schneller abbremsen möchte. Ansonsten lieber vorrausschauend fahren, viel in N rollen lassen und natürlich vorsichtig beschleunigen.
JohnnyGalaxis
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 20:20

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon Adrian » Mi 9. Okt 2013, 16:09

@steamachine: Bordcomputer habe ich leider nicht gelöscht bevor ich zurück fuhr. Kann die genauen Werte nochmal in Carwings nachschauen.
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1259
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon steamachine » Do 10. Okt 2013, 00:23

Gerald hat geschrieben:
Ich denke, das ist nicht so dramatisch zu sehen, denn Nissan hat da schon vorgesorgt, dass nichts passiert. Es werden ja von den 24 kWh nur ca. 21 kWh benutzt, so dass man den Akku durch Fahren bis Stillstand nicht tiefentladen kann.


Ich lass einfach mal ein Zitat aus dem anderen Leaf Forum wirken; Vielleicht rückt es ja Maßstäbe zurecht, die alles in einem neuen Licht erscheinen lassen. Ich jedenfalls war etwas geschockt:
"(...) remember that the Leaf limits battery use to some extent, allowing limits of SOC of 95% on the high end and 2% on low end"
Und nun aus derselben Quelle als Referentwert zum Vergleich: "In order to prolong battery life, GM uses just 65% of the Volts battery capacity, setting the limits at about 22% SOC on the low end and 87% SOC on the high end"
Dabei verfügt der Volt-Akku über eine langlebigere Carbon Anode im Verhältnis zum Leaf (Graphit Anode).
Generell eine sehr wichtige Seite, die es gründlich zu studieren und zu bündeln gilt:
http://www.mynissanleaf.com/wiki/index. ... acity_Loss
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon steamachine » Do 10. Okt 2013, 00:27

JohnnyGalaxis hat geschrieben:
Es war also eine Punktlandung

@JohnnyGalaxis: Man, man, man; tausche meine Schildkröte gegen dein Schwein!
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon energysaver » Mi 21. Mai 2014, 21:23

Mein Range Rekord zwischen 2 Ladungen liegt mit dem neuen LEAF bei 218 km. Bei einfacherer Topografie und tieferem Durchschnittstempo wuerde wohl noch etwas mehr drinliegen...
energysaver
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 24. Sep 2013, 23:30

Re: Reichweitenrekord?

Beitragvon midimal » Mi 21. Mai 2014, 22:01

energysaver hat geschrieben:
Mein Range Rekord zwischen 2 Ladungen liegt mit dem neuen LEAF bei 218 km. Bei einfacherer Topografie und tieferem Durchschnittstempo wuerde wohl noch etwas mehr drinliegen...



Alter oder neuer Leaf?
Klima an?
Warst Du alleine drin?
Gepäck dabei?
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5930
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast