Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon Robert » Di 2. Dez 2014, 22:22

Wenn es das Fahrprofil zulässt kann man auch mit Langsamladern und Microbatterien glücklich werden. Mein Leben ist zu kurz um auf das TESLA Model 3 zu warten. Deswegen ZOE mit allen Vor- und Nachteilen. Wenn bei mir etwas andere Bedingungen herrschen würden, wäre mir der Nissan Leaf aber fast lieber. Ich reise lieber gediegen als nervös durch die Gegend zu hoppeln. :lol: 8-)
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4334
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon Stromer2 » Di 2. Dez 2014, 23:00

Robert hat geschrieben:
Mein Leben ist zu kurz um auf das TESLA Model 3 zu warten.


Geht mir ja auch so. Daher habe ich den Leaf für drei Jahre geleast und dann schau ich mal, was der Markt dann her gibt. Und da wird dann vermutlich das Model III in der Pipeline sein. Das größte Kaufargument für den Tesla sind für mich die Supercharger!
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon umberto » Di 2. Dez 2014, 23:37

Macht Leasing für Privatleute wirklich Sinn? Ok, man spart sich den Ärger mit dem Verkaufen, aber sonst?

Und der Thomsen...naja, der hat noch kein Auto und keine Batteriechemie entwickelt. Reden kann er dafür sehr gut.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon Stromer2 » Di 2. Dez 2014, 23:53

Leasen macht im Fall des Botschafter-Angebotes mehr als Sinn! Keine Anzahlung, keine Schlusszahlung, keine Akkumiete, Leasingrate unter 200 € :mrgreen:

Und Thomsen fährt selbst Tesla und beobachtet die Märkte sehr genau. Und zum Beispiel Tesla Gigafactory. Die ist schon in Bau ....

http://www.nzz.ch/wirtschaft/tesla-baut-die-groesste-fabrik-der-welt-1.18429839
Zuletzt geändert von Stromer2 am Mi 3. Dez 2014, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon umberto » Di 2. Dez 2014, 23:58

Ok, aber da legt NIssan ja ganz sicher drauf.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon Stromer2 » Mi 3. Dez 2014, 00:06

Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon umberto » Mi 3. Dez 2014, 00:12

Stromer2 hat geschrieben:
Und, das ist nicht mein Problem :)


Doch, weil sie dann kein Geld für die Entwicklung eines Nachfolgers haben. Man sieht an Peugeot und Fiat, was aus dem dauernd Drauflegen wird...

Guillen ist Verkauf- und Service-Chef..nicht Chefentwickler, das ist JB Straubel. Die Verkaufsleute reden alle so.. :-)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon Stromer2 » Mi 3. Dez 2014, 00:38

Natürlich ist das nicht mein Problem. Es wurden ca. 197 Botschafter verteilt, die wie man hört, auf Halde standen. Wenn Nissan den Wagen in die Fläche bringt, um ihn für die Masse sichtbar zu machen, ist das Kalkül und rechnet sich sicher, sonst würden die das kaum machen.

Und wenn doch, ist das deren Problem. Es gibt in 2017 garantiert genügend Anbieter, auf die man zurückgreifen kann :)

Und das Heckdesign des Leaf ist eh unterirdisch und die Reichweite macht mir nach 12.000 km langsam Angst. Ich fahre täglich exakt 50 km insgesamt und war heute trotz wie immer vollgeladenem Akku sowie Vorheizung an der Steckdose und teilweise Eco-Modus im roten Bereich mit einer Restreichweite mit einem roten Balken :cry: Bei aller Beisterung für Elektromobilität. Das kann es nicht sein!
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon tom » Mi 3. Dez 2014, 08:50

Stromer2 hat geschrieben:
...die Reichweite macht mir nach 12.000 km langsam Angst. Ich fahre täglich exakt 50 km insgesamt und war heute trotz wie immer vollgeladenem Akku sowie Vorheizung an der Steckdose und teilweise Eco-Modus im roten Bereich mit einer Restreichweite mit einem roten Balken :cry: Bei aller Beisterung für Elektromobilität. Das kann es nicht sein!

Im Ernst? Du schafft es, den LEAF bei normalem Gebrauch auf eine Reichweite unter 60km zu bringen? Wenn das wirklich wahr ist, so muss etwas mit der Batterie im Argen sein. Das wäre ja schlimmer als der Kangoo :!:

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Reichweitenproblem laut CEO Ghosn sehr bald vom Tisch

Beitragvon Keepout » Mi 3. Dez 2014, 13:03

tom hat geschrieben:
Im Ernst? Du schafft es, den LEAF bei normalem Gebrauch auf eine Reichweite unter 60km zu bringen? Wenn das wirklich wahr ist, so muss etwas mit der Batterie im Argen sein. Das wäre ja schlimmer als der Kangoo :!:


Und vor allem wäre es ein Fall für eine Garantieleistung des Händlers denke ich ...
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast