Reichweite im Gebirge

Reichweite im Gebirge

Beitragvon Ahorn » Mi 6. Sep 2017, 21:34

Hallo Zusammen

Ich war in letzter Zeit einige Male mit dem Leaf in Schweizer Bergregionen (Prättigau, Tessin, Puschlav) und habe dabei einige Verbrauchs- resp. Reichweitenmessungen in Abhängigkeit der durchschnittlichen Steigung gemacht. Die Resultate habe ich im beigelegten Diagramm aufgezeichnet (Reichweite ausgedrückt in km pro 1% Batterieladung in Abhängigkeit der durchschnittlichen Steigung) Die rote Linie steht für den Trend der einzelnen Messpunkte.
Folgende Randbedingungen sind zu beachten: Sommerpneus, meist gut beladen (2 Personen plus Gepäck), anständiges Wetter (wenig Regen), 30 kWh-Leaf, 1.5 Jahre alt, 25'000 km. Die meisten Fahrten fanden im Gebirge statt, auch solche mit geringer durchschnittlicher Steigung (Berg runter und wieder hinauf oder umgekehrt). Bei grossen Steigungen konnten ca. 50% beim Runterfahren wieder rekuperiert werden. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hansruedi
Dateianhänge
Reichweite im Gebirge.png
Ahorn
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 21:29

Anzeige

Re: Reichweite im Gebirge

Beitragvon Fire » Do 7. Sep 2017, 08:04

Mit dem Ampera hab ich die Erfahrung gemacht dass pro 100 Höhenmeter etwa eine halbe Kilowattstunde zusätzlich gebraucht wird.
Mein 10kWh Akku reicht also meist grad etwa für einen Schweizer Alpenpass. Bei der Abfahrt wird dafür mindestens 50% wieder rekuperiert.

Der Nissan Leaf ist noch etwa 200kg leichter und dürfte deshalb vielleicht noch 10% etwas weniger brauchen, dafür auch etwas weniger rekuperieren.
Entscheidend ist bei Bergfahrten ja vor allem das Gewicht
Fire
 
Beiträge: 131
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

Re: Reichweite im Gebirge

Beitragvon Helfried » Do 7. Sep 2017, 08:30

Ahorn hat geschrieben:
Bei grossen Steigungen konnten ca. 50% beim Runterfahren wieder rekuperiert werden.

Da hast du aber den Anteil Strom für die Kilometer, den du auch in der Ebene brauchst, nicht berücksichtigt, oder?
Denn wenn du nur die Energie nimmst, die du für die Höhenbewältigung zusätzlich benötigst im Vergleich zur ebenen Strecke, müsstest du viel mehr als 50% zurückgewinnen.

Mein Wagen braucht bergauf und bergab zusammen oft sogar weniger als in der Ebene (weil man langsamer fährt auf schmäleren Bergstraßen).
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Reichweite im Gebirge

Beitragvon Ahorn » Do 7. Sep 2017, 17:17

Die 0.5 kWh zusätzlich pro 100 m Höhendifferenz stimmen gut mit meinen Werten überein.
Ja, ich habe mit dem Gesamtverbrauch gerechnet, nicht mit dem Mehrverbrauch infolge Höhendifferenz. Es stimmt natürlich, dass der Rekuperationsfaktor höher ist wenn ich nur die zusätzliche Energie berücksichtige. Allerdings kann ich nicht bestätigen, dass ich im Gebirge insgesamt weniger brauche als auf ebener Strecke. Ich fahre zwar langsamer, aber dafür gibt es auf steilen Strassen sehr oft energiefressende Haarnadelkurven (viele Beschleunigungen beim Aufwärtsfahren und Bremsungen beim Abwärtsfahren).
Ahorn
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 21:29


Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste