Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon Releit » So 28. Aug 2016, 07:59

Nissan Leaf 2015, Vectrix VX1, Quantya Strada, PV-Anlage mit automatische Überschussladung in den Leaf.
Benutzeravatar
Releit
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
Wohnort: Österreich, Steiermark, Bezirk Leoben

Anzeige

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon Wolfgang vdB » So 28. Aug 2016, 10:56

Interessant ist,ob der neue Accu dann wassergekuehlt ist,was die Batterie ,besonders als Ersatzteil,deutlich teurer macht und unter der Nutzungszeit zu teuren Reperaturen fuehren kann.
Ab einer gewissen Energiedichte ist eine efiziente Kuehlung unumgänglich.
Langstreckenfahrer wuerden sich sicherlich ueber eine Kuehlung freuen.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon bm3 » So 28. Aug 2016, 12:00

Erfahrungsmäßig, wenn gerüchteweise etwas von November aufkommt dauert es dann doch noch ein paar Monate länger, zumindest in EU.
Der Leaf hat ja noch nichtmal einen Ventilator zur Luftkühlung der Zellen zur Zeit, könnte man eventuell aber auch noch machen.
Je größer ein Akku wird desto weniger erwärmt er sich aber auch beim Laden und beim Fahren weil er einfach aufgrund der höheren Kapazität dann weniger belastet wird. Mehr Kapazität muss sich also nicht zwingend negativ auf die Zellerwärmung auswirken. Auch ist vorstellbar dass mit dann 40kWh wieder eine veränderte Zellchemie mit auch wieder anderem Zell-Innenwiderstand zum Einsatz kommt. Ein niedrigerer Ri bedeutet aber auch weniger Erwärmung.
Das muss wohl Nissan testen und entscheiden. Bisher haben sie jedenfalls immer entschieden die Erwärmungen beim Leaf-Akku trotz Schnellladungen so noch zu tolerieren. Sicher geht aber übermäßige Erwärmung der Zellen immer auf ihre Lebensdauer.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5583
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon Greenhorn » So 28. Aug 2016, 13:13

Das ist ein alter Artikel vom Mitte Juli und wird schon diskutiert.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon harlem24 » So 28. Aug 2016, 14:36

Ohne richtige Quellen von daher reine Spekulation...
Und wie gesagt schon diskutiert.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2855
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon zitic » So 28. Aug 2016, 21:29

Grad 30 kWh eingeführt und dann gleich 40 kWh? Bin noch skeptisch... Identisch mit ZOE? Die kommen doch von LG... Wollen ja angeblich ihre Zellfertigung mit NEC abstoßen, aber direkt so ein Schritt? Dann können sie das sicherlich abschreiben.

Aber vielleicht ist man da eh schon bei 0. Dass sie dann lieber extern zukaufen und Skaleneffekte erhalten ergibt schon Sinn.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon xado1 » So 28. Aug 2016, 21:55

optimal wäre es,denn 40er akku dem zoe,dem leaf und dem e-nv 200 zu verpassen,damit würden die verkaufszahlen explodieren
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon Hanseat » So 28. Aug 2016, 22:17

Natürlich. Die rennen den Händlern die Bude ein.
Oder warten 3 Monate länger auf einen Ampera-E mit 60 kWh oder auf das M3 oder ...
Nissan Leaf Tekna
Benutzeravatar
Hanseat
 
Beiträge: 335
Registriert: Do 17. Sep 2015, 12:13
Wohnort: Ahlerstedt

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon Super-E » Mo 29. Aug 2016, 10:43

zitic hat geschrieben:
Grad 30 kWh eingeführt und dann gleich 40 kWh? Bin noch skeptisch...


Der Automobilmarkt hat sich schon immer sehr am Wettbewerb orientiert. Das macht natürlich nur Sinn, wenn man die Entwicklungen bei der Konkurrenz betrachtet. Und wenn nach dem i3 auch der e-Golf mit 35kWh+- kommt will Nissan vielleicht eine Antwort haben. Und natürlich der Bolt mit seinen 60kWh. Die 40 sind zwar immer noch weniger aber 2/3 ist was anderes als die Hälfte. Preislich wird man sich sowieso unter den Bolt setzen müssen...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1233
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon harlem24 » Mo 29. Aug 2016, 10:49

@Super-E

Jein, es gibt, zumindest bei den Standardherstellern, sog. Produktzyklen. Da orientieren sich die Hersteller eher als an der Konkurrenz.
Beim Golf kommt erleichternd das eh geplante Facelift im Winter hinzu.
Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Nissan so kurz vor der Modellablösung, wahrscheinlich Anfang 2018, nochmal was am aktuellen Modell, das ja erst vor gut 9 Monaten geändert wurde, ändern wird.
Renault hat da noch deutlicheren Bedarf, der auch schön in den Zyklus zum Facelift fällt, von daher rechne ich feste mit einer Zoe S400.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2855
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste