Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon DietmarS » Mi 18. Jan 2017, 09:43

Also mit dem induktiven laden kann ich mich gar nicht anfreunden. Ich sehe da bis jetzt keinen Vorteil für mich, nur höhere Kosten, Verluste beim Laden und den Zwang mein Auto immer an der gleichen Stelle zu parken.

Den Stecker einzustecken ist doch nicht wirklich zu viel verlangt, macht nicht dreckig und stinkt nicht. Beim Stinkediesel war das doch auch jedem Wurscht wenn die Flosse danach nach Diesel gemüffelt hätte

Und wenn ich im Carport den Anhänger abstelle, dann kann ich das Auto auch gerne zwei Meter weiter weg stellen, weil das Kabel lang genug ist. Geht mit einer induktionsplatte nicht

Und ob davon nicht doch eine Gefahr für Leib und Leben ausgeht, wenn z.b die Tochter ihr Fahrrad auf der Platte abstellt ist mir auch nicht so ganz klar. Schließlich reden wir ja doch über andere Werte als bei eine kleinen Steckernetzteil.

Somit ist induktives laden für mich nur die Option der Industrie, höhere Wertschöpfung (ich hasse das Wort, deutet immer auf abhocke hin) zu erhalten. Auf deutsch dem Kunden für nicht notwendiges Zeug Geld aus der Tasche zu ziehen um den Profit zu erhöhen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
DietmarS
 
Beiträge: 150
Registriert: So 1. Mär 2015, 15:20
Wohnort: Starzach

Anzeige

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon Glanter » Mi 18. Jan 2017, 17:05

DietmarS hat geschrieben:
Und ob davon nicht doch eine Gefahr für Leib und Leben ausgeht, wenn z.b die Tochter ihr Fahrrad auf der Platte abstellt ist mir auch nicht so ganz klar. Schließlich reden wir ja doch über andere Werte als bei eine kleinen Steckernetzteil.

Die Induktionsplatte wird sicher kein Feld erzeugen nur weil da etwas metallenes darüber ist. Dies wird vorher per Kommunikation freigeschaltet, dass sich ein kompatibles Auto darüber befindet und die Position wird vorher noch geprüft ob das Auto nicht zu weit weg ist. Vorher läuft da gar nichts.

Und Induktive Systeme haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Gerade wenn das Autonome Fahren immer näher rückt können sich solche Autos selbständig bei so einem System aufladen. Dass sich ein Auto selbständig einsteckt wird es in der Industrie nicht geben da zu aufwendig.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon Kelomat » Do 19. Jan 2017, 22:49

Glanter hat geschrieben:
Und Induktive Systeme haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Gerade wenn das Autonome Fahren immer näher rückt können sich solche Autos selbständig bei so einem System aufladen. Dass sich ein Auto selbständig einsteckt wird es in der Industrie nicht geben da zu aufwendig.

Sehe ich genau so!

Da brauchst du in der Straße nur einen 22kW Induktiv Ladeplatz und die Autos parken sich in der Nacht selbst um.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1584
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon gekfsns » Fr 20. Jan 2017, 19:03

Also wer sich so ein Induktivladegerät mit 22kW in die Garage stellt darf aber keine Angst vor Elektrosmog haben :D .
Da schieben die Leute Panik vor Handy-Strahlung mit wenigen Watt Sendeleistung, Strömen durch 12V Kabel zur Batterie im Kofferraum und dann kommt so ein Induktivlader mit vielleicht 10% Verlust, d.h. 2.2kW Leistung die irgendwo verloren geht.
Hab ein Induktivladegerät für mein Handy, brauch manchmal 3 Versuche bis das Handy ihm gut genug auf der Platte platziert ist. Stelle mir gerade vor wie ich in der Garage 3x hin- und her rangiere bis die Ladeplatte glücklich ist - ne das braucht kein Mensch....
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1245
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon cpeter » Fr 20. Jan 2017, 19:42

@gekfsns: die Induktivladesysteme für EVs, die ich bis jetzt gesehen habe, erfordern kein mehrfaches herumprobieren, die haben entweder eine sehr einfache optische Hilfe vor dem Fahrer (wie z.B. Plugless) oder passen sich in einem großen Bereich tolerant an.

Bei Induktionskochflächen in der Küche geht es auch um bedeutend mehr Leistung, als beim Handy und das funktioniert ohne, dass der Topf oder die Pfanne präzise positioniert werden müsste. Es gibt auch Kochfelder, die sich je nach Kochgeschirr expandieren oder nicht. Die Induktionsplatten wissen per Sensoren genau, wo die Energie übertragen werden kann und wo nicht.

Ich kenne auch induktive EV Ladesysteme, wo - nach einem Check, dass da nichts im Weg ist, der Abstand vertikal präzise minimiert wird, um Verluste gering zu halten.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 830
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon gekfsns » Fr 20. Jan 2017, 20:46

Aber mit einem Herzschrittmacher sollte man da nicht zu nahe kommen, oder ;) ?
Ich wäre schon froh wenn die Hersteller zuverlässige DC-Ladesäulen hinbekommen würden......

Weswegen ich hier eigentlich rein geschaut hab,
November ist vorbei - was ist jetzt eigentlich aus dem 40kWh Akku geworden ?
Waren da nicht Beiträge von Forenmitglieder, die angeblich schon mehr wussten als Normalbürger, und wonach der neue Akku 2016 vorgestellt werden sollte ?
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1245
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon tom » Fr 20. Jan 2017, 21:03

Es wurden sogar schon Vorbestellungen entgegengenommen, wenn ich mich recht erinnere...
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon Adrian » Fr 20. Jan 2017, 22:13

"This year is going to be about a mass marketing of new technologies on electric cars" said C. Ghosn


https://www.youtube.com/watch?v=Zy-RZaS687E
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1259
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon p.hase » Do 26. Jan 2017, 23:58

VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5344
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Nissan Leaf mit 40 kWh ab November 2016?

Beitragvon Twizyflu » Fr 27. Jan 2017, 06:09

Leaf 30 kWh schön
Und davor das IDS werbevideo...
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18570
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste