Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon DonDonaldi » Sa 30. Apr 2016, 10:12

@stefan6800

30.000km sind es bei uns insgesamt auch, aber zum Glück nicht mehr als 60km am Stück im bisher ungünstigsten Fall. Da würde wohl auch ein Smart ED locker reichen, zumal wenn der drinnen ganzjährig bei 18-26° steht und geladen wird und nur zum fahren raus muss (und ab und an draußen bei den anderen parken muss).
Aber Du hast Recht mit den wechselnden Wetterbedingungen. Andererseits sollte Dein Akku bei 50km oneway schon noch locker um die 50% haben. Wenn ich das richtig verstehe bist Du in Summe schon bei 90.000km + x? Und es ist kein 2013er?
DonDonaldi
 
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Anzeige

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon DonDonaldi » Sa 30. Apr 2016, 10:15

@Greenhorn
Hast Du den Leaf in HH gekauft? Er stand dann zwei Jahre beim Händler und Du hast ihn als Vorführer gekauft. Mit wie viel km?
Und der Akku hat seitdem nicht nennenswert eingebüßt? Die nicht ganz 30.000km pro Jahr wie fährst Du die? Stadt oder eher Land? Und wieviel am Tag?
DonDonaldi
 
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon Greenhorn » Sa 30. Apr 2016, 10:30

War ein Werksvorführer mit 3.300 km den ich über das AH Günther erworben habe.
Wir habe täglich rund 50-60 km Großraum Hamburg und dazu unsere Touren die dann auch mal über 1.000 km gehen.
SOH ging mal bis auf 89% runter, aber auch mal auf 98% hoch. Das BMS spielt also fleißig mit der Kapazität. Vor dem Winter hatte er sich auf 93% eingependelt. Mit den kälteren Temperaturen ging es auf 96% hoch und liegt jetzt wieder bei 93%. Zur Verfügung habe ich immer rund 20,5 kWh.
Im Normalfall fahre ich auch AB mit einem Schnitt von rund 16 kWh/100km. So dass ich Strecken von bis zu 120 km plane. Natürlich immer mit Berücksichtigung vom Wetter auch mal kürzer. Regen interessiert mich da weniger, eher die Windrichtung und Stärke.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon DonDonaldi » Sa 30. Apr 2016, 10:50

@Greenhorn
OK und es war in Hammerbrook und der nette Berater war Herr S.?
DonDonaldi
 
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon Greenhorn » Sa 30. Apr 2016, 15:18

Ja, der beste :-)

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon DonDonaldi » Sa 30. Apr 2016, 16:33

Yep! Hatte schon viele Verkäufer, er ist bisher der einzige Berater und sehr angenehm aber auch genauso direkt. Das passt perfekt zum Leaf ;)
DonDonaldi
 
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon k-siegi » Sa 30. Apr 2016, 20:37

Hallo DonDonaldi ! Du hast ja das Optimale Einsatzgebiet für ein E Auto . ( 40Km fahren - 4bis 5 Stunden Zeit zum nachladen
und dann 60 Km fahren ). Ich würde über Nacht auf 80% Laden - 40 Km fahren - in den 4 bis 5 Stunden auf 100% aufladen - 60Km
fahren und mir keine Sorgen machen . Mein Leaf hat jetzt 70Tkm runter und schafft noch immer 100Km einfache Strecke mit
einem 72er Landstrassen - Schnitt und 25 bis 30 % Rest im Akku . Es ist ein 202er Japan Leaf und hat bei ca. 56Tkm seinen
12ten Balken verloren . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 395
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon TeeKay » So 1. Mai 2016, 13:57

DonDonaldi hat geschrieben:
Uns interessiert aber dennoch wie es in 4 Jahren zu so einem starken Kapazitätsverlust kommen konnte.

Geh doch mal weg von deinen Jahren. Die Batterie altert vor allem nach Ladezyklen und nicht kalendarisch. Der Typ fuhr 200.000km = 2000 Zyklen. Das ist enorm, zumal er hohe Ladehübe hatte. Er hätte auch 40% Degradation, wenn er pro Jahr nur 25.000km gefahren wäre. Dann aber eben erst nach 8 und nicht nach 4 Jahren.

Du hast den Verbrauch zudem selbst in der Hand.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon Wolfgang vdB » So 1. Mai 2016, 21:15

Richtig,200000 km,das ist enorm.
Und wir reden hier vom 24 KW Accu mit einer ! Kathode pro Zelle.
Der actuelle 30 kw Accu hat 3 ! Kathoden pro Zelle die auch noch aus einem besseren Materialmix sind.
Der Kapazitätsrueckgang,oder eben die Alterung der Batterie resultiert ja aus dem Belag,der sich durch die Zeit und Anzahl der Ladezyclen auf der Kathode bildet.
Dieser Belag hindert die Lithium-Ionen am freien Fluss.
Man kann also davon ausgehen,das der 30 KW-Accu deutlich länger hält,zu Mal er eben auch fuer 200000 km weniger Ladehuebe benötigt.
Kein Wunder,das Nissan hier die Garantie deutlich verlängert hat. ;)

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: Nach 220.000km <60% Batteriekapazität

Beitragvon ClarkKent » Do 2. Jun 2016, 19:42

Ich verfolge die Reichweitendiskussion ja schon seit sicher gut einem Jahr, aber einen allgemein gültigen Anhaltspunkt, wie schnell der Akku degradiert gibt es meiner Meinung leider nicht. Ich würde mir ja wünschen, dass es baldige Verbesserungen bei Akkus geben würde (wie z.B. die gel- statt metallbasierenden, die man praktisch unbegrenzt oft laden kann).

Jedenfalls ist es bei mir so: Ich fahre Mo - Fr jeden Tag 120 km, davon 100 km Autobahn (bin aber ein notorisch langsamer Fahrer). Sind im Jahr mit den Privatfahrten gute 35.000 km. Da ich aber schon mindestens 5 - 6 Jahre den selben Akku nutzen möchte und ich nur ein Mal am Tag (nämlich während dem Aufenthalt am Arbeitsplatz) laden möchte, und bei uns in Österreich oft wochenlang Minus-Temperaturen im Winter herrschen, bleibt mir nichts anderes übrig, als auf die 60kW Akkus zu warten. Dann müsste ich selbst im schlimmsten Fall bei 60 % Akkudegration nach 5 Jahren noch problemlos meine 120 km schaffen (zumindest so mal meine Überlegung). Mein Plan wäre da der Open Ampera-e, der auch ins Zeitfenster passen würde...
ClarkKent
 
Beiträge: 361
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste