Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon v@13 » Sa 27. Aug 2016, 08:13

my 2 cent:

Unter 10.0kWh/100km geht ganz locker, einfach ein Hinderniss (z.B. Schaumstoff) unters Gaspedal legen und damit die Leistung im ECO Mode auf max 10kW reduzieren, dazu Limiter einsetzen auf Tacho 75 oder noch weniger, ordentlich Luft auf die Reifen und der Rekordversuch kann starten ...

Meine aktuelle Fahrweise: Limitierte Leistung von 20-25kW, limitierte Geschwindigkeit auf Tacho 96. Mit laufender Klima-Anlage fahre ich auf der Bundesstraße zum Teil deutlich unter 13,5kWh/100km mit einem Durchschnitt von über 63km/h, bin kein Hindernis und komme entspannt von A nach B. Reichweite dabei immer ca. 180km + 25km Reserve. (Leaf 30kWh)

Langstrecke Autobahn werde ich demnächt zum Rekordversuch nach Silkeborg testen. Meine Route:
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/routenplaner/759516/
... dauernd ist die Batterie voll, sie ist einfach viel zu klein, so viel kann ich gar nicht fahren. ;)
v@13
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 31. Mär 2016, 15:56

Anzeige

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon Hanseat » Sa 27. Aug 2016, 21:14

Da wird die Topologie eine nicht unerhebliche Rolle spielen.
Ich schaffe hier im Flachland auch locker 12 kWh auf 100 - und wenn ich will, noch weniger.
Nissan Leaf Tekna
Benutzeravatar
Hanseat
 
Beiträge: 335
Registriert: Do 17. Sep 2015, 12:13
Wohnort: Ahlerstedt

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon Taxi-Stromer » So 28. Aug 2016, 18:03

Ich habe meinen Leaf mit 1.100 km am Tacho bekommen (z.Zt. 17.883!), und den Verbrauchszähler seither noch nie zurückgesetzt.

In den Wintermonaten hatte ich 15,6 kWh/100km am Zähler, der aktuelle Stand ist 14,1 kWh/100km!

Da die 14,1 ja wohl einen Durchschnitt darstellen in dem die 15,6 auch mit einbezogen sind würde ich annehmen, daß ich zur Zeit mit in etwa 13 kWh/100km oder vielleicht sogar noch darunter unterwegs bin.... :)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 52.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 947
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon Greenhorn » So 28. Aug 2016, 19:44

Das kannst Du doch in der Carwings App sehen. Da ist der Verbrauch je Tag ersichtlich.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon v@13 » Mo 29. Aug 2016, 20:07

Komme eben von einer Tour rund um den Edersee zurück. Am See selber ist durchgehend Geschwindigkeitsbgrenzung auf 50km/h oder weniger. Auf der Anfahrt zum See fast überall 70km/h Zone oder Ortsdurchfahrten. Die Eckdaten zur Fahrt:

  • Nissan Leaf (30kWh)
  • Leistungsbegrenzung: 15kW
  • Geschwindigkeitbegrenzung: 75km/h

Ergab auf ca. 75km Wegstrecke einen Schnitt von 44km/h und einen Verbrauch von 10.2kWh/100km.
Fotos anbei:
DSC_0048.JPG

DSC_0049.JPG

DSC_0047.JPG
... dauernd ist die Batterie voll, sie ist einfach viel zu klein, so viel kann ich gar nicht fahren. ;)
v@13
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 31. Mär 2016, 15:56

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon Greenhorn » Mo 29. Aug 2016, 20:16

Also das mit deiner Limitierung der Leistung musst Du mir bitte noch mal erläutern. Du legst doch nicht ernsthaft etwas unters Strompedal.
Woher weißt Du wieviel Leistung Du gerade ziehst?

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon v@13 » Mi 31. Aug 2016, 21:07

@Greenhorn: Ich lege ernsthaft was unters Strompedal, wenn ich dann doch Leistung brauche drücke ich den ECO Knopf raus. Wieviel Leistung ich ziehe sehe ich mit "Leaf Spy" einer Handy App, oder an den weißen Kreisen im Cockpit. Jeder Kreis sind ca. 10 PS (7,35kW)

Lieber wäre mir natürlich eine Lösung die in das Bus System eingreift und elektronisch die Leistung begrenzt, da ich aber keine Lust habe sowas zu entwickeln tut es auch ein Stück Heizungsrohr Isolation aus weichem Schaumstoff. Da kann man zur Not einfach fest drauftreten.

Warum mache ich das? Im Bereich von 0.2C=6kW bis 3C=90kW ändert sich die zur Verfügung stehende Batterie Kapazität beträchtlich:

Bild

Und rein akademisch betrachtet reichen 10kW schon für LKW Geschwindigkeit von (echten) 90km/h. Beschleunigung und bergauf fahren ist dann nochmal was anderes ...
... dauernd ist die Batterie voll, sie ist einfach viel zu klein, so viel kann ich gar nicht fahren. ;)
v@13
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 31. Mär 2016, 15:56

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon v@13 » Di 7. Feb 2017, 20:46

Durch Zufall habe ich noch einen richtig guten Wintertip rausbekommen.

Neulich bin ich bei -13°Grad, der Leaf stand draußen, eine Kurzstrecke von 8km gefahren. Das hat sage und schreibe 16% Batterie gekostet! Eingestiegen, Klima auf AUTO, Sitzheizung und Lenkrad Heizung an, los gehts.

Dieselbe Strecke bin ich ein paar Tage später hin und zurück mit 8% gefahren, dann hab ich nach der Ursache geforscht:

100% bin ich mir noch nicht sicher, aber ich würde die Vermutung gerne zur Diskussion stellen: Wenn die Klimaanlage auf AUTO steht scheint sich sehr gerne der elektrische (ich nenn es Heizstab) zu zu schalten, das zieht ordentlich Strom. Wenn der Lüfter der Klimaanlage jedoch auf einen festen Wert (z.B. Stufe 2) eingestellt wird scheint nur die Wärmepumpe zu laufen. Das Aufheizen des Fahrzeugs dauert geringfügig länger, braucht aber aufgrund der hohen Effizienz der Wärmepumpe sehr viel weniger Strom.

Kann das jemand bestätigen?
... dauernd ist die Batterie voll, sie ist einfach viel zu klein, so viel kann ich gar nicht fahren. ;)
v@13
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 31. Mär 2016, 15:56

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon andygamp » Di 7. Feb 2017, 21:17

kann ich bestätigen
kannst meine screenshots von leafspy in Leaf-Autobahn-Minustemperaturen anschauen
ich fahre immer mit heizung auf 19° und lüfter auf stufe 1 oder 2
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 424
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Minimaler Verbrauch - was ist möglich?

Beitragvon loslendos » Mi 8. Feb 2017, 07:12

Ist bei mir nicht so!
Fahre Immer AB, bei -10° geht definitiv das PTC auch an. Anhand Leaf spy würde ich sagen die Wärmepumpe schaft ca. 1 - 1.5KW Heizleistung, der Rest macht das PTC.
Bei 0° geht aber das PTC nicht mehr an!
loslendos
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 15. Nov 2016, 12:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast