Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon Mike » Di 25. Mär 2014, 11:17

400 bis 500 km Akku Reichweite sehe ich ebenfalls als nicht notwendig an. Das kann eine sinnvolle Ladeinfrastruktur besser lösen. Aber reale 200 km Reichweite (auch im Winter) würden die Alltagstauglichkeit eines EVs weiter erhöhen. Auch wenn man sie nicht jeden Tag braucht. Und ein REX, den ich ablehne, würde auch für viele andere überflüssig.

p.hase hat geschrieben:
die paar spinner die mit ihrem smart ED nach barcelona oder rom fahren wollen muss man eben schröpfen.

Das wird man auch, schon allein über die Ladegebühren. Aber sie deshalb als "Spinner" zu bezeichnen :?:
Ich wohne in der Mitte Deutschlands. Fahre gerne an die Ostsee oder zum Wandern in die Berge. Beides wäre mit einem größeren Akku mit ein bis zwei Ladestopps machbar. Außerdem habe ich direkte Verwandtschaft in 110 km Entfernung. Da kommt schnell der Wunsch nach etwas mehr Reichweite auf. Muss ja nicht sofort sein, bis dahin muss ich für solche Fahrten mein Gasauto behalten. Aber in ein paar Jahre wäre das schon klasse. :)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2094
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon TJ0705 » Di 25. Mär 2014, 11:21

Hi,

wir hatten das Thema "Was ist wichtiger - Schnellader oder größere Akkus?" hier ja schon öfter. Beides ist wichtig, denn beides geht nur zusammen. Die Frage erübrigt sich also. Einen 24 kWh Akku kann man ja nicht wirklich schnelladen, weil ihm das nicht bekommt. Solange wir unter ca. der doppelten Kapazität liegen, werden wir weiter mindestens eine Stunde am "Schnell"lader stehen alle 100km und dort mit traurigen 17kW nuckeln.

Bei doppelter Akkugröße findet dann beides wie von selbst zusammen. Nicht mehr alle 100km laden, sondern nur noch alle 200km, und dann in 1 Stunde 200km nachladen und nicht nur 100km. So macht es schon mehr Sinn. Tesla macht es vor - großer Akku und pro Stunde 400km reinpfeifen. In die Richtung muß es gehen. Ist doch glasklar.

Von Fernreisen spricht hier kein Mensch. Aber ich kann ja nichtmal die 50km von Hamburg nach Lüneburg und wieder zurück sicher zu jeder Jahreszeit fahren mit dem Leaf - zumindest nicht zu jeder Jahreszeit und nicht über die Autobahn. Ist also keine Frage, daß wir erstmal noch jede Menge Akkuvergrößerung UND Schnellader-Vermehrung benötigen.

Grüße Dirk

P.S.: Am Ende werden wir irgendwann bei Reichweiten landen, wie wir sie vom Benziner kennen, also ca. 400-500km, und auch bei nicht viel längeren Ladezeiten, also max. 30 Minuten für einmal ganz voll. Das ist einfach am praktikabelsten und hat sich bewährt. Nach so einer Strecke ist die Pause eh angebracht, und man kann so z.B. auch beruflich über den Tag kommen. Wir hier fahren oft 400km am Tag beruflich mit zig Zwischenstationen und ohne Zeit zum Laden.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon Adrian » Di 25. Mär 2014, 11:52

Ich meinte schon doppelte Energiedichte. Der Akku vom Soul EV hat mehr Kapazität, ist flüssigkeitsgekühlt/beheizt aber leichter!

Mal folgende Daten:

Nissan Leaf 2014:
Energiedichte: 140 Wh / kg
Gesamtgewicht Akku: 294 kg; Kapazität 24.000 Wh / 140 Wh / kg = 171 kg Akku, Rest: 123 kg (Verkabelung, Gehäuse usw.)

Kia Soul EV:
Energiedichte: 200 Wh / kg (40 % höhere Energiedichte als Leaf)
Gesamtgewicht Akku: 282 kg; Akkupacks mit 27.000 Wh / 200 Wh / kg = 135 kg Akku ! Rest : 147 kg (im Gegesatz zum Leaf schwerer da flüssigkeitsgekühlt)

Keine Garantie für meine Rechnung! ;)

Wenn jetzt Nissan 2016 auf 280 Wh / kg kommt, wäre das wieder eine Steigerung der Energiedichte um 40 % im Vergleich zu Kia. 2015 wären ca. 240 Wh/ kg machbar, hoffe ich zumindest! ;)

Quellen:
http://insideevs.com/full-details-relea ... d-battery/
http://www.autobild.de/artikel/kia-soul ... 61813.html
http://media3.ev-tv.me/DOEleaftest.pdf
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1258
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon ATLAN » Di 25. Mär 2014, 19:59

TJ0705 hat geschrieben:
Am Ende werden wir irgendwann bei Reichweiten landen, wie wir sie vom Benziner kennen, also ca. 400-500km, und auch bei nicht viel längeren Ladezeiten, also max. 30 Minuten für einmal ganz voll. Das ist einfach am praktikabelsten und hat sich bewährt. Nach so einer Strecke ist die Pause eh angebracht, und man kann so z.B. auch beruflich über den Tag kommen. Wir hier fahren oft 400km am Tag beruflich mit zig Zwischenstationen und ohne Zeit zum Laden.


Korrekt, auch im meiner Firma kann ich aus dem Grund derzeit für das fahrende Personal kein EV einsetzen, weil weder Schnelladefähigkeit noch ausreichend Reichweite bei den derzeit verfügbaren Kleintransportern gegeben ist. Es muss also in die Richtung "größer und schneller" gehen in Zukunft, auch wenn das einigen selbsternannten "Mobilitätsgurus" nicht gefällt.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon meta96 » Di 25. Mär 2014, 20:18

Adrian hat geschrieben:
Ich meinte schon doppelte Energiedichte. Der Akku vom Soul EV hat mehr Kapazität, ist flüssigkeitsgekühlt/beheizt aber leichter!

Mal folgende Daten:

Nissan Leaf 2014:
Energiedichte: 140 Wh / kg
Gesamtgewicht Akku: 294 kg; Kapazität 24.000 Wh / 140 Wh / kg = 171 kg Akku, Rest: 123 kg (Verkabelung, Gehäuse usw.)

Kia Soul EV:
Energiedichte: 200 Wh / kg (40 % höhere Energiedichte als Leaf)
Gesamtgewicht Akku: 282 kg; Akkupacks mit 27.000 Wh / 200 Wh / kg = 135 kg Akku ! Rest : 147 kg (im Gegesatz zum Leaf schwerer da flüssigkeitsgekühlt)

Keine Garantie für meine Rechnung! ;)

Wenn jetzt Nissan 2016 auf 280 Wh / kg kommt, wäre das wieder eine Steigerung der Energiedichte um 40 % im Vergleich zu Kia. 2015 wären ca. 240 Wh/ kg machbar, hoffe ich zumindest! ;)

Quellen:
http://insideevs.com/full-details-relea ... d-battery/
http://www.autobild.de/artikel/kia-soul ... 61813.html
http://media3.ev-tv.me/DOEleaftest.pdf


Panasonic hat seit ein paar Monaten eine NCR18650B Variante mit einer Energiedichte von ca. 240Wh/kg am Markt ... weiss aber nicht, ob Tesla selbst diese schon verwendet. Aber es zeigt, wo die Chemie gerade steht. Schafft Nissan zumindest auch die 240Wh/kg, ist die Sache eigentlich gejausnet (vielleicht auch mit einem gewichts-optimierten Rundherumsystem)...
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon p.hase » Di 25. Mär 2014, 20:39

göttlesbrunn - jungweinschnuppern! ich bin dabei! :mrgreen:
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5331
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon Alex1 » Di 25. Mär 2014, 23:19

200 Wh/kg? Ein Traum!

Ich hoffe, in 5 Jahren, wenn mein AkkuMietVertrag ausgelaufen ist, sind diese Akkus spruchreif. Oder vielleicht schon vorher? Naja, man darf ja wohl noch träumen... :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon zitic » Mi 26. Mär 2014, 14:08

@meta96: Panasonic, wie andere, bieten eine große Variation an Akku-Modellen. Dabei werden durchaus unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Grundsätzlich ist es einfacher einen Punkt zu optimieren, wenn man Abstriche bei anderen hinnimmt.

Ich habe mir jetzt nicht speziell die Spezifikation des von dir genannten Akkus angesehen. Aber wie sieht es da mit der Langlebigkeit, Leistungdichte etc. aus?
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon meta96 » Mi 26. Mär 2014, 19:10

zitic hat geschrieben:
@meta96: Panasonic, wie andere, bieten eine große Variation an Akku-Modellen. Dabei werden durchaus unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Grundsätzlich ist es einfacher einen Punkt zu optimieren, wenn man Abstriche bei anderen hinnimmt.

Ich habe mir jetzt nicht speziell die Spezifikation des von dir genannten Akkus angesehen. Aber wie sieht es da mit der Langlebigkeit, Leistungdichte etc. aus?


... hab' leider auch kein Datenblatt bei der Hand. Diese Zellen lösen gerade eine Revolution im RC-Modellbau aus. Dort kommt es auch des öfteren zu höheren Ampere-Spitzen, gehe also davon aus, dass die Leistungsdichte passen sollte ... Langlebigkeit, keine Ahnung ...
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Leaf mit 48KwH Akkus (Optional) im Anmarsch?

Beitragvon xado1 » Fr 16. Jan 2015, 09:17

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste