Leaf 1- Stromfresser ohne Ende, RW gering

Re: Leaf 1- Stromfresser ...Akku-Heizung Leaf

Beitragvon toyota » Do 8. Nov 2018, 23:44

eben selbst in älteren Beträgen (u.a. von p.hase) gerade gestöbert .
also der 24-Leaf soll keine akkuheizung haben, würde man auch erst bei sehr klaten Temperaturen brauchen (skandinavien) wenn ich das richtig gelesen habe .

wie kann man die Batterietemp. eher auf 3, anstatt auf 2 Balken halten ?
Ich weiß, durchV olladungen (oder Schnelldadung?) steigt die Batterietemperatur .
Aber wie im alltag eher konstant höher halten -überhaupt möglich ??
toyota
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 23:37

Anzeige

Re: Leaf 1- Stromfresser ohne Ende, RW gering

Beitragvon Blue shadow » Fr 9. Nov 2018, 07:42

Im Winter hilft nur Dauerbetrieb....viel Vollstrom und viel Reku und ein Parkplatz in der warmen Stube.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 6167
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Leaf 1- Stromfresser ohne Ende, RW gering

Beitragvon Klebaer » Fr 9. Nov 2018, 09:21

In einer Garage zu parken, hilft enorm den Akku warm zu halten.

Eventuell kann man durch Vorheizen den Akku etwas erwärmen?
Hat dazu jemand Erfahrungswerte?
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :D
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 365
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: Leaf 1- Stromfresser ohne Ende, RW gering

Beitragvon Taxi-Stromer » Fr 9. Nov 2018, 19:52

Ich bin ja neugierig wie sich mein 24er Tekna diesen Winter schlagen wird, er muß das erste mal im Freien überwintern - seinen bisherigen temperierten Garagenplatz musste er ja an den 30er Acenta abtreten!
Seit der Acenta da ist fährt der Tekna ja fast nur noch Kurzstrecken und geladen wird er auch fast nur noch an AC, da besteht kaum die Möglichkeit den Akku auf Temperatur zu bringen.... :|
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), bisher 86.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), bisher 7.700 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion.... 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1509
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Leaf 1- Stromfresser ...Akku-Heizung Leaf

Beitragvon Kelomat » Fr 9. Nov 2018, 22:29

toyota hat geschrieben:
wie kann man die Batterietemp. eher auf 3, anstatt auf 2 Balken halten ?
Ich weiß, durchV olladungen (oder Schnelldadung?) steigt die Batterietemperatur .
Aber wie im alltag eher konstant höher halten -überhaupt möglich ??


Viel Betrieb mit hohen Strömen macht den Akku warm. Auch der Schnelllader heizt ganz gut.
Wenn du nur 2 Balken Akkutemp hast wirkt sich schon ganz ordentlich auf die Reichweite aus...
Am besten funzt es wenn die Anzeige in der Mitte ist (so 5-6 Balken von 12 Balken)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Leaf 1- Stromfresser ohne Ende, RW gering

Beitragvon toyota » Sa 10. Nov 2018, 00:17

Das ist es , Kelomat : bei Kauf im Spätsommer hatte er immer 3 Balken Batterietemp., da war auch die RW spürbar okay ; seit 3 Wochen-trotz mildem Herbstwetter,-nur 2 Balken, und geringe RW...
An manchen Tagen mit gepl. längere route schon mal stehen gelassen und den Benziner(Youngtimer) aus der Garage geholt...
anderseits steht in einigen älteren threads, daß die Akku-Temp. nichts mit der RW zu tun haben soll .
toyota
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 23:37

Re: Leaf 1- Stromfresser ohne Ende, RW gering

Beitragvon iOnier » Sa 10. Nov 2018, 01:00

Ich misch' mich hier mal als "nicht-Leafer" ein:

Grundsätzlich hat die Temperatur des Akkus schon einen Einfluss auf die Reichweite. Der Innenwiderstand der Zellen ist höher, also muss für die gleiche Leistung "am Rad" mehr aufs Fahrpedal getreten werden (bzw. die Elektronik "dahinter" muss entsprechend reagieren). Ein Teil der damit abgerufenen Leistung fällt damit im Akku ab, der sich erwärmt (was die Situation dann etwas bessert, bis es aber so weit ist hat man schon entsprechend viel Energie "verloren").

Das macht sich um so stärker bemerkbar, je mehr Leistung man abruft, weshalb es grundsätzlich so ist, dass man einem Akku mehr Energie entnehmen kann, je langsamer man ihn entlädt (es geht halt weniger Energie in Form von Verlustwärme schon im Akku verloren). Diesen Effekt hat man im Prinzip auch bei warmem Akku (ganz ohne Innenwiderstand gibt's halt nicht), die Erhöhung des Innenwiderstandes durch niedrigere Temperaturen nimmt da aber massiv zusätzlichen Einfluss.

Wer ein Fahrprofil hat, das ihn überwiegend über die Autobahn zwingt, der wird den Reichweitenverlust durch Kälte stärker zu spüren bekommen als jemand, der nur "über die Dörfer" fährt.

Einen etwas gegenläufigen Effekt hat die Innenraumheizung; als "Dauerverbraucher" macht sie sich um so mehr negativ bemerkbar, je länger man unterwegs ist. Habe ich Anfang des Jahres bei einer Fahrt mit meinem iOn (der hat keine Wärmepumpe, nur eine Widerstandsheizung Typ "Tauchsieder"!) nach Hamburg (und da noch mal fast quer durch) ganz deutlich bemerkt: über Land war die Reichweite unterwegs durchgehend mit großzügiger Reserve zum Ziel angezeigt worden, während der Durchfahrt durch Hamburg schmolz sie geradezu dahin und ich kam zuletzt relativ "knapp" an.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3868
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Leaf 1- Stromfresser ohne Ende, RW gering

Beitragvon Romulus » Mo 12. Nov 2018, 15:05

toyota hat geschrieben:
bei Kauf im Spätsommer hatte er immer 3 Balken Batterietemp., da war auch die RW spürbar okay ; seit 3 Wochen-trotz mildem Herbstwetter,-nur 2 Balken, und geringe RW...

Den Zusammenhang kenne ich auch so. Allerdings wundert mich die genannte Anzahl der Balken: ich hätte bei diesem Wetter 5 bzw. 4 erwartet, nicht 3 bzw. 2. Die passen nach meinem Gefühl eher bei (tiefem) Winter: http://www.electricvehiclewiki.com/wiki ... ture_Gauge
Seit 12-15: über 64.000 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY
Benutzeravatar
Romulus
 
Beiträge: 379
Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL

Re: Leaf 1- Stromfresser ohne Ende, RW gering

Beitragvon Flowerpower » Mo 12. Nov 2018, 15:33

Ich hab Heute früh 3 Balken gehabt. Obwohl das Auto seit Freitag draußen stand.
In der Woche habe ich immer 4-5 Balken bei täglichem Betrieb.
2 Balken habe ich nur wenn es deutliche Minusgrade übers Wochenende hatte.
"Wenn man Feuer mit Feuer bekämpft, bleibt gewöhnlich nur Asche übrig" -Abigail van Buren
Flowerpower
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56

Re: Leaf 1- Stromfresser, RW gering,Batterietemperatur...

Beitragvon Odanez » Mo 12. Nov 2018, 15:42

toyota hat geschrieben:
ja, er hat nach Volladung alle 12 Balken .

Das sind nicht die Balken, die er meinte - der Leaf hat wenn er voll geladen ist immer 12 große Balken - er meinte die kleinen Balken neben den großen, die, die sich nicht ändern. Diese zeigen die Gesamtkapazität an. Wenn dort auch noch alle 12 vorhanden sind heißt es nur, dass der Akku noch über 85% seiner Ursprungskapazität hat.

Und das mit der Akkutemperatur - ich kann bestätigen, dass das einen sehr signifikanten Unterschied macht. Als ich den Leaf damals abgeholt habe, hatte es -10°C und der Akku nur zwei Striche Temperatur beim Losfahren vom Autohaus. Ich hätte es fast nicht geschafft - meine erste Fahrt und schon Reichweitenangst. Ich dachte mir damals nicht so viel dabei, aber im Nach hinein war es klar, der Akku ist zu kalt. Alles unter 4 Balken Temperatur macht sich deutlich spürbar auf die Reichweite. Und wie schon erwähnt, 5-6 Balken ist ideal. Da lädt er am schnellsten und gibt auch am meisten ab.
Odanez
 
Beiträge: 1504
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf ZE0 - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: loslendos und 2 Gäste