Kaufinteresse - Batteriezustand (Kurzvorstellung)

Re: Kaufinteresse - Batteriezustand (Kurzvorstellung)

Beitragvon eDEVIL » Sa 5. Nov 2016, 11:27

Ordentlich vorheizen, dann reich eco locker
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11202
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Kaufinteresse - Batteriezustand (Kurzvorstellung)

Beitragvon Esbege » Sa 5. Nov 2016, 20:42

Ok, vielen Dank an alle!
Es wird wohl auf vorheizen, Lenkrad+Sitzheizung und Scheibenfreiheizen hinauslaufen.
Wenn das irgendwann tatsächlich nicht mehr für die Autobahnstrecke reichen sollte, bleibt immer noch die Landstraße.
Ich war vor allem skeptisch wg. der niedrigen Reichweitenanzeige, aber die lässt sich wohl mit dem Fahrstil des Vorgängers erklären. Wenn der Adapter noch kommt, werde ich vor Kauf noch mit Leaf spy nachschauen, ansonsten sollte man wohl auch mal die Kirche im Dorf lassen - bei einem Verbrenner kann man vorm Kauf ja auch nicht in dem Motor schauen. Und der Leaf hat ja eigentlich einen guten Ruf, was den Akku angeht. Ich wollte nur sicher gehen, dass ich das Risiko so weit minimiert habe, wie es mit vertretbarem Aufwand möglich ist.
Viele Grüße
Stefan
Esbege
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 20:29

Re: Kaufinteresse - Batteriezustand (Kurzvorstellung)

Beitragvon k-siegi » So 6. Nov 2016, 11:21

Servus zusammen ! Ich habe in meinen "Japan Leaf" eine Eberspächer Dieselstandheizung eingebaut . Ich habe einen 8Ltr.
Tank eingebaut . Den Tank habe ich inzwischen nach ECE R 34 Typisieren lassen inkl. des dazugehörigen Prüfberichts mit
Material - Gutachten.

Der Tank wird inzwischen Industriel gefertigt . Tüv Eintrag ist möglich .

Nur soviel , der Komfortgewinn - Sicherheitsgewinn und Reichweitengewinn ist Enorm.
Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 395
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Kaufinteresse - Batteriezustand (Kurzvorstellung)

Beitragvon Glanter » Mo 7. Nov 2016, 15:41

+1 bin der andere mit der Dieselstandheizung, kann mich k-siege nur anschliessen.

Was die Zuverlässigkeit an geht ist der Leaf momentan das beste man man sich kaufen kann. Auch die angestrebten Reichweiten von 60km wird mit dem Japanleaf über mehrere Jahre gut gehen (ich bin bei 80km 3/4 Autobahn und kratze im Winter trotz der Dieselheizung am maximalen Limit, heute 8.5kWh gebraucht für 1/2 Weg bei 17kWh nutzbarer Energie, zurück geht es dann mit 100-110 statt 120km/h :(

Was den Akku betrifft so alter der Leaf hauptsächlich durch die Jahre und nicht durch die gefahrenen Kilometer und auch da ist er sagen wir mal nicht so gut. Meiner ist jetzt bei 80% nach 4 Jahren... (wohl eher einer der schlechteren Werte)
Tesla soll da um einiges besser sein (6% bei 200'000 Meilen wenn ich mich recht erinnere). Wenn sie dies beim Model 3 beibehalten können ist dies ein sehr guter Kritikpunkt etwas mehr ins Model3 zu investieren statt dem Leaf2.
Bei folgendem Spreadsheet kannst du dir selber mal ein Bild machen:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... IcSrWudY_E

Die rostenden Domlager wurden ja bereits erwähnt.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Kaufinteresse - Batteriezustand (Kurzvorstellung)

Beitragvon Wolfgang vdB » Mo 7. Nov 2016, 17:39

Glanter hat geschrieben:

Die rostenden Domlager wurden ja bereits erwähnt.


Wie kommst du da drauf,das die Domlager rosten ?
Hast du schon einmal beim Leaf ein Federbein ausgebaut,demontiert und das Domlager auseinandergenommen?
Wäre das Domlager tatsächlich rostig,wuerde es beim lenken knacken und vermutlich wuerde als bald die Feder brechen.
Davon habe ich beim Leaf noch nie gehört.
Das die Schraube auf der Kolbenstange vom Dämpfer rostet ist vielleicht ein Schönheitsfehler den man mit Wachs,Fett oder einer Abdeckung einfach abstellen kann.
Tatsächlich scheint der Accu beim Leaf in erster Linie kalendarisch zu altern.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: Kaufinteresse - Batteriezustand (Kurzvorstellung)

Beitragvon Glanter » Mi 9. Nov 2016, 10:37

Ja bei mir wurde das ganze Domlager auf Garantie ausgetauscht und anschliessend gab es den Deckel oben drauf der so an sich nicht viel bringt.
Habe nach der Reparatur alles selber mit Kupferpaste versiegelt so dass kein Wasser mehr eindringt und sich dort sammelt.

nissan-leaf-allgemeines/der-rostkaefer-knabbert-mein-blatt-an-t2656.html
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Kaufinteresse - Batteriezustand (Kurzvorstellung)

Beitragvon Esbege » Fr 11. Nov 2016, 08:58

Ein kurzers update - der Wagen ist gekauft, die Überführung hat problemlos geklappt dank Chademo-Tankstellen auf der A3.
Natürlich beginnen jetzt die Rechenspiele: Eigentlich wollten wir damit ja nur zur Arbeit fahren, aber wäre es nicht cool, wenn...?
Naja, das war absehbar und die paar Zusatzfahrten hätten den Mehrpreis für ein neueres Modell nicht gerechtfertigt, von daher war der Japan Leaf die richtige Entscheidung.
Die Reichweitenanzeige ist auch schlagartig hochgegangen, nachdem ich die Klima nicht mehr auf Höchstleistung stehen hatte.
Allerdings zeigt Leaf Spy tatsächlich sehr durchwachsene Werte an, wenn ich das richtig sehe. Aber offensichtlich wurde der Wagen wenig bewegt und immer in kleinen Portinonen per L1/L2 geladen, mal sehen, wie sich das nach ein paar längeren Fahrten einpendelt.
Bis jetzt sind wir jedenfalls glücklich, das Fahrgefühl ist schon ziemlich cool.
Grüße
Zuletzt geändert von Esbege am Fr 11. Nov 2016, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
Esbege
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 20:29

Re: Kaufinteresse - Batteriezustand (Kurzvorstellung)

Beitragvon Greenhorn » Fr 11. Nov 2016, 09:15

Einmal fast leer Fahren bis in den letzten roten Balken und dann an Schuko gemütlich 10 Stunden nuckeln lassen.
Und natürlich Glückwunsch zum Blatt.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast