interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Wolfgang vdB » Mi 17. Aug 2016, 19:33

FCBev77 hat geschrieben:
Hallo
ich hate jetzt für 2 tage einen leaf mit 30kw/h batterie zum testen.
am ersten tag bin von Hameln nach Bodenwerder und zurück sowie nach Paderborn gefahren.
In Paderborn an der Stromtankstelle von den Stadtwerken(Chademo Lader) hatte ich ca. 50 Km restweite.....
nach kurzen besuch in der Innenstadt 30-45 minuten , war das auto wieder mit genügender Reichweite aufgeladen.
Hatte zum größtenteils den B-sowie den Eco-modus eingestellt.klimaanlage aus, infotainment an.
bin voll zufrieden mit der reichweite :D :D :D :D :D :D


Hej,FCBev77
Kommst wohl aus Beverungen,was ? ;)

Von Hameln bis Bodenwerder,wieder zurueck nach Hameln und dann nach Paderborn mit einer Ladung das ist schon etwas.
Du fährst ja durch das Weserbergland und den Driburger Berg hast du auch auf dem Weg nach Paderborn.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Anzeige

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Reini1963 » Sa 29. Okt 2016, 13:56

Hallo zusammen

ich habe Seit 14 tagen einen Leaf Bj 2013 bin 400 km gefahren max 100 Km mit leichter Heizung und in Eco

Läuft super das Fahren macht spass und auch schnell wenn man will


Gruß Reini
Reini1963
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 09:46

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Kelomat » So 30. Okt 2016, 20:09

Gratuliere zum Leaf!

Weiterhin viel Spaß damit!
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1584
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon wolfirr » Mo 14. Nov 2016, 00:42

0000 hat geschrieben:
Ich häng mich mal ran.
Habe ziemlich genau 50km Pendelstrecke einfach (täglich 100km) zu absolvieren. 70% Autobahn davon 35% begrenzt. Der Rest Stadt mit 50-80kmh begrenzt.
Ich gehe davon aus, dass ich das mit nem 24kwh Leaf auch im Winter hin bekomme. Die Frage ist nur: Wie lange? Auch noch wenn der erste Balken (15%) vom Akku gefallen ist?
30er Leaf ist mir zur Zeit noch eine zu große Investition.
Gruß
Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk


Hallo 0000,
also mit unserem 24kWh Leaf Tekna ist es im Winter etwas schwierig, weil er auf dem Hinweg der 40km nur ca 30% der Ladekapazität benötigt, aber auf dem Rückweg unmäßige 55%, also sehr unsymmetrisch. Obwohl die Strecke nahezu eben verläuft und bei uns auch der Wind nicht so stark ist. Die Vorklimatisierung kann nie soviel ausmachen, weil sogar manchmal ohne Heizung gefahren wird. Ihn unter 10% Kapazität zu fahren macht kein wirklich gutes Gefühl...
Es ist schon knapp obwohl er nach 25000 km immer noch volle Kapazität hat. Wir wären froh, wenn Nissan mit der Vorstellung des neues Modells mit über 40kWh Akku auch einen vernünftigen Upgrade für Bestandskunden anbieten würde. Die 24kWh Batterie würde ich liebend gern dann an die PV daheim anschließen...
Grüße
Wolfi
Nissan Leaf Tekna 2015 bis 10/2017 26000km gefahren
eGolf VII 300 ab 01/18
Tesla Model S 70D seit 3/2016
16,8kWp PV mit Einzeloptimierern, Wallb-e eco 2.0 seit 3/2017
CatervaSonne CS1705 21kWh ab 11/2017
2x Sonomotors SION reserviert
Benutzeravatar
wolfirr
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 22:51

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon p.hase » Mo 14. Nov 2016, 11:26

wolfirr hat geschrieben:
Hallo 0000,
also mit unserem 24kWh Leaf Tekna ist es im Winter etwas schwierig, weil er auf dem Hinweg der 40km nur ca 30% der Ladekapazität benötigt, aber auf dem Rückweg unmäßige 55%, also sehr unsymmetrisch. Obwohl die Strecke nahezu eben verläuft und bei uns auch der Wind nicht so stark ist. Die Vorklimatisierung kann nie soviel ausmachen, weil sogar manchmal ohne Heizung gefahren wird. Ihn unter 10% Kapazität zu fahren macht kein wirklich gutes Gefühl...
Es ist schon knapp obwohl er nach 25000 km immer noch volle Kapazität hat. Wir wären froh, wenn Nissan mit der Vorstellung des neues Modells mit über 40kWh Akku auch einen vernünftigen Upgrade für Bestandskunden anbieten würde. Die 24kWh Batterie würde ich liebend gern dann an die PV daheim anschließen...
Grüße
Wolfi

wir haben ein identisches profil und 82km in den rauhen schwarzwald. funktioniert seit 2011 problemlos mit dem leaf. ich brauch keinen größeren akku sondern gesetzlich geregelte ladepunkte am arbeitsplatz und mehr schnelllader an bundesstrassen wo der bär tobt. jeder hier im forum könnte 200km arbeitsweg haben wenn es am a-platz nur eine lausige schuko oder typ2 3,7kw geben würde.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5358
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Klebaer » Mo 14. Nov 2016, 13:15

gesetzliches Recht jedes Arbeitnehmers auf Lademöglichkeit beim Arbeitgeber!
Per Förderung werden die Stromkosten von Staat übernommen. Natürlich 100% Ökostrom.

Und wir hätten 1mio E-Auto noch in diesem Monat ;)
Und das Klimaziel wäre dann noch vor 2020 geschafft!
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :D
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 326
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon moxl » Mo 14. Nov 2016, 21:43

Keiner kann 1 Mio Autos in einem Monat liefern :lol:
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
moxl
 
Beiträge: 560
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 11:18

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Lucitus » Di 15. Nov 2016, 22:23

p.hase hat geschrieben:
wolfirr hat geschrieben:
Hallo 0000,
also mit unserem 24kWh Leaf Tekna ist es im Winter etwas schwierig, weil er auf dem Hinweg der 40km nur ca 30% der Ladekapazität benötigt, aber auf dem Rückweg unmäßige 55%, also sehr unsymmetrisch. Obwohl die Strecke nahezu eben verläuft und bei uns auch der Wind nicht so stark ist. Die Vorklimatisierung kann nie soviel ausmachen, weil sogar manchmal ohne Heizung gefahren wird. Ihn unter 10% Kapazität zu fahren macht kein wirklich gutes Gefühl...
Es ist schon knapp obwohl er nach 25000 km immer noch volle Kapazität hat. Wir wären froh, wenn Nissan mit der Vorstellung des neues Modells mit über 40kWh Akku auch einen vernünftigen Upgrade für Bestandskunden anbieten würde. Die 24kWh Batterie würde ich liebend gern dann an die PV daheim anschließen...
Grüße
Wolfi

wir haben ein identisches profil und 82km in den rauhen schwarzwald. funktioniert seit 2011 problemlos mit dem leaf. ich brauch keinen größeren akku sondern gesetzlich geregelte ladepunkte am arbeitsplatz und mehr schnelllader an bundesstrassen wo der bär tobt. jeder hier im forum könnte 200km arbeitsweg haben wenn es am a-platz nur eine lausige schuko oder typ2 3,7kw geben würde.


Also ich hab ja das Glück neben der Arbeit eine 22 KW Ladesäule stehen zu haben, aber ich hätte einfach gerne mehr Chademo Säulen an den Autobahnen, das ist echt ein Graus! Dann gehen die, die aufgestellt wurden teilweise gar nicht! Das ist echt Mist. Ich meine mich juckt es ja nicht jede 150 km aufzuladen Hauptsache ich kann meinen Leaf in angemessener Zeit wieder laden.
Lucitus
 
Beiträge: 9
Registriert: So 6. Nov 2016, 13:10

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste