interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon adrastos » Di 8. Mär 2016, 16:06

EVduck hat geschrieben:
Also wenn ich hier mit lese, bekomme ich es mit der Angst, der Reichweitenangst, zu tun. Ich fahre seit Januar 2014 fast jeden Tag mit der Zoe 93km Arbeitsweg. Einfach. 2/3 davon auf der Autobahn. 110..120 im Sommer, 100...110 im Winter. Ohne Eco, ohne frieren, Heizung 22 Grad.
Ich habe es bis jetzt nur einmal in die Reserve geschafft, bei -12 Grad.
Voraussetzung ist natürlich immer bei 100% los zu fahren...
Ach ja, Zoe Q210, 6/13



hm, deinen Kommentar finde ich jetzt schon sehr spannend, da er so ziemlich meinem Profil entspricht: 80 km eine Richtung. hauptsächlich Autobahn. Wenn ich das richtig sehe, schaffst du das mit dem alten Zoe?! Warum schaffen das andere nicht? wenn das sicher gehen würde, würde ich sofort zuschlagen...
adrastos
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 8. Mär 2016, 15:04

Anzeige

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Twizyflu » Di 8. Mär 2016, 23:08

Bin nach 1,5 Jahren vom "Klapper" Zoe (es nervte wirklich tierisch, das klappern und klirren der Scheiben (Vibrationen beim Fahren)) zum Leaf gewechselt.
Der Leaf ist nicht so fesch und "gestylt" wie der ZOE (Stichwort: Tachodisplay) aber in Verarbeitung, Qualität, Power dem Zoe absolut vorzuziehen. Haptik und Material sind um ein ganzes Eck besser.

Es sind auch so Feinheiten. Beleuchtete Lenkradtasten, beleuchtete Fahrmodus-Status (P R N oder D), Türen fallen satt zu und haben auf den Innenseiten feinere Materalien bzw. bei Armauflage weichen Stoff statt Hartplastik (!).
Rückfahrkamera sieht besser aus finde ich, stabileres Touchscreen-System, Keyless geht an den Türen egal wie man will (beim Zoe: Drückt man auf der Keycard zum Zusperren geht es an den Türknöpfen nicht mehr!), Mittelarmlehne WEICH und mit dabei, etc.

Mein Japan Leaf hat noch die LED Scheinwerfer - die sonst nur mehr Tekna hat. Sind top!
Ich halte den ZOE für das EV mit dem besten P/L Verhältnis aber wenn man ein wenig Wohnzimmer für die Familie haben will kommt man am Leaf in der Klasse nicht vorbei.

Empfehlung: günstiger Acenta Leaf 2013+
Optimal: 30 kWh Leaf Tekna 2015/2016

Fahre mit dem Leaf (3 Jahre, 22.000 km, 93% SOH (20 kWh nutzbar)) oft eine 160 km Strecke.
Hier sogar mit einem Berg (!) dazwischen.

Entweder lade ich nach 80 km oder nach 101 km. Bei 101 km wird es schon knapp(er), bei 80 km geht es problemlos.
Ich halte bei normaler Fahrt 100 km im Winter für absolut machbar.

Mit normaler Fahrt meine ich 100 kmh, so wie ich fahre (107 kmh Tempomat!).
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Greenhorn » Mi 9. Mär 2016, 10:48

Der TE fragt ja speziell nach einem Euro Leaf mit Wärmepumpe.
Also lasst doch die Aussagen zum Japan Leaf weg, weil sie nicht helfen.
Ich habe erst ein einziges mal im Winter keine 100 km Reichweite geschafft. Auf der Strecke Kassel - Gießen war Sturm von vorn, so dass bergab nicht gesegelt werden könnte und es war nach 90 km nur noch 1 kWh im Akku.
Meiner hat nach knapp 3 Jahren (einer der ersten Euro Leaf) und fast 30.000 km immer noch 21 KWh nutzbar. Ich merke noch nichts von Alterung.
Auf Ab Tempo 110 statt 120 und Du wirst bei rund 18 kWh / 100 km liegen. Also entspannt über 100 km Reichweite mit Heizung.
Nach meinen Erfahrungen wird es klappen.

In Quakenbrück gibt es das Ah Trias. Die machen Leaf und sind sehr nett. Wenn Du Kontakt haben möchtest gerne PN
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon EVduck » Mi 9. Mär 2016, 11:29

adrastos hat geschrieben:
hm, deinen Kommentar finde ich jetzt schon sehr spannend, da er so ziemlich meinem Profil entspricht: 80 km eine Richtung. hauptsächlich Autobahn. Wenn ich das richtig sehe, schaffst du das mit dem alten Zoe?! Warum schaffen das andere nicht? wenn das sicher gehen würde, würde ich sofort zuschlagen...

80km gehen immer. Ohne Probleme. Aber ich kann natürlich auf der Arbeit laden, 160km schaffe ich auch nicht im Winter...
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon oskar-eMobil » Fr 11. Mär 2016, 23:00

Hi,

Danke für die vielen netten und hilfreichen Antworten.

Also nach Stand jetzt steht der 30 KW Leaf nciht zur debatte, wir wollen ja auch noch die Solarladestation bauen.
Ich für mich habe jetzt entschieden das auch Landstrasse OK ist, mache ja etwas für die Umwelt.
Wenn ich so mit dem ZOE nur 12 KW benötigt habe und das bei meiner ersten Fahrt, dann werde ich da wohl auch mit Leaf hin und her kommen und auch mit dem 24 KW Modell und das wohl selbst wenn der Akku etwas gealtert ist.
Ich bin jetzt im Kontakt mit einigen Händlern und such mein "Schnäppchen" am liebsten ein Tekna mit wenig KM.
Habe da auch jetzt einen im Angbot aus 08/2013 neues Modell mit wenig KM.

Aber ich werde noch einige Tage warten und dann werden wir uns wohl entscheiden.

Danke

Olaf
oskar-eMobil
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 29. Feb 2016, 21:14

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Micky65 » Fr 11. Mär 2016, 23:38

Wahrscheinlich zum 100000ten mal: Energie wird in kwh angegeben - KW ist eine Einheit für Leistung.... :-(
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 651
Registriert: Do 3. Sep 2015, 11:03
Wohnort: bei Bonn

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Twizyflu » Sa 12. Mär 2016, 11:03

Nein KW ist Kalenderwoche.
kW = Leistung = Kilowatt (Watt)
kWh = Energie (oft auch Kapazität wobei das in Farad gemessen wird)

Ich hab den Japan Leaf und gestern fuhr ich wieder eine nasse 160 km Strecke.
19 kWh nutzbar hab ich beim 24 kWh Modell. Es ist von 04/2013. 21.000 km gelaufen.
Ist noch der Japan Leaf.

Horror (!) - ein Berg dazwischen. 100 kmh Tempomat. 1 Zwischenladung 30 Min.
Trotzdem. Ich hab 16 kWh geladen, und 20 km vor Zuhause waren es nur mehr 5 kWh. Dh. er hat auf 60 km 10 kWh verbraucht.

Ich musste dann die letzten 20 km von der Autobahn herunter und schlich mit 50 km/h auf der Bundesstraße dahin.
Kam mit 3 kWh dann zuhause an.

Lt. Leaf Spy ist nämlich bei 0,3 kWh Rest AUS (!) (N Fahrmodus... Ende Gelände).

Im Sommer ist das alles wesentlich einfacher. Aber so ist es schon fast eine Tortur die 2,5 Std (!) für die 160 km.
Ein Model S fährt das in 1:20 ab. Durch natürlich.

Wahrscheinlich würden sich ein Soul EV, 30 kWh Leaf oder eine B-Klasse ED auch leichter tun.
Ein i3 REX würde sowieso gewinnen. Aber nie mehr Verbrenner.

Und: Ein ZOE Q210 schafft es im Sommer mit 90 km/h Tempomat durch ohne zu Laden (!) - ganz knapp.
Ein R240 sicher ohne Probleme. Dem Leaf würden ca. 20 km Reichweite fehlen zum Durchfahren.

Evtl. liegt es echt auch an den Continental TS850 Winterreifen. Trotz 3.0 bar. Die machen viel aus. Die Originalen sind da deutlich "leichtläufiger" kommt mir vor. Manchmal denke ich, dass der Leaf viel zu viel Leistung frisst für das was er kann.

Denn 0,18 kWh / 100 km trotz ECO Modus und Heizung IMMER AUS (Heizung nie angehabt im Winter oder sehr selten - kenne das Wort gar nicht mehr... führte oft zu kalten Füßen!) ist schon hart. Ein ZOE braucht zwar nicht weniger aber 18 kWh / 100 km schafft man mit einem Model S 70(D) auch... traurig :(

Das Hauptproblem beim 24 kWh Leaf ist, dass er langsam lädt am CHAdeMO (drosselt recht früh unter 30 kW bzw. 20 kW herunter). Bei 80% bist du bei 11 kW :/

Der neue 30 kWh Leaf lädt VIEL schneller am CHAdeMO rein und ist von 0-90% in 30 Minuten. Und zwar fix.
Das ist ein entscheidender Vorteil, den ich ABSOLUT beherzigen würde (!).
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Karlsson » Sa 12. Mär 2016, 12:51

Twizyflu hat geschrieben:
Zoe: Drückt man auf der Keycard zum Zusperren geht es an den Türknöpfen nicht mehr!

Ist so gewollt und erhöht den Diebstahlschutz.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12587
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Twizyflu » Sa 12. Mär 2016, 13:50

Konnte mein 2011er Mitsubishi Lancer, kann mein 2013er Nissan Leaf...
Können viele andere auch. Aber ja, wie auch immer :)
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: interessierter Käufer hat Frage zur Reichweite

Beitragvon Karlsson » Sa 12. Mär 2016, 13:52

Was können die? Das Keyless System abschalten?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12587
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Glanter und 1 Gast