Experiment knapp gescheitert ;)

Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon Alexgrosy » Fr 27. Mai 2016, 14:54

Hallo!

Heute habe ich es mal darauf angelegt, ob es möglich ist meine Strecke in die Arbeit, hin und zurück zusammen 125 km, mit 50 % rest im Akku bei halbwegs normaler Fahrweise zu schaffen (30 kWh Leaf).

Arbeitsstrecke: https://www.google.de/maps/dir/48.334311,11.6169905/47.9029064,11.4228713/@48.1157215,11.1954027,10z/am=t/data=!3m1!4b1

Habe mich heute früh spontan dazu entschieden.

Los ging's mit 100 % Akku, sowohl bei der Hinfahrt als auch bei der Rückfahrt immer einen LKW gesucht, das waren meist laut Tacho zwischen 87 und 93 km/h.
Ansonsten nach Geschwindigkeitsbeschränkung gefahren.

Fazit: es hat ganz knapp nicht geklappt. Aber immerhin mit noch 47 % im Akku und 123 km angezeigter Restreichweite angekommen.

Bild

Es ist schon erstaunlich, wie sparsam man den Leaf fahren kann. Mein NissanConnect ist noch nicht aktuell, aber ich denke das wird heute so um die 12 kWh/100 km liegen. Natürlich waren es optimale Bedingungen, warm, trocken und Klimaanlage/Heizung aus.

Für die Strecke habe ich hinterm LKW einfach auch nur jeweils 5 Minuten länger gebraucht als wie sonst.

viele Grüße,
Alex
Alexgrosy
 
Beiträge: 131
Registriert: So 25. Okt 2015, 11:41

Anzeige

Re: Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon Alexgrosy » Fr 27. Mai 2016, 15:41

Update:
NissanConnect hat sich aktualisiert. 11,9 kWh/100 km ;)

Bild
Alexgrosy
 
Beiträge: 131
Registriert: So 25. Okt 2015, 11:41

Re: Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon Romulus » Fr 27. Mai 2016, 16:45

Du kannst doch aus der Erkenntnis daß du für die Hinfahrt 53% gebraucht hast, nicht zwangsläufig ableiten daß die Rückfahrt nicht mehr klappen würde? Faktoren wie Gefälle, Wind und Geschwindigkeit können (werden) sich ändern. Für mich wäre das Experiment erst dann gescheitert wenn die Rückfahrt tatsächlich nicht geklappt hätte. :D
Achtung: nur versuchen wenn es einen (einige) Lader kurz vorm Ziel gibt :)
Seit 12-15: über 40.000 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY
Benutzeravatar
Romulus
 
Beiträge: 267
Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL

Re: Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon Alexgrosy » Fr 27. Mai 2016, 17:14

Hallo!

Die Daten sind hin und zurück. Die einfache Strecke sind 63 km oder so. Mein Experiment war, ob man hin und zurück mit nur einem halben Akku schafft (oder eben 2x hin und zurück mit nur einmal laden), ging nicht ganz.
Die Strecke hin und zurück geht mit dem 30er leaf auch unter schlechtesten Bedingungen problemlos. Den bisher niedrigsten Ladezustand hatte ich mit 15 % anfang dieser Woche, als es sowohl bei der hin als auch bei der Rückfart sehr stark geregnet hat und sehr viel Wasser auf der Straße war. Das hat mehr gebremst als winterliche Tage im März.

lg,
Alex
Alexgrosy
 
Beiträge: 131
Registriert: So 25. Okt 2015, 11:41

Re: Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon hijo » Fr 27. Mai 2016, 19:14

Hast du die Leaf Spy App? Das wäre deutlich genauer. Die Werte in der Anzeige sind doch sehr beliebig.
Japan Nissan Leaf 01.2013 wird gerade rundum gedämmt
http://meinleaf.blogspot.de/
hijo
 
Beiträge: 79
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:02

Re: Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon Stromer2 » Sa 28. Mai 2016, 16:29

Es ist wirklich ein Witz. Da werden 250 km angekündigt und er schafft nicht mal die Hälfte. Und das bei den Temperaturen und Windschatten fahren.

Ich will in Kürze 125 km fahren und könnte an der Zieladresse laden. Kein einziger Chademolader auf dem Weg. Damit scheidet der Leaf aus, das schafft der nie. Von fehlender 11 Kw, 22 Kw oder 43 Kw-Lademöglichkeit ganz zu schweigen. Und Stundenlang laden unterwegs? Nein Danke. Da ist der Zoe wesentlich Alltagstauglicher.
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon Greenhorn » Sa 28. Mai 2016, 16:38

125 km fahre ich dir mit dem 24 Leaf.
Ich liege hier beim Zoe Treffen trotz hügeligen Gelände bei max 90 km/ und Stadt bei 10,5 kWh im Schnitt.
Auf den gesamten 900 km bis zu. Großglockner hatte ich bei AB mit Limiter auf 115 km/h einen Schnitt von 15,1 kWh/100 km.
Von mir nach Brinkum sind 130 km und das geht, mit Rest. Zurück nur mit sehr zartem Strompedal.
Entweder hat der Leaf eine entsprechende Streuung bei der Qualität und meiner läuft super, oder ihr fahrt nicht optimal.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon Guin » Sa 28. Mai 2016, 16:39

Es ist wirklich ein Witz. Da werden 250 km angekündigt und er schafft nicht mal die Hälfte. Und das bei den Temperaturen und Windschatten fahren.

125 km und noch fast 50% Restkapazität. Das sind dann doch fast 250 km insgesamt.
Guin
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 15:39
Wohnort: Nordholz

Re: Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon Stromer2 » Sa 28. Mai 2016, 19:57

Guin hat geschrieben:
Es ist wirklich ein Witz. Da werden 250 km angekündigt und er schafft nicht mal die Hälfte. Und das bei den Temperaturen und Windschatten fahren.

125 km und noch fast 50% Restkapazität. Das sind dann doch fast 250 km insgesamt.


War blöd von mirausgedrückt. Die knapp 250 km sind im Windschatten bei sommerlichen Temperaturen, im Normalbetrieb sind es allerhöchstens 150 km, eher 130 km bei meinem Fahrprofil. So zumindest meine Erfahrungen mit dem 24-er Leaf, der im Winter nicht mehr als 80 km schafft. Und da hätte ich schon Bedenken. Nicht nur die Außentemperatuen schlagen hier massiv durch, sondern auch hügeliges Gelände.

Aber gut, ist halt so. Mein Leaf geht im September zurück. Ich kaufe jedenfalls zukünftig keinen Wagen, der nicht mindestens 22 kw mit Typ 2 kann, besser Superchargerfähig ;)
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Experiment knapp gescheitert ;)

Beitragvon Alexgrosy » So 29. Mai 2016, 18:17

Hallo!

Leaf Spy habe ich leider (noch) nicht.

und ich weiß ja nicht wie ihr so fahrt, aber bei gutem Wetter sind bei mir 150 km mit Tempomat 120 km/g locker drin. Bei für mich normaler Fahrweise zwischen 180 und 200 km (da ist dann halt stadtverkehr dabei).
Und die 250 schafft man eben hinter einem LKW. Vom Gefühl her würde ich mal sagen mit Tempomat auf 50 km/h sind 300 km drin.

Auch gestern und heute bin ich mit einer Ladung 205 km überland gefahren (nur Landstraße) und immer was erlaubt war. Also nie geschlichen. Schneller geht gesetzlich nicht und nachdem mir mein Führerschein wichtig ist halte ich mich an die Regeln ;)
gerade nach 205 km Fahrt eingestöpselt mit 12 % bzw. 25 km Rest laut Anzeige.

Ich fahre halt vorausschauend und vermeide unnötiges Bremsen. Das bringt Reichweite ungemein ;)

viele Grüße,
Alex
Alexgrosy
 
Beiträge: 131
Registriert: So 25. Okt 2015, 11:41

Anzeige


Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast