Batterie degradation -- verlorene Balken

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon bm3 » Fr 22. Dez 2017, 13:44

Der wichtigste und verlässlichste Wert bei der Akku-Bewertung sind die angezeigten Amperestunden bei voll geladenem Akku.
Falls man immer nur kurze Strecken zurücklegt kann auch da die Zählung mehr Toleranzen aufweisen. Beispielsweise sind bei kalten Zellen aus einem Akku weniger kWh entnehmbar, die Ah bleiben jedoch gleich. Soviele Ah wie in einen Akku hineingeladen werden können bekommt man aus einem Akku auch normalerweise wieder heraus. (Die Balancing-Verluste gehen allerdings noch weg)
Beim Leaf ist auch das angewendete Balancing-Verfahren interessant was man so wie es ist als allgemein nicht üblich bezeichnen kann. Das Balancing passiert bei Leaf mit sehr geringem Strom pro Zelle (unter 10mA), dafür läuft es aber permanent, hat mit dem Betriebszustand des Autos/Akkus nichts zu tun. Zellen mit hoher Spannung werden permanent entladen und versucht an Zellen mit niedrigerer Spannung anzugleichen.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5943
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon cpeter » Fr 22. Dez 2017, 13:53

Nichtraucher hat geschrieben:
Die Angabe "AHr" finde ich in dem Zusammenhang noch relevant. Dieser gibt (nach meiner Interpretation) an, wieviel Kapazität in die Batterie reingeht. Deckt sich auch mit der Angabe der Kapazität in kWh und den GIDs in Leaf Spy.

Ja klar: Amperestunden mulipliziert mit der Spannung des Akkupacks ergibt kWh.

Beispiel: LeafSpy zeigt auf einem meiner Screenshots an: 79,15 AHr bei 395,01 V, das ergibt rechnerisch eine Bruttokapazität von 31,3 kWh, netto nutzbar laut LeafSpy: 28,1 kWh, also stehen ca. 3 kWh der Bruttokapazität nicht zur Verfügung.

Siehe auch https://de.m.wikipedia.org/wiki/Amperestunde
Wikipedia hat geschrieben:
das Produkt der Nennladung mit der Klemmenspannung (Amperestunde mal Volt) ergibt das Energiespeichervermögen eines Akkumulators in Wattstunden (Wh).
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 938
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon bm3 » Fr 22. Dez 2017, 13:59

Nur, dass die Klemmspannung des Akkus, je nach Belastung und Ladezustand erheblich schwankt, auch mit der Zelltemperatur. Bei der Ladung steigt sie an, bei der Entladung sinkt sie ab. Die Amperestunden sollten daher wesentlich stetiger sein als die kWh.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5943
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon cpeter » Fr 22. Dez 2017, 14:10

@bm3: Das ist ja kein Widerspruch zur Formel. Ja richtig, die jeweilige Klemmspannung muss man wissen, sonst kann man aus den Ah nicht auf die kWh schliessen. Die Spannung (zum Zeitpunkt des Snapshots) fließt ja direkt in die Formel ein.
Watt = Ampere x Volt und daher auch Wattstunden = Amperestunden x Volt

Nominell haben die aktuellen Akkus meist eine Klemmspannung von 400 V. Diese Nominalspannung ist zu ungenau, um in der Praxis genau die Akkukapazität in kWh zu errechnen. Aber es hilft, wenn z.B. BMW nur die Ah in der Typenbezeichnung des i3 stehen hat, um eine Größenordnung des Akkus in kWh zu bekommen.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 938
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Tenizo » Fr 22. Dez 2017, 14:32

Ich meine, wieder etwas gelernt zu haben. Danke an die Teilnehmer. Melde mich dann zur Sicherheit noch einmal, wenn ich einen Screenshot habe, wo der Akku zu 100% geladen ist.
VG!
Benutzeravatar
Tenizo
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 05:39

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon TeamMTV » Do 11. Jan 2018, 17:35

Ich muss hier nun auch den Verlusst des 2ten Batteriekapazitätssegment melden.
Bei 142TKm verlor ich das 1 Segment, nun bei 185TKm das 2te.
Nun ja, 2 weitere dürfen noch fallen, ab dann dürfte die Reichweite für mein Fahrprofil zu wenig sein.
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 158
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Blue shadow » Do 11. Jan 2018, 17:42

Wolltest du nicht schon gewechselt haben....welche nutzmenge in kwh stehen noch zu verfügung?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 3017
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon TeamMTV » Do 11. Jan 2018, 18:07

Meine Frau bekommt den Neuen....
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 158
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste