Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon xado1 » Mo 20. Jan 2014, 23:57

jetzt sind 100.000 leafs verkauft,und keiner hat es noch richtig geschafft,den leaf mehr leben einzuhauchen.mal sehen was die akkuzukunft bringt.wenn es jemals leistungstärkere batterien geben sollte,werden gebrauchte leafs ein gesuchtes objekt werden,mit 3-4 jahren sind die autos noch neuwertig, und die gebrauchten akkus werden als heimspeicher gut bezahlt werden.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon eDEVIL » Di 21. Jan 2014, 21:02

So, ich werd mir erstmal 2 Einzelmodule bestellen und diese begutachten. Notfalls kann ich die für meine PV Insel nehmen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11270
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon eDEVIL » Do 6. Feb 2014, 09:08

Habe meine beiden Module gestern vom Zoll abgeholt und bei Thomash33 eins geöffnet.
Leider kann man das nicht so mal eben umverdrahten, um auch mit der halben Menge Module auf die nötige Spannung zu kommen.
Im dünnen Alugehäuse liegen 4 Tütenzellen (2 parallel und 2 in Reihe)
Bei 3,7 KG je Modul kämen man bei 48 Modulen, also 24 KWh auf 177,6 KG netto zzgl. Verdrahtung und Gehäuse.
Wem ein zweisitzer mit großem Kofferaum genügt, der kann sich den Leaf so auf 48 KWh umbauen.

Wenn man bedenkt, das der VErsand für ein 11KW PAck ~600$ kostet, summiert sich das dann ganz schön.
2*($2,450+$600)/1,35*1,029 (Zoll)*1,19 (Ust) = ~ 5500 EUR + BMS + Umbau + Gehäuse +evtl. Lader = ???

So sehen die Module geöffnet aus:
Dateianhänge
leafakku_vonoben1.jpg
LEaf Akku offen
leafakku_anschluss1.jpg
LEaf Akku offen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11270
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon Snorvlieger » Fr 7. Feb 2014, 23:12

Hallo, sind die Tütencellen ohne Gehäuse in China nicht billiger zu haben? Das gehäuse braucht man ja nicht, kan man selber in gewünschter Form bauen! Ich habe auch mal vor einiger Zeit Cellen aus China bekommen und einen Elektroroller damit betrieben! Habe mit Bleibatterie 20 km geschaft und mit die Chinabatterie 69 Km. Habe einen ganzen Tag gelötet um die Batterie und Bms umzubauen in die gewünschte Form damals :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Snorvlieger
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 13:37

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon bm3 » Sa 8. Feb 2014, 10:22

Snorvlieger hat geschrieben:
Hallo, sind die Tütencellen ohne Gehäuse in China nicht billiger zu haben?...


Der Witz daran ist doch dass es trotz der hohen Transportkosten ,Zoll und UmSt noch ein Schnäppchen war, sonst hätte er wohl nicht geordert. Und die Qualität dürfte ihm auch keine Probleme machen.

Viele Grüße

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5596
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon HED » Sa 8. Feb 2014, 23:10

sigma2 hat geschrieben:
Bitte etwas genauer:

Das ist der Akku für den 2011er Leaf. Der Akku für den 2013 kostet dann schon US$ 4327.--, der Listenpreis wäre ja sogar US$ 5408.-- .Dazu kommt meist noch die Salestax.

http://www.nissanpartsdiscounts.com/oem-part/nissan/leaf-parts/2013/sl/electric/electric-propulsion-system/battery/battery/290j0-3na1a

Im Leaf ist ja nicht unbeschränkt Platz. Wo soll ein doppelt so grosser Akku denn hin?


Das ist immer noch "preiswert". 5408 Dollar, nicht Euro. Dafür kriegt man beim Verbrenner ja auch kein Austauschmotor.
HED
 

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon eDEVIL » So 9. Feb 2014, 00:14

Mir ging es ja darum die orig. Zellen zu haben und nicht so viel zu basteln. Wenn jemand ein verlässliche Quelle für Vergleichbare "Tüten" zum "Kracherpreis" kennt, laß ich mich gern umstimmen. Wobei Tütenzellen ja eh nicht so das Optimum darstellen.

Problem an den orig.Modulen sit, das man entweder einen DC-DC Wandler benötigt oder nochmal 24kwh verbauen muß, um auf die gleiche Akkuspannung zu kommen. Das wird aber vom Gewicht her schwierig.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11270
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon liftboy » So 9. Feb 2014, 08:30

Ist es denn ratsam, neue mit schon vielleicht Monatelang gebrauchten Zellen zu verbinden? Oder wird das durch das BMS ausgeglichen?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon eDEVIL » So 9. Feb 2014, 09:41

BMS bräuchte man zusätzlich. Habe da nichts gesehen, was nach integriertem BMW aussieht.
Etwas "Streuverluste" hätte man da schon, aber da mein Leaf noch nicht so viele KM auf der Uhr hat, wäre das zu verschmerzen.

Nach dem Abend "jugend forscht" sind wir haben zum Schluß gekommen, das man mit den Originalzellen nicht weiter kommt ohne extrem aufwand zu haben:
-Zellen Umverdrahten oder komplettumbau , Hinterbank raus etc.
oder
- kostspieliger DC-DC Wandler mit weniger Zellen.

Denkbar wäre es, wenn man andere Zellen nimmt,die dann in Summer auf die Nominalspannung kommen, aber da kann das Verhalten auf wieder etwas divergieren.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11270
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Batterie als Ersatzteil kostet nur 2000 US$?

Beitragvon Adrian » Fr 28. Feb 2014, 23:02

Da hat sich noch jemand ein Modul bestellt und einen Sicherheitscheck durchgeführt:
http://insideevs.com/nissan-leaf-batter ... tle-smoke/

Habt ihr das auch ausprobiert :D ? Sogar nach einem Angriff mit dem Bunsenbrenner funktioniert die Zelle noch :lol: .
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1259
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast