Alltagstauglichkeit / Reichweite

Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon Mike » Fr 11. Okt 2013, 08:37

Hallo,

in den Medien wird immer wieder behauptet, Elektroautos sind noch nicht Alltagstauglich. Außerdem nur für den Stadtverkehr geeignet. Sogar mancher Hersteller ist dieser Meinung und bekräftigt das auch gerne in Interviews.

Meine Erfahrung dazu nach 4 Wochen Botschafter Leaf:

Wenn ich mir den Kilometerstand des Leafs nach 4 Wochen ansehe (1 Woche davon stand er wegen Urlaub) bekomme ich einen gehörigen Schreck. Schon 1200km gefahren, praktisch in nur 3 Wochen, und das ohne einen 3-Phasen Schnellader ala ZOE. Der Weg zur Arbeit macht täglich nur 32km, der Rest geht auf Einkaufsfahrten und Freizeitaktivitäten. Alles Kurzstrecken, der Leaf wurde noch nie unter 40km Restreichweite in die Garage gestellt. Am Wochenende kommt es allerdings vor, das er tagsüber nachgeladen wird. Wir wohnen übrigens auf dem Land. ;)

Unser Leaf steht nicht still. Im Gegenteil, unser Langstrecken taugliches Autogasauto steht nur noch in der Garage. In den letzten 4 Wochen wurde er für eine Kurzstrecke (Leaf war mit meiner Frau unterwegs) und für eine Woche Urlaub benutzt. Weder meine Frau noch ich wollen den Verbrenner noch fahren. Er ist jetzt unser Notfall-Auto geworden.

Wenn das so weiter geht, geben wir den geleasten Leaf in 3 Jahren mit 45000km oder mehr zurück. Nicht Alltagstauglich und reines Stadtauto sieht meiner Meinung nach anders aus.

Nicht verschweigen möchte ich, dass ein EV ein paar Gewohnheitsänderungen fordert. Vor jeder längeren Fahrt muss die vorhandene Reichweite überprüft werden. Insgesamt fährt man vorausschauender, gleichmäßiger und auch etwas langsamer, da Geschwindigkeiten über 100km/h stark am Akku zehren. Wobei fahren eigentlich nicht richtig ist. Es ist eher ein sehr entspanntes, leises, über die Straße gleiten.

Der Spaß kommt aber trotzdem nicht zu kurz. Ein kurzer, schneller Sprint an der Ampel, Ortsausfahrt, oder noch besser Bergauf und schon werden alle Verbrenner im Rückspiegel immer kleiner. Nur schade, das ich die verdutzten Gesichter der Fahrer dann nicht mehr erkennen kann. :)

Ein wirklich großes Problem bleibt aber. Früher war ein Streit zwischen meiner Frau und mir, wer welches Auto fahren darf, undenkbar. Autos waren uns völlig "Schnuppe", eben nur ein Gebrauchsgegenstand. Das hat sich mit dem Leaf radikal geändert. Jeder von uns fährt ihn sehr, sehr gerne und will nur ihn haben. Ich möchte darauf hier nicht weiter eingehen, nur so viel:
Er hat sogar einen eigenen Namen. :oops:
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2119
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Re: Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon Helga_71 » Fr 11. Okt 2013, 09:33

Mike hat geschrieben:
Er hat sogar einen eigenen Namen. :oops:


Wer gackert, muß das Ei auch legen :lol: Hop, wie heißt er/sie!? ;) Mein`s heißt "Emma" :oops: ;)

Ansonsten kann ich mich deinen Worte nur zu 100% anschließen. Ich wohne auch auf dem Land, fahre täglich meine 50 km und mehr und genieße das fahren. Auch wenn sich meine Landstaßengeschwindigkeit auf 95 km/h reduziert hat. Mit dem Beziner gingen mir alle auf den Sack, die dort mit unter 110 km/h unterwegs waren. Jetzt gehöre ich auch zu den "Schleichern" und gewöhne mich dran 8-)
Also Alltagstauglich ist es für mich zu 100%. Aber fahrten ausserhalb des "Alltags" werden teilweise zum Problem, gebe ich zu. Aber das sind vielleicht gerade mal 5% der Fahrten und dafür steht noch der Benziner von meinem Mann im Hof. Wenn die E-Autos irgendwann mal sicher 200 km und mehr mit einer Füllung schaffen und die Ladestationen mehr werden, dann kann ich zu 100% sagen: Das E-Auto ist zu 100% mein alleiniges Auto, dann bräuchte ich keinen Beziner mehr.

Netter Gruß von Helga
Habe seit dem 23.09.13 einen weißen Leaf mit Winterpaket und Solarspoiler im "Botschafter-Tarif"
und wünsche mir vom Christkind einen TESLA... Wünschen darf man es sich ja mal :-)
Benutzeravatar
Helga_71
 
Beiträge: 135
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 12:24

Re: Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon Thomash33 » Fr 11. Okt 2013, 09:43

Alltagstauglich sehe ich genauso. Ich bin bei 1700km nach 4 Wochen. Das wird teuer :)
Aber wenn es mehr Schnellademöglichkeiten gäbe, wäre es auch kein Stadtauto mehr.
Bei mir ist es so, daß ich aus Berlin nicht ohne langes Nachladen rauskomme.
Das Auto kann nichts dafür. Die Ladeinfrastruktur muss sich bessern.
Aber wie? Wer kann da was machen?

Gruß Thomas
seit 4.12.13 Botschafter Leaf in weiß mit Solarspoiler
Prius II + Enginer-Kit mit 5kWh Winston-Akkus, 2,8l/100km
Benutzeravatar
Thomash33
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 22. Aug 2013, 15:28

Re: Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon xado1 » Fr 11. Okt 2013, 10:32

ich sehe es genauso,elektrofahrer fahren auch langsamer und auch vorausschauender.ich ärgere mich über mich selbst,wenn ich nicht rechtzeitig vom gas gehe,und exra die fußbremse betätige.man automatisiert diese fahrweise auch sehr schnell,so wie man früher einfach in die eisen gestiegen ist,läßt man den wagen jetzt selber bremsen.
mache aber die erfahrung,das die hintermänner gefährlich nahe kommen,da das starke abbremsen nicht angezeigt wird.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon Mike » Fr 11. Okt 2013, 12:43

Helga_71 hat geschrieben:
Wer gackert, muß das Ei auch legen :lol: Hop, wie heißt er/sie!? ;) Mein`s heißt "Emma" :oops: ;)

Na gut, dass ist jetzt aber nur an Helga gerichtet.
Alle, außer Helga, lesen bitte ab hier nicht weiter!
Unser Leaf heisst "Urmel". :oops:
So, jetzt ist es raus. Kommentare dazu sind nicht erwünscht!
Aha, Du heisst also ab jetzt Helga! ;)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2119
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon Nichtraucher » Fr 11. Okt 2013, 12:46

Alltagstauglich ist ja nix feststehendes sondern bezieht sich immer relativ auf den Alltag des Einzelnen.
Und der sieht nun mal individuell verschieden aus. Für manche passt es, für manche nicht.
Schön, wenn es für viele passt. :D

Mein Leaf heisst übrigens Eva, für Electric-Vehicle-Ambassador
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 908
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon Helga_71 » Fr 11. Okt 2013, 13:44

Mike hat geschrieben:
Unser Leaf heisst "Urmel


Hier eine schnelle Antwort, NUR für Mike, so viel Zeit muß sein:
Schöööön! "Urmel" ist aus der Augsburger Puppenkiste, darum heißt meiner auch "Emma". So heißt die große Lokomotive bei "Jim Knopf". Das ist auch aus der Augsburger Puppenkiste. ;) Urmel hätte mir auch gefallen. Das ich da nicht drauf gekommen bin, tztztz....
Habe seit dem 23.09.13 einen weißen Leaf mit Winterpaket und Solarspoiler im "Botschafter-Tarif"
und wünsche mir vom Christkind einen TESLA... Wünschen darf man es sich ja mal :-)
Benutzeravatar
Helga_71
 
Beiträge: 135
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 12:24

Re: Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon Mike » Fr 11. Okt 2013, 16:35

Emma war auch mein erster Gedanke. Meine Frau hat aber "ihr" Urmel durchgesetzt. Und natürlich, Augsburger Puppenkiste. :)

Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema!
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2119
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon Stromer2 » Fr 11. Okt 2013, 16:50

Bin mal gespannt, wann der erste Leaf in Anlehnung an die Puppenkiste "Wutz" heißt, öff öff :mrgreen:
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Alltagstauglichkeit / Reichweite

Beitragvon ev4all » Fr 11. Okt 2013, 18:01

Also meiner heißt "Blaue Elise"
Bild.
Ich finde es gibt da eine gewisse Ähnlichkeit: Vorne keilförmig schnittig, hinten etwas pummelig und die Farbe passt auch :D

Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema!

Ich habe ihn jetzt knapp 3 Wochen und bin schon begeisterte 1700 km gefahren. Ein derart tolles Auto habe ich bisher noch nicht gehabt und fahre bereits seit über 3 Jahrzehnten Auto. Der Leaf ist auch mein einziges Auto, abgesehen von 2 Optionen, gelegentlich mal die Autos zu tauschen in der nahen Verwandtschaft. Bisher habe ich das noch nicht gebraucht, obwohl ich auf dem Land mit spärlicher Ladesäulenausstattung wohne. Mein tägliches Fahrpensum ist in der Woche 50-60 km im Schnitt.
Zuletzt geändert von ev4all am Fr 11. Okt 2013, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast