Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon xado1 » So 14. Feb 2016, 19:45

Twizyflu hat geschrieben:
Da haben wir mit unserem gemäßigten Klima eh gute Karten :)

nur die heißen wochen letztes jahr haben mich schon beunruhigt.
leafbatterie hatt 3 wochen lang immer 35-40 grad,meine bootsbatterie teilweise noch mehr
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon k-siegi » So 14. Feb 2016, 21:18

Hallo TJ0705 ! Wie ich aus deinem Beitrag entnehme , hast Du einen Leaf Akku zu einem Hausspeicher umgebaut .
Ich binn gerade dabei einen BYD DESS Hybrid Speicher mit Inselfunktion bei mir einzubauen , Preis 15000.-€ plus Mwst. . Da ich einen 2012er Leaf fahre
bei dem der 12te Balken schon fehlt , überlege ich einen Neuen Akku einzubauen und den Alten als Zusatzspeicher für
den 10Kwh BYD zu verwenden . Die Batterie vom BYD hat eine Nennspannung von 51,2 Volt.
Meine Frage : Mit was lädst Du deinen Speicher und wie Regelst Du Ihn.
Beim BYD kann man noch zwei Zusatzspeicher mit je 10Kwh dazukaufen , 8,5 Kwh sind jeweils Entnehmbar . Ein BYD Zusatzspeicher kostet ca. 7000.-€ , ergibt für Entnehmbare 17Kwh. 14000,-€ . Ein Neuer Leaf Akku soll angeblich 5250.-€ plus Mwst. kosten
und der Alte hätte auch ca, 17 Kwh. Entnehmbar.
Bleibt die Frage , wie ich den Alten Leaf Akku in das BYD System Integrieren kann . Für Tips die mir in der Sache weiter
helfen währe ich sehr Dankbar . Gruß Siegi

Ps.: Die Hausspeicher - Kapazität von ca. 25 Kwh währe für mich Ideal , weil Abends Täglich zwei E-Autos geladen werden .
Eine 14 Kwp PV Anlage ist demnächst fertig.
k-siegi
 
Beiträge: 395
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon twiker01 » So 14. Feb 2016, 22:09

@TeamMTV: Bei Deinen angenommenen 100% Zyklen wäre mein Akku bereits ziemlich platt.

Richtig ist: 7.000 kwh bei einem Verbrauch von 5 kwh/100 km also 140.000 km und im Mittel nur rund 40% Zyklen.
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:33

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon Twizyflu » So 14. Feb 2016, 22:20

xado1 hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Da haben wir mit unserem gemäßigten Klima eh gute Karten :)

nur die heißen wochen letztes jahr haben mich schon beunruhigt.
leafbatterie hatt 3 wochen lang immer 35-40 grad,meine bootsbatterie teilweise noch mehr


Ich würde vermeiden: Leerfahren und dann CHAdeMO und das mehrere Male hintereinander.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon TeamMTV » Mo 15. Feb 2016, 08:59

twiker01 hat geschrieben:
@TeamMTV: Bei Deinen angenommenen 100% Zyklen wäre mein Akku bereits ziemlich platt.

Richtig ist: 7.000 kwh bei einem Verbrauch von 5 kwh/100 km also 140.000 km und im Mittel nur rund 40% Zyklen.


1 Ladezyklus ist immer 100%
Wenn du deinen Akku immer zu 50% leerst, dann musst du das 2x machen um auf 1 Ladezyklus zu kommen.

1000 Ladezyklen hört sich aber wesentlich realistischer an.
Mein Leafakku liegt jetzt bei ca.750 Zyklen und hat noch deutlich über 90% SOH.
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon Greenhorn » Mo 15. Feb 2016, 10:22

Aus der Sicht ist es dann gut, dass ich recht sparsam unterwegs bin. Mein Leaf hat einen Lebens durchschnitt von unter 14kWh auf 100 km über die derzeit 27.000 km.
Das spart einiges an Zyklen.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon twiker01 » Mo 15. Feb 2016, 13:25

@TeamMTV: Dann rechnet der Leaf anders als üblich. 1 Zyklus ist jeder Ladevorgang. So zählt ein Twike und nur so macht das Kompendium des BMWi auch Sinn. Dort steht: Bei 100% Zyklen erwartet man nur 500 Ladezyklen. Lädt man hingegen nur von 20% auf 70% SOC, dann rechnet man mit 6.000 Ladezyklen bis der Akku um 30% degradiert ist, also noch 70% der Ursprungskapazität besitzt.

Es ist für den Alterungsprozess ganz entscheidend, dass man möglichst keine 100% Zyklen macht.

Auf Km umgerechnet ergibt sich die 6 - fache Laufleistung bei 50% Zyklen gegenüber 100% Zyklen.
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:33

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon TeamMTV » Mo 15. Feb 2016, 16:09

Da hast du schon recht, nur schrumpft dabei die verfügbare Kapazität und damit die Reichweite.
Also gilt es einen Kompromiss zu finden, der dann Nettokapaziät lautet.
Von dieser Nettokapazität sind 100% 1 Zyklus.
Klar, wenn du es auch nicht nötig hast den Akku ganz voll zu laden und ihn auch nicht bis an das Limit leer fährst,
dann erhöhst du damit nochmals die Lebensdauer.

Der Leaf zählt nicht die Ladezyklen, es wird nur die Anzahl der gestarteten Ladevorgänge erfasst.
Wenn der Ladevorgang nach 5 Minuten wieder beendet wird, wird das genau so gerechnet, wie eine Ladevorgang von 8 Stunden dauert.
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon stromr » Mi 17. Feb 2016, 09:05

Hallo,

Je nach Zusammenhang versteht man unter einem Ladezyklus was anderes. Ich denke daher, wenn man von Zyklen spricht, sollte man klar machen, wie man sie meint. "Vollzyklen" wäre meiner Meinung nach ein geeigneter Begriff für das, was TeamMTV meint. Noch klarer wäre es, wenn man von "umgerechneten Vollzyklen" oder "umgerechnet in Vollzyklen" reden würde.

Wenn ich die Ladezyklen im LeafSpy anschaue, sind dass jeweils Ladevorgänge, wobei nicht klar ist, wieviel da wirklich in die Batterie kam. Ist alsoo für Diskussionen bezüglic SOC / DOD nicht wirklich hilfreich.

Was ich mich dauernd frage: Ist es wirklich günstiger, den Akku nicht zu 100% zu laden sondern nur bis 80% und dafür gelegentlich mal eine tiefere Entladung zu riskieren, anstatt immer auf 100% zu laden und nur den "oberen" Teil der Ladekapazität zu nutzen? Rein von den mechanischen Auswirkungen auf den Akku sollte doch beides in etwa die gleichen Auswirkungen haben, oder?

Viele Grüße
Michael
Nissan Leaf Bj. 2013 seit 4/15, PV >15kWp
Benutzeravatar
stromr
 
Beiträge: 205
Registriert: Do 26. Mär 2015, 21:55
Wohnort: Nähe Regensburg

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon Greenhorn » Mi 17. Feb 2016, 09:17

Ich achte kaum auf diese Dinge. Das einzige was ich beachte ist nicht mit 100% stehen lassen.
Unter der Woche jeden zweiten Tag von 30-100% über Timer mit Vorheizen zur Abfahrtzeit (mit Ziegel). Am Wochenende regelmäßig runter bis auf unter 5% und auch Mahl mehrfach Chademo.
Bisher nach 27 Tkm sind laut Leafspy über 21kWh nutzbar im Akku, was ich top finde.
Der Leaf ist zum Fahren und ich will mir da auch nicht viel Gedanken machen.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste