30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon Wolfgang vdB » Di 23. Feb 2016, 12:32

Die schw. Zeitschrifft Elbilen ( das Stromauto ) hat den neuen Leaf unter rauen Winterbedingungen im Norden getestet.
Bei -25 Grad C. ,auf festgefahrener Schneedecke und nicht am Kabel vorgewärmt,kommt der 30 kWh Leaf 120 KM.
Das hatten die Tester nicht erwartet. ;)
Wie der Renault ZOE abgeschnitten hat erfährt man leider erst in der nächsten Ausgabe.
Achja,der Opel Ampera/Bolt soll hier in Schweden,wenn er denn kommt, genauso teuer wie der Leaf sein,aber einen doppelt so starken Accu und deutlich mehr Leistung haben.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Anzeige

Re: 30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon HubertB » Di 23. Feb 2016, 12:55

Ich rechne mal mit 70-80km unter diesen Bedingungen für die Zoe.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2112
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: 30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon Zoeteaser » Di 23. Feb 2016, 18:13

Wer macht denn so etwas? Wer bei solchen Temperaturen nicht am Kabel vorwärmt, muss sich nicht wundern über sehr wenig Reichweite. Gerade in Schweden und Norwegen sind doch vorbildliche Ladesäulen flächendeckend. 120 km finde ich bei diesen Extrembedimgungen schon gut.
Zoeteaser
 
Beiträge: 165
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 19:26

Re: 30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon Priusfahrer » Di 23. Feb 2016, 18:15

Wolfgang vdB hat geschrieben:
Bei -25 Grad C. ,auf festgefahrener Schneedecke und nicht am Kabel vorgewärmt,kommt der 30 kWh Leaf 120 KM.
Das hatten die Tester nicht erwartet. ;)


Die höhere Kapazität kommt nahezu 100% einer größeren Reichweite zu gute. Denn die Heizung, Licht, Akkuvorwärmung und andere elektrische Verbraucher benötigen deswegen ja nicht mehr Strom. Weiterhin hat ein größerer Akku einen besseren Wirkungsgrad.

Deswegen vergrößert sich die Reichweite nicht linear.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: 30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon xado1 » Di 23. Feb 2016, 18:48

aber -25 grad sind auch mal ne nummer.
wenn es bei uns mal -10 hat ist schon ausnahmezustand angesagt.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: 30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon Priusfahrer » Di 23. Feb 2016, 19:10

Wie viele Verbrenner springen bei -25 Grad nicht mehr an? 50% oder mehr?
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: 30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon midimal » Di 23. Feb 2016, 19:13

Wolfgang vdB hat geschrieben:
Die schw. Zeitschrifft Elbilen ( das Stromauto ) hat den neuen Leaf unter rauen Winterbedingungen im Norden getestet.
Bei -25 Grad C. ,auf festgefahrener Schneedecke und nicht am Kabel vorgewärmt,kommt der 30 kWh Leaf 120 KM.
Das hatten die Tester nicht erwartet. ;)
Wie der Renault ZOE abgeschnitten hat erfährt man leider erst in der nächsten Ausgabe.
Achja,der Opel Ampera/Bolt soll hier in Schweden,wenn er denn kommt, genauso teuer wie der Leaf sein,aber einen doppelt so starken Accu und deutlich mehr Leistung haben.

so long


Mit dem Leaf1 (Model 2011) würde ich max 75kommen (mit Glück). Ich habe schon bei 70KM Strecke im dicken Winter letztes Jahr (max -10) Panik gehabt, ob wir noch ankommen :)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5922
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon lingley » Di 23. Feb 2016, 19:23

Priusfahrer hat geschrieben:
Wie viele Verbrenner springen bei -25 Grad nicht mehr an?

gilt u.U. auch für Renault Z.E. Fahrzeuge:
“Wenn das Fahrzeug mehr als 7 Tage bei Temperaturen unter -25 °C geparkt wird, ist das Aufladen der Antriebsbatterie unter Umständen unmöglich.“
lingley
 

Re: 30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon Wolfgang vdB » Di 23. Feb 2016, 20:30

Zoeteaser hat geschrieben:
Wer macht denn so etwas? Wer bei solchen Temperaturen nicht am Kabel vorwärmt, muss sich nicht wundern über sehr wenig Reichweite. Gerade in Schweden und Norwegen sind doch vorbildliche Ladesäulen flächendeckend. 120 km finde ich bei diesen Extrembedimgungen schon gut.


Hier ging es nicht um den täglichen Einsatz,sondern um einen Test.
Aufgabe war,herauszufinden,was der 30KW Accu leisten kann.
Deswegen konnten die Bedingungen gar nicht problematisch genug sein. ;)

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: 30 kWh Leaf schafft 120 km bei -25 Grad C.

Beitragvon p.hase » Di 23. Feb 2016, 20:35

hatte der wagen -25°C oder 20°C bei abfahrt? drinnen oder draussen übernachtet?
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5339
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste