Winterreifen Leaf

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon liftboy » Di 25. Jun 2013, 08:12

Gerlad hat geschrieben:
Hallo,

sind beim Leaf nur 205er eingetragen?

Ich hab lieber schmale Reifen, das erhöht die Reichweite. 8-)

Viele Grüße
Gerald


Hi Gerald,
bin mir da nicht sicher, da ich noch keinen KFZ-Schein oder -Brief in der Hand hatte. Bisher wurden aber bei allen Online-Reifenhändlern bei Eingabe "Nissan Leaf" nur 205er angeboten.

Gruß
Uli
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Anzeige

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon Kelomat » Mi 26. Jun 2013, 22:15

Hab grad nachgesehen: Es sind nur 205er eingetragen :(
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1593
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon Gerald » Do 27. Jun 2013, 04:51

Kelomat hat geschrieben:
Hab grad nachgesehen: Es sind nur 205er eingetragen :(


Das ist shit und sehr schade. :? Passt aus meiner Sicht nicht zu einem Elektroauto, Tesla ausgenommen.
Im Winter mit 205er rumfahren, der Wahnsinn. :evil:

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon liftboy » Do 27. Jun 2013, 07:03

Gerlad hat geschrieben:
Kelomat hat geschrieben:
Hab grad nachgesehen: Es sind nur 205er eingetragen :(


Das ist shit und sehr schade. :? Passt aus meiner Sicht nicht zu einem Elektroauto, Tesla ausgenommen.
Im Winter mit 205er rumfahren, der Wahnsinn. :evil:

Viele Grüße
Gerald


Meinst du denn wirklich, dass das sooo viel Reichweite schluckt? Ich glaube, durch Fahrweise und Heizung kann man das wesentlich mehr beeinflussen. Und eine gewisse Straßenlage will man ja auch im Winter haben, oder? Bei uns im hohen Norden ist die Straße im Winter sowieso zu 95 % frei von Schnee (von den letzten beiden Wintern einmal abgesehen).
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon Kelomat » Do 27. Jun 2013, 07:50

Mit der Heizung kann man schätzte mal so 50km sparen, da ist es Wurst welche Reifen oben sind (aber dann ist es kalt im Auto ;) )

Aber grundsätzlich bin ich bei dir. Mit schmaleren Reifen hat man definitiv weniger Rollwiederstand.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1593
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon liftboy » Do 27. Jun 2013, 09:16

Kelomat hat geschrieben:
Aber grundsätzlich bin ich bei dir. Mit schmaleren Reifen hat man definitiv weniger Rollwiederstand.


... das ist richtig, allerdings auch einen längeren Bremsweg (außer bei Schnee).

Ehrlich gesagt würde ich - wie immer schon praktiziert - erst gar keine Winterreifen kaufen, wäre es nicht inzwischen mehr oder weniger vorgeschrieben in Deutschland. Wie gesagt, hier im Norden hast du sehr wenig Schnee, und wenn - ist er i. d. R. schnell wieder weg und dann sind m. E. Sommerreifen vom Bremsweg und der Straßenlage her besser - weichere Mischung hin oder her. Ich konnte allerdings als Selbständiger -im Gegensatz zu den meisten Angestellten- meistens den Luxus genießen, nicht unbedingt loszumüssen bei Schnee.

In Österreich oder Bayern gehören WR natürlich zum Pflichtprogramm. In gewissen Gegenden dürften da auch Ketten angebracht sein.

Den Leaf wird zu 80 % meine Frau fahren, die Angestellte ist und daher zu gewissen Zeiten an der Arbeitsstelle zu sein hat. Darum müssen wir schon WR nehmen. Was mich halt stört ist, dass wir die WR vermutlich nur 3 Jahre fahren werden, weil wir danach den Wagen (vermutlich) abgeben werden. Aber egal, Sicherheit geht vor.

Was mich noch interessieren würde: wie verhält sich der Leaf eigentlich im Winter?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon Gerald » Do 27. Jun 2013, 09:32

Hallo Uli und Kelomat,

ich geb Euch absolut Recht, die Heizung frisst am meisten weg.

Aber aus meiner Erfahrung:
Bin den Stromos noch vor kurzem mit den Ganzjahresreifen 185er gefahren. Vor ca. 2 Wochen habe ich dann endlich die Sommerreifen 165er von Continental (Leichtlauf) montiert. Da gab es einen richtigen WOW-Effekt bei mir. 15-20km mehr Reichweite waren dann plötzlich drin.

Mit 205er Winterreifen hier bei uns im Winter ist auch nicht so toll. Auf Schnee sind ja schmälere Reifen besser.
Ich denke, dass bei einem Leasingfahrzeug andere Reifen eintragen nicht möglich/erlaubt ist?

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon Kelomat » Fr 28. Jun 2013, 09:22

liftboy hat geschrieben:
Ehrlich gesagt würde ich - wie immer schon praktiziert - erst gar keine Winterreifen kaufen, wäre es nicht inzwischen mehr oder weniger vorgeschrieben in Deutschland. Wie gesagt, hier im Norden hast du sehr wenig Schnee, und wenn - ist er i. d. R. schnell wieder weg und dann sind m. E. Sommerreifen vom Bremsweg und der Straßenlage her besser -


Das stimmt nicht.
Tests vom ÖAMTC haben ergeben das WR unter 7°C bessere haftung haben als SR

Der Leaf fährt sich im Winter auch so exzellent wie im Sommer!
Das ESP arbeitet auch super. Fast zu gut das verleitet zum schnell fahren ;)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1593
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon Twizyflu » Fr 28. Jun 2013, 10:41

Stimmt Kelomat, da hast du Recht. Aber sparen sollte man bei Winterreifen keinesfalles.
Mit meinen 205 / 60 R16 gabs auch nie Probleme. Mit meinen 175 / 55 R15 damals schon ^^
Kommt halt aufs Auto an - oder auf den Fahrer.

LG
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Winterreifen Leaf

Beitragvon liftboy » Fr 28. Jun 2013, 11:37

Kelomat hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:
Ehrlich gesagt würde ich - wie immer schon praktiziert - erst gar keine Winterreifen kaufen, wäre es nicht inzwischen mehr oder weniger vorgeschrieben in Deutschland. Wie gesagt, hier im Norden hast du sehr wenig Schnee, und wenn - ist er i. d. R. schnell wieder weg und dann sind m. E. Sommerreifen vom Bremsweg und der Straßenlage her besser -


Das stimmt nicht.
Tests vom ÖAMTC haben ergeben das WR unter 7°C bessere haftung haben als SR

Der Leaf fährt sich im Winter auch so exzellent wie im Sommer!
Das ESP arbeitet auch super. Fast zu gut das verleitet zum schnell fahren ;)


OK, geb mich geschlagen. Hat sich sowieso erledigt, da wir in D inzwischen sowieso WR haben müssen bzw. sollten, damit uns der Versicherungsschutz nicht eingeschränkt wird.

Freut mich aber zu hören, dass die Wintereigenschaften des Leaf sehr gut sind. Die Aussagekraft eines Österreichers ist hier natürlich aufgrund der bergigen Landschaft noch höher. Wie macht sich denn so der Frontantrieb in Verbindung mit dem hohen Drehmoment von der ersten Umdrehung an bemerkbar? Dreht er schnell durch bzw. dreht er überhaupt durch oder wird er vom ESP entspr. geregelt?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast