Reifenverschleiß

Reifenverschleiß

Beitragvon BangOlafson » Mi 23. Mär 2016, 14:57

Moin,

ich habe mit meinem Leaf jetzt seit Juli knapp 18000 km runter.

Was mir jetzt aufgefallen ist, ist daß der linke Hinterreifen deutlich starker verschlissen ist, als die anderen Reifen.
Geliefert wurde der LEAF mit Dunlop ENASAVE EC300 in 205/50R17 91V.
Bei dem kann man jetzt an einer Profilreihe schon sehen, daß die feinen Lamellen schon nicht mehr sichtbar - also abgefahren - sind. Da sind also nur noch 3 mm oder so drauf. Bei den anderen 3 Reifen sind es noch 6 mm oder so.
Der Reifen scheint auch nicht gleichmäßig abgefahren zu sein. An einigen Stellen kann man diese Lamellen noch erkennen.
Und der Reifen war immer hinten links... ist also noch nicht getauscht worden...

Hinweis: In Irland ist Rechtsverkehr. Also bei euch mal hinten rechts schauen :)

Cheers
Stefan

PS: Bei meinem Fiesta ST vorher mußten Reifen alle 30000 km gewechselt werden.
Leaf SVE, EZ 07/2015
Benutzeravatar
BangOlafson
 
Beiträge: 553
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 01:25

Anzeige

Re: Reifenverschleiß

Beitragvon Twizyflu » Mi 23. Mär 2016, 22:41

Reifendruck oder Spur verstellt?
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Reifenverschleiß

Beitragvon Wolfgang vdB » Mi 23. Mär 2016, 23:19

Twizyflu hat geschrieben:
Reifendruck oder Spur verstellt?


Richtig,oder die Handbremse löst nicht richtig.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: Reifenverschleiß

Beitragvon BangOlafson » Mi 23. Mär 2016, 23:52

Ich habe mir neulich einen Stein eingefahren. Eigentlich war es mein Frauchen :) Bei uns ums Haus liegt (noch) Splitt. Sie zerrte mich morgens aus der Dusche (sie kam gerade von der Nachtschicht und ich mußte los auf Arbeit): "Das Auto zischt"
Hinten rechts hat ein Stein im Reifen gesteckt...

Voll (3 Bar) aufgepumpt und zum Reifenfritzen. Der hat repariert (Kaltvulkanisation)
Der Reifen läßt noch ein wenig Luft... Aber der Luftdruck stimmte etwa...

Nun gut dann geht der Reifen eben in den Müll und der andere ins Lager als Reserve. 2 neue Dunlop (Achsweise) müssen her.

Handbremse sollte auch OK sein... die würde ja sonst heiß werden..

Cheers

Stefan
Leaf SVE, EZ 07/2015
Benutzeravatar
BangOlafson
 
Beiträge: 553
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 01:25

Re: Reifenverschleiß

Beitragvon p.hase » Do 24. Mär 2016, 10:41

maximal alle 10000km vorne/hinten wechseln. steht in jeder anleitung. ich habe sogar vorne hinten links rechts gewechselt weil die reifen bei unterdruck aussen ein wenig mehr ablaufen. tüv-relevant sind NUR die rillen in der mitte des reifens. aussen dürfen sie blank sein!
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5445
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Reifenverschleiß

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 25. Mär 2016, 00:21

Man soll eigentlich die Drehrichtung nicht ändern, also links rechts tauschen. Dadurch würden die Reifen sich neu einfahren müssen was mit erhöhtem Verschleiß und längerem Bremsweg eine Zeit lang einher gehen soll.
Naja manche Reifen habe ja auch noch eine Drehrichtungsabhängigkeit. Die darf man eh nicht falsch montieren.
Ob ich vorne hinten tausche muss ich mir noch auf Dauer überlegen. Vielleicht mach ich das jeden Reifenwechsel einfach.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Reifenverschleiß

Beitragvon p.hase » Fr 25. Mär 2016, 19:19

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Man soll eigentlich die Drehrichtung nicht ändern, also links rechts tauschen. Dadurch würden die Reifen sich neu einfahren müssen was mit erhöhtem Verschleiß und längerem Bremsweg eine Zeit lang einher gehen soll.
Naja manche Reifen habe ja auch noch eine Drehrichtungsabhängigkeit. Die darf man eh nicht falsch montieren.
Ob ich vorne hinten tausche muss ich mir noch auf Dauer überlegen. Vielleicht mach ich das jeden Reifenwechsel einfach.

ich hatte die drehrichtung nicht geändert, nur links und rechts vertauscht, auf der felge. ob ich nur wuchten zahle oder ummontage ist fast dasselbe.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5445
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Reifenverschleiß

Beitragvon Ahvi5aiv » Sa 26. Mär 2016, 01:32

Achso ok. Ich habe mir meine Winterreifen mit Felge gekauft. Da wird nix umgezogen, nur umgesteckt :-) Daher mein Mißverständnis.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Anzeige


Zurück zu Leaf - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast