Muss man e-Motoren einfahren ?

Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Wolfgang vdB » Fr 6. Okt 2017, 00:31

Mir wollte hier einer erzählen,das man e-Motoren einfahren muesste.
In unserer Firma bauen wir deutlich grössere e-Motoren ein ,die dann gleich max. belastet werden.
Sicherlich gibt es hier auch Lager,die aber doch deutlich weniger belastet werden wie bei einem Explosions Motor.
Im Handbuch vom Leaf gibt es hier auch keine Hinweise.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Anzeige

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Zerodevil » Fr 6. Okt 2017, 10:17

Hast du schon mal einen Föhn oder einen elektrischen Rasenmäher eingefahren?
Zerodevil
 
Beiträge: 147
Registriert: Di 13. Sep 2016, 09:17
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon eDEVIL » Fr 6. Okt 2017, 10:44

Der "Whisky-Horst" hat sein P85D auf jeden Fall eingefahren, wie er in seinem Youtube video erzählt:

Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon corona » Fr 6. Okt 2017, 11:16

Mit Whisky? :o
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 193
Registriert: Di 30. Aug 2016, 11:49

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Rudi L » Fr 6. Okt 2017, 11:19

Einen Elektromotor brauchst Du nicht einfahren.

Auch moderne Verbrenner nicht mehr. Die Ausnahme bilden getunte Motoren von Sportmodellen, da gibt es vereinzelt Vorschriften.
Rudi L
 

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Kalocube » Fr 6. Okt 2017, 11:31

Wolfgang vdB hat geschrieben:
In unserer Firma bauen wir deutlich grössere e-Motoren ein ,die dann gleich max. belastet werden.


Das kann ich nur bestätigen, wenn bei uns in der Firma ein neuer e-Motor eingebaut wird, bekommt er sofort das volle Programm: Wärme/Staub/hohe Arbeitsbelastung, trotzdem halten die Motoren erstaunlich lange!

Ich denke nicht, dass man einen BEV einfahren muss wie einen Verbrenner, wer es trotzdem tun möchte, kann es sicherlich machen, schaden wird es nicht... ;)
Tesla S 75D, Titanium, 09/16 Bild
Meine Frau - BMW i3 (94Ah), Protonic Blue, 07/16 Bild
City - Smart ForTwo ED Coupé (451), 11/13 Bild
Benutzeravatar
Kalocube
 
Beiträge: 235
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 11:05

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon pauli59 » Fr 6. Okt 2017, 11:36

Antwort: Nein. ;)
Zoe Intens R240
ZOE ZE40 Intens bei Ludego bestellt und erhalten :)
PV Anlage 7,42 kWp :!:
Benutzeravatar
pauli59
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 21:41

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Steff » Fr 6. Okt 2017, 14:08

E-Motoren nicht, E-Autos schon eher.
Diese haben ja sehr wohl Bauteile die sich aufeinander einstellen, einarbeiten müssen.
Da ist es mit Sicherheit kein Fehler am Anfang höherer Leistungsreserven zu lassen. Differenzial, Dämpfer…

Gruß Stefan
PV 4,98 KW/p Bj 2010, PV 9,88 KW/p Bj 2011 Sion bestellt, bis dahin muss mein Kangoo Bj 1999 noch halten.
Steff
 
Beiträge: 171
Registriert: Di 10. Apr 2012, 09:18
Wohnort: auf der deutschen Seite von Straßburg

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Helfried » Fr 6. Okt 2017, 14:17

Ist nicht nötig. Auch im Modellbau, wo die Motoren relativ wesentlich höher beansprucht werden, spricht niemand vom Einfahren. Auch nicht bei Getrieben.
Helfried
 
Beiträge: 7331
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon zoppotrump » Fr 6. Okt 2017, 15:11

Rudi L hat geschrieben:
Auch moderne Verbrenner nicht mehr. Die Ausnahme bilden getunte Motoren von Sportmodellen, da gibt es vereinzelt Vorschriften.


Das stimmt so nicht und ist nicht allgemeingültig.
Bei Mercedes Benz gibt es bspw. noch Einfahrhinweise für normale Modelle. Siehe Online Betriebsanleitung.
zoppotrump
 
Beiträge: 481
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste