Muss man e-Motoren einfahren ?

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Kalocube » Fr 6. Okt 2017, 15:31

Rudi L hat geschrieben:
Auch moderne Verbrenner nicht mehr.


Es ist nicht mehr so wichtig wie früher, wer dies aber pauschal als unnötig bewertet, hat wohl lange nicht mehr die Oberflächen, beispielsweise von Kolben und Zylinderwand, bei einem neuen Motor unter dem Elektronenmikroskop gesehen!

Auch wenn die Fertigungstoleranzen deutlich geringer sind als früher, trifft hier ein 'Mittelgebirge' auf ein "Mittelgebirge", die Bauteile müssen sich erst auf einander 'einschleifen', dies erklärt auch den merklich höheren Verbrauch eines Neuwagens, der erst mit dem Einfahren nach und nach geringer wird... ;)
Tesla S 75D in Titanium (EZ 09/16), vorher 28 Jahre Mercedes Verbrenner! Bild
Teilnehmer bei ePowered Fleets Hamburg (gefördert vom BMUB)

Meine Frau ist am BMW i3 94Ah oder 60Ah REX interessiert!
Benutzeravatar
Kalocube
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 10:05

Anzeige

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Helfried » Fr 6. Okt 2017, 15:39

Kalocube hat geschrieben:
dies erklärt auch den merklich höheren Verbrauch eines Neuwagens, der erst mit dem Einfahren nach und nach geringer wird... ;)


Von welcher Größenordnung sprichst du da? Mir wäre da noch nix aufgefallen.
Klingt ein wenig nach urban legend.
Helfried
 
Beiträge: 5298
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Kalocube » Fr 6. Okt 2017, 15:56

Helfried hat geschrieben:
Von welcher Größenordnung sprichst du da? Mir wäre da noch nix aufgefallen.
Klingt ein wenig nach urban legend.


Spontan habe ich nur die Daten meines letzten Verbrenners (09/2012 bis 09/2016) parat, ältere Fahrzeuge muss ich offline nachgucken. Ich bin damals in den ersten 3 Wochen bei Spätsommer-/Frühherbst-Wetter 1.748 km gefahren. Es fing mit 7,44 Liter Diesel an und ging auf 6,81 Liter Diesel / 100 km herunter. In diesem Fall wären dies ca. 8,5% Aufschlag!
Tesla S 75D in Titanium (EZ 09/16), vorher 28 Jahre Mercedes Verbrenner! Bild
Teilnehmer bei ePowered Fleets Hamburg (gefördert vom BMUB)

Meine Frau ist am BMW i3 94Ah oder 60Ah REX interessiert!
Benutzeravatar
Kalocube
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 10:05

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Helfried » Fr 6. Okt 2017, 16:04

Über 8% Aufschlag sind nicht möglich.
Helfried
 
Beiträge: 5298
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Kalocube » Sa 7. Okt 2017, 14:22

Helfried hat geschrieben:
Über 8% Aufschlag sind nicht möglich.


Was heisst denn bitte nicht möglich in diesem Zusammenhang??? :?:
Tesla S 75D in Titanium (EZ 09/16), vorher 28 Jahre Mercedes Verbrenner! Bild
Teilnehmer bei ePowered Fleets Hamburg (gefördert vom BMUB)

Meine Frau ist am BMW i3 94Ah oder 60Ah REX interessiert!
Benutzeravatar
Kalocube
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 10:05

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Helfried » Sa 7. Okt 2017, 14:24

Das heißt, seine 8% müssen andere Gründe haben und nicht Fertigungstoleranzen.
Helfried
 
Beiträge: 5298
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Muss man e-Motoren einfahren ?

Beitragvon Kalocube » Sa 7. Okt 2017, 14:29

Helfried hat geschrieben:
Das heißt, seine 8% müssen andere Gründe haben und nicht Fertigungstoleranzen.


Das ist aber schon viel niedriger, in den 80er Jahren hat ein Neuwagen bis zu 20% mehr verbraucht, der Wert ist also schon deutlich niedriger!
Tesla S 75D in Titanium (EZ 09/16), vorher 28 Jahre Mercedes Verbrenner! Bild
Teilnehmer bei ePowered Fleets Hamburg (gefördert vom BMUB)

Meine Frau ist am BMW i3 94Ah oder 60Ah REX interessiert!
Benutzeravatar
Kalocube
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 10:05

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste