Bremsverhalten

Re: Bremsverhalten

Beitragvon Vigeliensch » Sa 18. Feb 2017, 12:14

Ruppig trifft es ganz gut. Das macht mein 12er Japaner auch gelegentlich.
Ich vermute die Ursache eher beim Steuergerät, vulgo: Bremskraftverstärker, denn ich habe auch gelegentlich das Phänomen, dass bei sanftem, kontinuierlichem Anbremsen die Bremswirkung pulsiert. So als ob sich Rekuperation und Hydraulik um die Macht streiten...
"Es muss im Jahr 2016 als relativ unintelligent gelten, Energie durch Verbrennung freizusetzen." (Mojib Latif, Klimaforscher in Kiel)
Vigeliensch
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 08:36

Anzeige

Re: Bremsverhalten

Beitragvon Ahvi5aiv » So 19. Feb 2017, 17:08

Steckt mal den Stecker vom BKV neu. Bei mir war der lose und es gab dann recht komische effekte.
Hatta glaube auch einen Tröt dazu eröffnet, suche den aber jetzt nicht raus.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Bremsverhalten

Beitragvon Eifeler » Do 2. Mär 2017, 17:06

Wenn ich aus etwas höherer Geschwindigkeit verzögern will dann werden beim loslassen des Gaspedals die maximal möglichen 30 kw (Modus B) in die Batterie zurückgespeist. Tritt man dann auf die Bremse, fühlt es sich sanft an da man den Bremsdruck über das Bremspedal gut dosieren kann.
Rollt man mit langsamer Geschwindigkeit z.B. auf eine Kurve zu dann ist die Rückspeisung viel niedriger. Betätigt man jetzt das Bremspedal wird die Rückspeisung aber plötzlich erhöht und der Pedaldruck bewirkt zusätzlich ein mechanisches Bremsen über die Bremsbeläge. Dies fühlt sich etwas unsanft an da hier zwei Bremssysteme gleichzeitig wirken. Diese Technik macht aber Sinn da dadurch mehr Bremsenergie zurückgewonnen und die Bremsbeläge geschont werden. Versucht es einfach mal selbst zu beobachten. Es hilft dabei den Energiefluss auf dem Monitor zu betrachten
Eifeler
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 2. Mär 2017, 16:01

Re: Bremsverhalten

Beitragvon p.hase » Fr 3. Mär 2017, 09:42

Taxi-Stromer hat geschrieben:
Na die Werkstatt möchte ich mal sehen, die um 50,- Euro die Bremssättel zerlegt und die Bremsflüssigkeit wechselt!
:lol:

der kundendienst für den e-nv200 war 120€. kommt also hin mit den 50€ + mwst. kostet immer so bei vielen marken.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5445
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Bremsverhalten

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 3. Mär 2017, 11:39

Eifeler hat geschrieben:
Wenn ich aus etwas höherer Geschwindigkeit verzögern will dann werden beim loslassen des Gaspedals die maximal möglichen 30 kw (Modus B) in die Batterie zurückgespeist. Tritt man dann auf die Bremse, fühlt es sich sanft an da man den Bremsdruck über das Bremspedal gut dosieren kann.
Rollt man mit langsamer Geschwindigkeit z.B. auf eine Kurve zu dann ist die Rückspeisung viel niedriger. Betätigt man jetzt das Bremspedal wird die Rückspeisung aber plötzlich erhöht und der Pedaldruck bewirkt zusätzlich ein mechanisches Bremsen über die Bremsbeläge. Dies fühlt sich etwas unsanft an da hier zwei Bremssysteme gleichzeitig wirken. Diese Technik macht aber Sinn da dadurch mehr Bremsenergie zurückgewonnen und die Bremsbeläge geschont werden. Versucht es einfach mal selbst zu beobachten. Es hilft dabei den Energiefluss auf dem Monitor zu betrachten

Nein , bei mir ist es immer sanft.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Vorherige

Zurück zu Leaf - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast