17" Reifenempfehlung & Was tun wegen Winterreifen?

17" Reifenempfehlung & Was tun wegen Winterreifen?

Beitragvon Master One » Di 25. Aug 2015, 15:16

Für die 17" Leichtmetallfelge des Limited Edition und Tekna gibt es ja leider keinen Michelin Energy E-V (nur in 15" und 16" verfügbar), also kommt diese wohl mit einem normalen Reifen.

Gibt's für diese Felge tatsächlich keine rollwiderstandoptimierte 215/50 R17 Bereifung?

Rein wegen der Optik muss ich echt keine 17" Felgen haben, so gesehen stört es mich schon, dass einem mit dem Tekna die 17er aufgezwungen werden.

Bei unserem bisherigen Verbrenner haben wir nur den regulären Stahlfelgensatz, und lassen im Winter einfach nur den Winterreifen aufziehen.

Was tut man denn beim Leaf mit der 17" Felge? Nach Winterreifen in 215/50 R17 suchen? Gibt es dazu Empfehlungen? Oder eigene 15" oder 16" Felgen (Alu oder Stahl?) für die Winterreifen dazu kaufen? Vor- und Nachteile der verschiedenen Varianten?
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Re: 17" Reifenempfehlung & Was tun wegen Winterreifen?

Beitragvon Adrian » Mo 31. Aug 2015, 21:57

Winterreifen finde ich keine besser als Klasse C, bei 17" wie auch bei 16". Bei den Sommerreifen bietet 16" eine große Auswahl rollwiderstandsoptimierter Reifen (Klasse A), z.B. Conti eContact (e-Golf & i3 haben den Serie), Goodyear EfficientGrip, Bridgestone Ecopia EP001S. Bei 17" findet sich nur einer, Toyo NanoEnergy 2. Die Michelin Energy EV passen nicht auf die 16" da nur in der Breite 195 verfügbar, die Acenta Felgen sind 205/55 R16.

Winterreifen haben wir die Conti TS850 (16"), top Reifen. Die neuen Leafs haben ja Reifendrucksensoren, bei einem zweiten Felgensatz wirds teuer...würde ich eher aufziehen lassen.

Wenn du 16" möchtest, vielleicht findet sich ja jmd. der tauschen möchte. Meine ein Zoe Fahrer wollte kleinere Felgen und hat hier schnell jmd. gefunden. Oder der Händler kann was machen ?
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1264
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: 17" Reifenempfehlung & Was tun wegen Winterreifen?

Beitragvon Schrauber601 » Di 1. Sep 2015, 08:46

Hallo,

ist es wirklich noch bei Euch üblich, jedes mal die Reifen von den Felgen zu holen, die Gewichte abzukratzen und die anderen Reifen aufziehen zu lassen? Für jeden Wechsel in die Werkstatt, warten + bezahlen. Ich kann mir nicht vorstellen, das Reifen und Felge das schadlos lange mitmachen...
Gerade beim Tekna macht es Sinn im Winter auf 205er / 16" zu wechseln... Natürlich sind separate Felgen und Drucksensoren teurer - aber rechnet man auf 5 Jahre schaut es wieder anders aus.

Ich habe letztes Wochenende Felgen (16") + Reifen (Conti 850TS) + TPMS Sensoren bestellt. Kosten rund 801€ zusammen + Aufziehen und Wuchten lassen (noch nicht erfolgt). Felge + Sensor kostete mich 122. Dafür bekäme ich 10 mal "Aufziehen + Wuchten" bei einer günstigen Werkstatt.. Ergibt 5 Jahre + viel gesparter Zeit.

MfG
Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: 17" Reifenempfehlung & Was tun wegen Winterreifen?

Beitragvon Master One » Di 1. Sep 2015, 12:01

Wir haben das bei unserem Verbrenner seit eh und je so, also ein Satz Felgen und zwei Sätze Reifen, der Wechsel verlief immer problemlos, wird jedes Mal neu gewuchtet, und der nicht in Verwendung befindliche Reifensatz von unserer Werkstatt eingelagert.

Ich denke schon, dass das für uns die bessere Lösung ist, kostenmäßig habe ich das aber nicht wirklich durch gerechnet. Einzige Bedenken dabei habe ich, für die 17er Felge keinen passenden Reifen zu finden, oder Schneeketten benutzen zu müssen (was die Alufelge wohl nicht überleben wird, oder?).
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: 17" Reifenempfehlung & Was tun wegen Winterreifen?

Beitragvon BangOlafson » Di 1. Sep 2015, 15:17

Kann man die Felgen nicht irgendwo billig gebraucht schiessen und dann nur die Sensoren extra dazu holen?
Welche Felgengrösse ist das überhaupt?

Cheers

Stefan
Leaf SVE, EZ 07/2015
Benutzeravatar
BangOlafson
 
Beiträge: 553
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 01:25

Re: 17" Reifenempfehlung & Was tun wegen Winterreifen?

Beitragvon Schrauber601 » Di 1. Sep 2015, 15:41

Felge 6.5 x 16 ET40 5x114.3 (Die "kleine" 16Zoll reicht für den Winter völlig).

Problem: Erst mal einen Satz Gebrauchte finden... Passend + mit Gutachten ... Neue Felgen gibt es ab 64,- TPMS-Sensoren habe ich bislang nur für 42,50€ gesehen (Ausnahme dubiose Universal-Sets auf Ebay).

MfG
Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08


Zurück zu Leaf - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast