Nissan Leaf E-Plus

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon eDEVIL » Di 19. Sep 2017, 16:48

160 KW Frontantrieb ist aber schon heftig. Mit 80kW ist der alte LEaf ja schon nicht untermotorisiert
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11201
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon Taxi-Stromer » Di 19. Sep 2017, 19:10

Ach, auf "Eco" und "B" gestellt geht's schon....
8-)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 52.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 947
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon midimal » Di 19. Sep 2017, 19:20

R2-D2 hat geschrieben:
Beim Leaf E-Plus erwarte ich keinen großen technischen Änderungen zum 40er, deshalb interessiert mich vor allem der Preis damit ich entweder mit ruhigem Gewissen den 40er bestellen kann oder ggf. doch noch auf den 60er umschwenken kann.

@alle Vorbesteller habt ihr euch schon endgültig für den 40er/60er entschieden?


Aber sicher doch er wird ähnlich wie M3 abgehen (nur eine der Änderungen)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5922
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon lightrider » Mi 20. Sep 2017, 06:36

midimal hat geschrieben:
Aber sicher doch er wird ähnlich wie M3 abgehen (nur eine der Änderungen)


Unter 6 Sekunden auf 100 mit einem Fronttriebler? Ha, dann haben die guten Käufer aber noch ganz andere Sorgen mit dem Auto als dass es "etwas tiefer liegt". Ich kenne kein Auto mit Frontantrieb, dass richtig potent daher kommt, beim Beschleunigen nicht an der Lenkung zerrt, nicht die Tendenz zum Untersteuern hat, und dabei noch wie ein alltagstaugliches Fahrzeug gefedert ist.

Frontantrieb ist geeignet für Autos wie 2CV. :twisted: Dort kommt er auch her.
- Model 3 vorbestellt -
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 20. Apr 2017, 06:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon BeElectrified » Mi 20. Sep 2017, 07:14

lightrider hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
Aber sicher doch er wird ähnlich wie M3 abgehen (nur eine der Änderungen)


Unter 6 Sekunden auf 100 mit einem Fronttriebler? Ha, dann haben die guten Käufer aber noch ganz andere Sorgen mit dem Auto als dass es "etwas tiefer liegt". Ich kenne kein Auto mit Frontantrieb, dass richtig potent daher kommt, beim Beschleunigen nicht an der Lenkung zerrt, nicht die Tendenz zum Untersteuern hat, und dabei noch wie ein alltagstaugliches Fahrzeug gefedert ist.

Frontantrieb ist geeignet für Autos wie 2CV. :twisted: Dort kommt er auch her.


Ford Focus RS, Honda Civic Type R. Die kommen trotz ihrer Leistung mit Frontantrieb ganz gut zurecht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
BeElectrified
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 1. Aug 2017, 21:19
Wohnort: Stockholm

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon lightrider » Mi 20. Sep 2017, 08:44

lightrider hat geschrieben:
...und dabei noch wie ein alltagstaugliches Fahrzeug gefedert ist.


Ich kenne schon auch ein paar Fronttriebler, auch wenn ich seit den 00-Jahren nur noch Heck- oder Allradantrieb fahre. Natürlich kann man auch einen Fronttriebler sportlich abstimmen. Nur leidet darunter deutlich der Fahrkomfort.

Ich bin mir nicht sicher, ob das der Leaf E-Plus-Fahrer unbedingt will.
- Model 3 vorbestellt -
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 20. Apr 2017, 06:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon eDEVIL » Mi 20. Sep 2017, 08:57

Eine etwas härtere Abstimmung schadet dem Fahrwerk des LEaf nicht. Der war mir anfangs etwas schwammig, aber man gewöhnt sich dran.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11201
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon m.baumgaertner » Mi 20. Sep 2017, 09:08

Mir geht es eigentlich nur um den größeren Akku. Die höhere Leistung bräuchte ich nicht.
Daher Schade dass Nissan hier scheinbar nicht eine Option für den regulären Leaf anbietet sondern ein eigenes Modell.
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 226
Registriert: So 2. Jul 2017, 13:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon Deef » Mi 20. Sep 2017, 09:42

@m.baumgaertner: Dem schließ ich mich an. Die Extrapower will und brauch ich garnicht. Tiefer find ich allerdings gut. Ansonsten bräuchten wir nur den größeren Akku - und eine AHK mit mind. 750kg Anhängelast.
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Nissan Leaf E-Plus

Beitragvon R2-D2 » Mi 20. Sep 2017, 10:09

Deef hat geschrieben:
@m.baumgaertner: Dem schließ ich mich an. Die Extrapower will und brauch ich garnicht. Tiefer find ich allerdings gut. Ansonsten bräuchten wir nur den größeren Akku - und eine AHK mit mind. 750kg Anhängelast.


Dito. Und schon wäre es nicht mehr nur der Zweitwagen.
Seit 2000 auf dem Arbeitsweg elektrisch mit DB unterwegs :roll:
Am 4.10.17 einen NISSAN LEAF 2.ZERO EDITION in Spring Cloud beim AH Schaller in Lamdsberg a.L. bestellt. :tanzen:
R2-D2
 
Beiträge: 223
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 12:42
Wohnort: MDR

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste