Mit dem Leaf durch den Winter

Re: Mit dem Leaf durch den Winter

Beitragvon Blue shadow » Mi 13. Dez 2017, 12:54

Schade das der leaf nicht die akku features des e-nv200 bekommen hat...

Mein japse reagiert genauso wie bei dir...nur kurze freude...dann reduzierung....dann ladeweile

Wäre nett wenn über carwings die heizer im akku geschaltet werden könnten

Bin schon gespannt wie der ampera—e sich so schlägt...mit kaltem akku am ccs...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4171
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Neues vom Leaf

Beitragvon Twizyflu » Mi 13. Dez 2017, 13:43

Naja ich sehe das nur bedingt als Anwenderfehler.
Ein Laie, der ein Auto kauft und fährt, muss nicht zwangsläufig wissen, wie genau und wann die Zellchemie sich wie erwärmt.
Der fährt einfach damit. Und dafür ist das Auto gedacht. Man fährt damit.
Und wenn er nun nach 10 Min schon leer an die Ladesäule fährt, wird sicher niemand sagen: "Oh was für ein Schrott Auto".
Aber wenn nach einer halben Stunde Autobahn der Akku immer noch nicht Wohlfühltemperatur hat weil eben komplett durchgefroren (keine Garage, Miete, Straßenparker) dann ist das sicher nichts, was in der Praxis Usus sein sollte. Meine Meinung.
Andere Autos können es auch!
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Jetzt Frühlingsaktion im Shop bis 30.04.2018!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20299
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Mit dem Leaf durch den Winter

Beitragvon Twizyflu » Mi 13. Dez 2017, 13:45

lädt wohl deutlich besser da er ohnehin mehr verträgt, da er ein flüssig-Thermalmanagement hat (der ampera e) und da 50 kW eher eine Standardladung sind (nicht mal 1C Belastung).
Der wird mit 45 kW halt recht lange laden - aber 1,5 Std. brauchen.

Muss man auch wollen.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Jetzt Frühlingsaktion im Shop bis 30.04.2018!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20299
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Mit dem Leaf durch den Winter

Beitragvon Zerodevil » Mi 13. Dez 2017, 13:48

chrissy hat geschrieben:
drilling hat geschrieben:
@chrissy: wie steht es mit Akkuheizung und Kühlung? Was ist vorhanden?

Heizung hat er, Kühlung nicht. Ist auch nicht notwendig bei dem größeren Akku.


@Twizyflu
Woher hast du die Informationen oder ist das alles spekulativ?

MFG Andi
Zerodevil
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 13. Sep 2016, 09:17
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Neues vom Leaf

Beitragvon Blue shadow » Mi 13. Dez 2017, 13:52

Beim handy ist der winter auch ein bedienungsfehler...da musst du das teil eng am körper tragen

Wie der akku sich gerade fühlt, wenn an der ladesäule ankommt, habe ich nicht immer in der hand. Wenn ich wahl habe, dann kann die anleitung helfen, das beste raus zuholen.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4171
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Mit dem Leaf durch den Winter

Beitragvon Twizyflu » Mi 13. Dez 2017, 13:57

Dass die alten Leaf keine Batterieheizung (nur Notheizung in den skandinavischen Ländern) haben und keine Kühlung (nur Passiv durch Fahrtwind) ist klar belegt.
betrifft Oppama Leaf, Euro Leaf 24 kWh und 30 kWh.

Da der neue 40 kWh Leaf ebenfalls wieder auf AESC (Nissan NEC) Zellentechnik basiert und mir der Cheftechniker von Nissan aus Wien gesagt hat, dass er aufgrund des inneren Aufbaus bisher (die sehen ja wohl mehr?!) gesehen hat, dass hier sich nichts an Leitungen und Co geändert hat und da in Japan bereits einige Leute den 40 kWh Leaf fahren bzw. gefahren sind und sagen, dass hier nix kühlt, ist mir das Beweis genug.

https://www.youtube.com/watch?v=Qzbp2uhQQfk

Bitteschön. Anschauen und viel Spaß.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
Jetzt Frühlingsaktion im Shop bis 30.04.2018!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Bald: Hyundai KONA Elektro 64 kWh - Sangl #107 :mrgreen:
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 20299
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Mit dem Leaf durch den Winter

Beitragvon ^tom^ » Mi 13. Dez 2017, 14:25

Twizyflu hat geschrieben:
lädt wohl deutlich besser da er ohnehin mehr verträgt, da er ein flüssig-Thermalmanagement hat (der ampera e) und da 50 kW eher eine Standardladung sind (nicht mal 1C Belastung).
Der wird mit 45 kW halt recht lange laden - aber 1,5 Std. brauchen.

Muss man auch wollen.


Auf kalten Akku lädt er relativ schlecht (der Ampera-e) und regelt ab 66% SOC runter, ob kalt oder warm.
Schlecht sind dann eben die 20kW bis 30kW das höchste der Gefühle wenn der Akku unter 10 Grad hat.
Mit so etwas komme ich nicht vorwärts und wäre ein teuer erkaufter 60kWh Akku und langen Ladepausen.
Da in der Regel immer alles was gut an einem gekauften Auto ist hier gleich wo gepostet wird, davon aber nichts zu lesen ist....

Leaf: Im Video aus Japan ist zu sehen, dass er bei ca. 15 bis 20 Grad warmen Akku in 30 Minuten 50% (20kWh) lädt (das wär ja schon mal gut), dabei aber Temperaturbezogen relativ recht hoch schiesst.
https://www.youtube.com/watch?v=Qzbp2uhQQfk
Bei 58 Minuten
Was ich nicht ganz verstehe, warum er offenbar nicht weiter laden konnte...er redet von "again". Hatte er die Ladung abgebrochen und konnte nicht mehr starten?
Wenn da keine Aktive Kühlung kommt, dann ist nach einem DC laden in Folge auch Ladepause angesagt.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 17'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 40'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1416
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Mit dem Leaf durch den Winter

Beitragvon Sammy9578 » Mi 13. Dez 2017, 14:45

Mein Leaf hat die Akkuheizung, da aus Skandinavien.
Die Heizung setzt aber erst ab -10 Grad ein. Darüber bleibt es kalt.
Nissan Leaf Acenta, BJ 2014, Dark Metal Grey, Winterpaket, 12V-Solarladezelle. 19.05.2017: 41000km / 261 GID's, 22.03.2018: 63000km / 259 GID‘s
Sammy9578
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 16. Mär 2017, 08:01
Wohnort: Wesel - NRW

Re: Mit dem Leaf durch den Winter

Beitragvon Blue shadow » Mi 13. Dez 2017, 15:11

Beim ampera wäre aber durch softwareupdate ein anwenderbestimmtes aufwärmen des akkus möglich...der akku hat ein eigenes klimasystem.

20 —30 kw bei jetztigen temperaturen ist schon arg wenig...das auch schon vor soc 50% ?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4171
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Mit dem Leaf durch den Winter

Beitragvon p.hase » Mi 13. Dez 2017, 15:28

dadurch daß immer mehr neue user dazustossen stellt sich eine gewisse unschärfe ein. das ist halt so. und von den fahrern der alten generation e-autos wird schon mal gerne was durcheinander gewürfelt und zurechtgedreht. wenn sich niemand die mühe macht und die anleitungen liest wird es auch bei worthülsen bleiben. nissan schiesst sich da ins eigene knie indem sie die anleitung nicht digital zur verfügung stellt, sonst wüsste die größere masse wie man einen akku behandelt. wenn jeder zweite nur tesla björn anbetet der alle 10 minuten "sheeeet, my battery is getting hot" schreit, dann vertraut man nicht in das meistverkaufte produkt. es soll fahrer geben die sich erheblich länger mit dem produkt befassen als tesla björn. ich bleib dabei: wer mitdenkt hat IMMMER volle ladeleistung, und zwar ziemlich hohe, sommers wie winters. immer vom momentan käuflichen aktuellen modell ausgehend und das ist der 30er LEAF. und da sehe ich hier im forum höchstens eine hand voll aktive user. :mrgreen:
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10 + 14A mit 6m TYP2 Kabel, für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius,...
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, 12/16, 13800km, MwSt. ausweisbar, sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6004
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast