LEAF + Autobahn + Minustemperaturen

Re: LEAF + Autobahn + Minustemperaturen

Beitragvon p.hase » Do 2. Feb 2017, 19:53

andygamp hat geschrieben:
habe nun mit stehendem auto probiert und die beiden leitungen sind echt heiß.
aber was das isolieren bringt wissen wir nicht
sind ja nur kleine teile von nicht isolierter leitung zu sehen im ganzen um die 25cm

die anderen haben ein leerrohr drumrum wo sie den "motor" berühren (scheuern) könnten. hat was mit CE zu tun, ist keine isolation. sobald ich den leaf zulasse wird isoliert! vielleicht kann man die beiden rohre hinter dem motor zusammen isolieren bis sie sich gabeln. klar ist: was weniger heiss werden muss geht später kaputt. ist im ganzen leben so. :)
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5338
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

Re: LEAF + Autobahn + Minustemperaturen

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 3. Feb 2017, 02:37

Ich habe Bilder meiner isolierten Leitung in den Heizungströt hochgeladen und noch ein bischen dazu geschrieben. Link http://www.goingelectric.de/forum/nissan-leaf-allgemeines/heizung-t2380.html
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast