Kaufberatung Sommerreifen

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon Odanez » Di 7. Mär 2017, 09:07

sehr interessant, unter 10, wow, das heißt die angebliche NEFZ Reichweite von 200km (bei 24kWh) sind bei dir machbar? :D Ich habe neulich auf dem Heimweg von der Arbeit über eine alternative Route, hauptsächlich Landstraße und Ortschaften, Höchstgeschwindigkeit 80, einen Verbrauch von 12 erreicht, da war ich schon sehr stolz drauf ;) Ok klar, Winterreifen, aber trotzdem.

autobild.de schreibt aber über den "Schwächen: stark eingeschränkte Nässetauglichkeit, gefährlich lange Bremswege, unharmonische Handlingqualitäten" - bei den 50 getesteten Reifen hatte der Toyo den längsten Bremsweg von allen. Das macht mich doch ein bisschen skeptisch - vom Verbrauch und Komfort abgesehen, wie sind die Reifen sonst so für dich xado1?

Bei knapp 75EUR das Stück ist halt die Überlegung wie groß der Unterschied ist du den von Goodyear z.B.

Das ist aber das was ich suche - Erfahrungsberichte von anderen Nutzern. Immer her damit!
Odanez
 
Beiträge: 614
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Anzeige

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon p.hase » Di 7. Mär 2017, 09:33

unter 10. maximal 80. so entstehen gerüchte und feindbilder gegen die e-mobilität. dein akku wird einschlafen.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5320
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon Dachakku » Di 7. Mär 2017, 09:40

Odanez hat geschrieben:
autobild.de schreibt aber über den "Schwächen: stark eingeschränkte Nässetauglichkeit, gefährlich lange Bremswege, unharmonische Handlingqualitäten" - bei den 50 getesteten Reifen hatte der Toyo den längsten Bremsweg von allen.


Absolutes NoGo so ein Reifen. Indiskutabel.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon Odanez » Di 7. Mär 2017, 11:04

Hab nen Blog von jemanden gefunden, der auch Nanoenergy2 Reifen montiert hat: http://www.motor-talk.de/blogs/flo-s-mo ... 35819.html
Odanez
 
Beiträge: 614
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon Claro » Di 7. Mär 2017, 12:59

so liebe Mitstromer,
heute sind die Wattrun von Kumho eingetroffen..habe sie gleich gewogen,..und in der Tat,sie bringen exakt das angepriesne Mindergewicht auf die Waage -wie bei Reifensuche.com -genannt , nämlich 6,7kg leicht.....

allerdings: offensichtlich ist dieses geringe Gewicht durch ein sehr geringe Profiltiefe bedingt...nur knapp 6 mm...waren das bei Neureifen nicht mal 8mm? :o
Lg
Benutzeravatar
Claro
 
Beiträge: 74
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 07:47
Wohnort: Ratzeburg

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon Odanez » Di 7. Mär 2017, 21:20

tja das eingesparte Gewicht muss irgendwoher kommen... Frage ist halt ob das für uns wirklich so schlimm ist - 6mm Profiltiefe hält bei einem vorsichtigen E-Autofahrer bestimmt gleich lange wie 8mm bei einem normalen Fahrer ;)

Wann hast du vor die zu montieren? Ich schau schon die Wettervorhersagen an, wann ich mal zumindest einen Tag lang meine Contis testen kann. Im Notfall kann ich ja die Winterreifen ja wieder montieren, falls der Winter doch noch nicht vorbei ist.
Odanez
 
Beiträge: 614
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon Claro » Mi 8. Mär 2017, 05:54

[quote="Odanez"]tja das eingesparte Gewicht muss irgendwoher kommen... Frage ist halt ob das für uns wirklich so schlimm ist - 6mm Profiltiefe hält bei einem vorsichtigen E-Autofahrer bestimmt gleich lange wie 8mm bei einem normalen Fahrer ;)
Wann hast du vor die zu montieren? I

:D ..da ist was dran...werde sie schon Ende März montieren lassen, da ich eine kleine Url-Reise ins Nachbarland Dk machen werde,..und hoffe, mich damit auf optimale Verbrauchsbedingungen vorbereitet zu haben... :lol:
Benutzeravatar
Claro
 
Beiträge: 74
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 07:47
Wohnort: Ratzeburg

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon Dachakku » Mi 8. Mär 2017, 06:27

Odanez hat geschrieben:
Hab nen Blog von jemanden gefunden, der auch Nanoenergy2 Reifen montiert hat: http://www.motor-talk.de/blogs/flo-s-mo ... 35819.html


Nehmt Euch mal 5 Minuten und lest die Stimmen zum Toyo durch. Da treffen viele Meinungen und Erfahrungen aufeinander. U.a. auch ein Test der Autobild mit dem Bremswegvergleich in Metern. Fakt ist der aus meiner Sicht indiskutable Nässebremsweg, der zweifellos ein Risiko darstellt. Es scheint auch so als würde sich der der Käufer des Toyo den Reifen "schön" reden .
PS:
"Schön reden" kann man sich miese Reifen mit miesen Bremswerte am besten mit dem Argument vom vorausschauenden (und ruhigen) Fahren ...

Meine Meinung: Den Toyo kann man u.U. fahren, dann aber bitte nur in Südeuropa und nicht in Norddeutschland mit gefühlten 400 Regentagen im Jahr.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon Odanez » Mi 8. Mär 2017, 08:44

Ja die Toyos würd ich jetzt eher nicht in Betracht ziehen, die Wattruns aber eventuell schon - ich bin an sich jemand der gerne Neuigkeiten oder etwas innovatives ausprobiert, als das altbewährte. Aber da es sich um etwas sicherheitskritisches handelt, mal abwarten.

Ich hab interessenshalber mal nachgesehen welche Reifen der i3 so fährt. Die Sommerreifen Bridgestone Ecopia sowie Ganzjahresreifen Pirelli Cinturato mit 155/70 R19 haben eine Kraftstoffeffizienzklasse C. Und trotzdem ist ja bekannt, dass der i3 einen relativ geringen Verbrauch hat. Ich frage mich wie diese Klassifizierung zustande kommt. Wahrscheinlich wird die Reifenbreite auch als Faktor mit einberechnet, sprich der 155er mit C verbraucht immernoch deutlich weniger als ein 205er mit C. Es gibt ja auch 255er Reifen mit A und 295er mit B und die sind mit Sicherheit verschwenderischer was Spritverbrauch angeht ;)
Odanez
 
Beiträge: 614
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Kaufberatung Sommerreifen

Beitragvon p.hase » Mi 8. Mär 2017, 09:24

weniger verbrauch hat der, der eine sonderabnahme macht, und 195er wie beim prius zum beispiel michelin dingensirgendwas, aufzieht.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5320
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0x00 und 6 Gäste