Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon eDEVIL » Mo 11. Sep 2017, 08:23

profigriller hat geschrieben:
Zuhause steht das Auto in der Garage.

Das ists chon mal von Vortiel Mein 24 Leaf stand imemr draußen, da sind die 90km nur bei sparsamer Fahrweise drin gewesen.
Der 30er mit Wärmepumpe hat da richtig viel Reserven.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11213
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon Glanter » Mo 11. Sep 2017, 10:48

Kelomat hat geschrieben:
90km Schaffst du locker! Das geht sogar mit meinem 5Jahre alten 24kWh Leaf...

Nicht wenn du den grössten Teil(70%) auf der Autobahn(120km/h) verbringst. Da meiner nur noch 16kWh bei einem SOH von 75% aufnehmen kann reicht dies für gerade mal 80-90km (und das ohne Heizungsverbrauch da Dieselheizung).

Eine 30kWh-Variante würde ich dir empfehlen wenn du das Auto über Jahre behalten willst. Die Degeneration sieht bei den neuen wohl gleich aus wie bei den ersten Leafs.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon profigriller » Fr 22. Sep 2017, 17:25

Hallo,
kurze Rückmeldung von meiner Seite:
Es ist ein Acenta 30kwh geworden.
Er fährt sich fantastiko :hurra: :clap: :tanzen: :clap: :hurra:

LG
profigriller
LEAF Acenta, 30kWh Akku, 6,6 kW Lader
profigriller
 
Beiträge: 41
Registriert: So 10. Sep 2017, 12:44
Wohnort: Rodenbach

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon AndiH » Fr 22. Sep 2017, 17:28

Prima, einer mehr der auf dem Arbeitsweg keine Fossilien mehr verdampft ;-)

Gratulation zu deiner Entscheidung

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon Tired » Sa 23. Sep 2017, 13:06

Moin, bin neu hier....lese schon länger mit, registriert seit heute.

Habe eben einen gebauchten Leaf (acenta, 24 kw, EZ 12/2015, 15 TKM) bestellt, den ich nächstes WE abholen werde.
Hatte vor 2 Wochen einen Leaf Tekna 30KW übers Wochenende ausgeliehen und bin begeistert!

Ich fahre täglich 20 KM zur Arbeit und 20 KM zurück plus die sonstigen Strecken zum Einkaufen, usw. Der Leaf wird unser "Familien-Zweitwagen für die Kurzstrecke".

Habe seit 2 Wochen eine PV-Anlage (7.1 KWP) auf dem Dach und seit gestern die Tesla Powerwall 2 im Keller.

Ich denke, insgesamt paßt das dann zusammen, oder?

Jetzt bin ich mal gespannt auf die erste Fahrt vom Händler zu mir nach Hause (450 KM) - hab mir schonmal die "Elektronauten Ladekarte Prepaid" bestellt, damit ich die Schnelladesäulen an der Autobahn nutzen kann (A3, A67, A6, A5, A8).

Wie sind Eure Erfahrungen, sind die Schnelladesäulen (ChaDeMo) an den Autobahnen häufig belegt und wie lange dauert eine Ladung des 24kW Leaf?
Nissan Leaf Acenta 24 kW weiß mit Winterpaket (EZ 12/2015),
PV 7.13 kWP mit 31 Hyundai-Modulen, Solar Edge und Tesla Powerwall 2 (BJ 2017)
Tired
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 23. Sep 2017, 12:39

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon DidiD » So 24. Sep 2017, 10:32

Tired hat geschrieben:
Moin, bin neu hier....lese schon länger mit, registriert seit heute.

Habe eben einen gebauchten Leaf (acenta, 24 kw, EZ 12/2015, 15 TKM) bestellt, den ich nächstes WE abholen werde.
Hatte vor 2 Wochen einen Leaf Tekna 30KW übers Wochenende ausgeliehen und bin begeistert!

Ich fahre täglich 20 KM zur Arbeit und 20 KM zurück plus die sonstigen Strecken zum Einkaufen, usw. Der Leaf wird unser "Familien-Zweitwagen für die Kurzstrecke".

Habe seit 2 Wochen eine PV-Anlage (7.1 KWP) auf dem Dach und seit gestern die Tesla Powerwall 2 im Keller.

Ich denke, insgesamt paßt das dann zusammen, oder?

Jetzt bin ich mal gespannt auf die erste Fahrt vom Händler zu mir nach Hause (450 KM) - hab mir schonmal die "Elektronauten Ladekarte Prepaid" bestellt, damit ich die Schnelladesäulen an der Autobahn nutzen kann (A3, A67, A6, A5, A8).

Wie sind Eure Erfahrungen, sind die Schnelladesäulen (ChaDeMo) an den Autobahnen häufig belegt und wie lange dauert eine Ladung des 24kW Leaf?


-gute Entscheidung - mache ich so ähnlich. Falls PV Südausrichtung und unverschattet funktionierts gut von März bis
Oktober. Bei deinem täglichen Bedarf sehr gut machbar.

-Speicher reicht gut aus für Haus und Auto. Ev. noch Warmwasser mittels Wärmepumpe ? Wenn möglich in einem Jahr
mehr PV ? Bei deinem Speicher wären immer noch viele kwh Eigenverbrauch möglich. Zur Zeit plane ich die Erweiterung
meiner PV (8kwp) auf weitere 8kwp. Trotz Nordostdach rentiert sich das immer noch bei den derzeitigen Preisen.

-Schnelladesäulen auf der AB waren bei mir noch nie belegt. Die EnBw-Säulen erst recht nicht, da der Stromtarif
ziemlich hoch ist.

-450km Strecke ohne Erfahrung mit dem Leaf - Wird spannend. Suche dir immer eine Ausweichmöglichkeit aus. Das letzte
Mal waren bei mir 2 Schnellladesäulen defekt (auch noch hintereinander) - immer 20-30km Restreichweite einplanen um
flexibel auf solche Fälle reagieren zu können.
Ladezeit bei mir 35-40min (Japan Leaf) bei deinem ev. schneller.

Viel Spaß mit deinem Leaf
DidiD
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 18. Nov 2014, 19:34

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon Karlsson » So 24. Sep 2017, 10:59

Blue shadow hat geschrieben:

Völlig unbrauchare Seite, da kommt nur Quatsch raus.
Beim Zoe 22kWh mit 96km/h Autobahn und nur Eco sagt er 105km Reichweite. Nach der Temperatur und Heizverhalten wird gar nicht erst gefragt.

profigriller hat geschrieben:
kurze Rückmeldung von meiner Seite:
Es ist ein Acenta 30kwh geworden.

Sollte auf jeden Fall passen, auch im Winter.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12624
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon p.hase » So 24. Sep 2017, 16:30

Tired hat geschrieben:
Moin, bin neu hier....lese schon länger mit, registriert seit heute.

Habe eben einen gebauchten Leaf (acenta, 24 kw, EZ 12/2015, 15 TKM) bestellt, den ich nächstes WE abholen werde.
Hatte vor 2 Wochen einen Leaf Tekna 30KW übers Wochenende ausgeliehen und bin begeistert!

Ich fahre täglich 20 KM zur Arbeit und 20 KM zurück plus die sonstigen Strecken zum Einkaufen, usw. Der Leaf wird unser "Familien-Zweitwagen für die Kurzstrecke".

Habe seit 2 Wochen eine PV-Anlage (7.1 KWP) auf dem Dach und seit gestern die Tesla Powerwall 2 im Keller.

Ich denke, insgesamt paßt das dann zusammen, oder?

Jetzt bin ich mal gespannt auf die erste Fahrt vom Händler zu mir nach Hause (450 KM) - hab mir schonmal die "Elektronauten Ladekarte Prepaid" bestellt, damit ich die Schnelladesäulen an der Autobahn nutzen kann (A3, A67, A6, A5, A8).

Wie sind Eure Erfahrungen, sind die Schnelladesäulen (ChaDeMo) an den Autobahnen häufig belegt und wie lange dauert eine Ladung des 24kW Leaf?


hast du die enbw-ladekarte vor oder nach der preiserhöhung letzte woche bestellt? spätestens nach der zweiten ladung ist sogar die grosse karte LEER und du musst 5-6x laden!
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5349
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon Blue shadow » So 24. Sep 2017, 19:08

@karlson...schlag was besseres vor....als wenn die werte für die zoe so abwegig wären

Für eine abschätzung meiner routen war es hilfreich...er macht deutlich, das gefälle und anstiege einen unterschied machen.

Temperaturen ...vortemperierung...dieselstandheizung
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2476
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Kaufberatung 30kWh für 45km Arbeitsweg einfach

Beitragvon Tired » Mo 25. Sep 2017, 09:55

p.hase hat geschrieben:

hast du die enbw-ladekarte vor oder nach der preiserhöhung letzte woche bestellt? spätestens nach der zweiten ladung ist sogar die grosse karte LEER und du musst 5-6x laden!


5-6x Laden? Ich fahre 450 KM (natürlich auf "Eco" und "B", maximal 100 KM/h) und gehe von 4x Laden aus. Die Ladekarte habe ich am Samstag, 23.09. bestellt - also vermutlich NACH der Preiserhöhung. Bestellt habe ich die "große" Ladekarte mit 50 EUR Guthaben. Bei - ich rechne jetzt mal hoch - 20 KW Verbrauch auf 100 KM Autobahn komme ich bei 450 KM auf 90 KW - mit Ladeverlusten und Heizung von mir aus 110 KW Gesamtverbrauch für die Strecke. Der Akku wird vom Händler natürlich voll geladen, d.h., die ersten 100 KM sind schon mal weg.
Wenn ich jeweils über ChaDeMo bis 80% lade, sind das jeweils ca. 30 min zu 35 Ct./Min, also je Ladevorgang 10,5 EUR. Dann komme ich bei 4 Ladestopps auf 42,- EUR. Somit sollte die Karte mit 50,- EUR doch reichen, oder rechne ich falsch?

Wie spontan läßt sich die Karte denn aufladen (einfach bei ENBW anrufen, oder wie?), falls das Guthaben weg ist?
Oder ist meine Rechnung zu optimistisch und ich buche lieber gleich nochmal 25,- EUR auf?
Nissan Leaf Acenta 24 kW weiß mit Winterpaket (EZ 12/2015),
PV 7.13 kWP mit 31 Hyundai-Modulen, Solar Edge und Tesla Powerwall 2 (BJ 2017)
Tired
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 23. Sep 2017, 12:39

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast