Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon ClarkKent » Di 7. Nov 2017, 11:24

Ich denke mal, wenn man mit dem 2018er Leaf in der kühleren Jahreszeit nur Autobahn mit 110 km/h fährt, wird man auch nicht weiter kommen. Das würde dann auch von den Angaben abweichen... ;)
ClarkKent
 
Beiträge: 354
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Anzeige

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon Twizyflu » Di 7. Nov 2017, 11:32

@Anna S.

Dann wart mal ab was dir beim Leaf - wie auch JEDEM (!) der nach NEFZ Zyklus schaut, blüht.
Von den 378 km (die eh nicht fix homologisiert sind) bleiben 250 km übrig ...
Ich hatte Leaf, hatte 2 ZOEs. Man hat da schnell ein Gefühl für.
Je schneller du mit ZOE oder Leaf fährst, desto brutaler haut dir die Physik in den Verbrauch rein.

Außerdem kommts auf die Fahrweise an.
Es ist NOVEMBER und es ist kalt.
Kalter Start = Kalte Zellen = höherer Widerstand in den Zellen = Verluste

Autos ohne Batterieheizung und -kühlung wie eGolf oder Leaf leiden da unter Umständen (je nach Fahrweise) noch mehr ;)
Sie kriegen nicht schnell genug Wärme rein und wenn sie mal da ist, nicht leicht weg.
Wobei die Wärme auch von der Masse abhängt und die Leaf Batterie ist (höchstwahrscheinlich) von der Masse her wie die 30 kWh Batterie - also braucht die auch bis sie mal "warm" ist.

Ich bin gestern gefahren und habe bei Schneefall und -1 Grad meine 200 km zusammegebracht.
14 kWh / 100 km.
Evtl. eher auch Richtung 190 km - aber ohne irgendeinen Verzicht und nur Autobahn.

Wir erinnern uns: ZOE 41 kWh netto (also 4 kWh mehr als ein schwererer Leaf und mit Batteriekühlung) hat im Hochwinter 180 km geschafft ABER (!) bei -12 Grad und da hauts auch den IONIQ noch ganz anders in die Pfanne.
Ich denke worst case werden 160-170 km beim IONIQ sein.

Das ist für 28 kWh netto beachtlich.
Noch dazu die unbeeindruckte 45 kW Ladegeschwindigkeit an CCS und natürlich das gute (nicht so gut wie eGolf) LED Abblendlicht, über das Leaf 2. Zero Edition leider auch nicht verfügt (war aber klar, dass das nur TEKNA kriegen wird).

Es ist jedes Jahr dasselbe Spiel - es kommen hier halt neue User dazu - was ich gut finde - und alle freuen sich auf Ihr neues Elektroauto.
Aber alle schauens dann groß wenn das Auto auf einmal 30-50% weniger weit kommt als im Prospekt stand.

Und manchmal kommen auch Fake / Doppel Accounts zum Einsatz, die bewusst auf ein bestimmtes Fahrzeug hinschlagen und keine Kritik dulden. Man muss alles nur genau beobachten....

Renault hat beim Q210 bei den 210 km NEFZ damals schon klein unten dazu geschrieben:

100 km im Winter
150 km im Sommer

Beides war tatsächlich zu erreichen.
Dateianhänge
23270528_1128887140579282_9204404029169076956_o.jpg
23270514_1128859800582016_9034316492056109687_o.jpg
23231093_1128844597250203_6485492562386443361_n.jpg
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18538
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon Twizyflu » Di 7. Nov 2017, 11:38

Achja und bevor hier wieder die übliche "Jaja verteidig du nur den IONIQ eh klar" - Keule ausgepackt wird:

Mein IONIQ steht sofort zum Verkauf wenn das Model 3 verfügbar ist ;)
Und: Ein 60 kWh Leaf wird ganz sicher das alles aufholen, was jetzt noch aufgrund der alten AESC Zellenbasis nicht vorhanden ist und dann sehr gut werden.

Ein Freund wechselt nun von Q90 Intens ZOE nach 1 Jahr zum 2. Zero Edition auf meine Empfehlung hin (und sogar Intervention).
Also nur damit wir uns verstehen und hier nicht wieder Befangenheit nachgesagt wird.
Ich kann halt nur mit Daten zu den Fahrzeugen dienen, die ich habe - aber man muss kein Genie sein um zu erkennen, dass kein Auto die NEFZ Werte schafft außer man fährt brutal darauf hin...
Das hat mit Realität nix mehr zu tun.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18538
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon ClarkKent » Di 7. Nov 2017, 12:16

Wie hast Du bei -1 Grad und Schneefall fast 200km Autobahn geschafft? Mit 90 gefahren? Das schaff ich sicher nicht!

Also mein Plan ist jedenfalls den Ioniq für mindestens 5 Jahre zu behalten, eher länger wenn die Akkus mitspielen. Für meinen üblichen Weg reichen selbst 150 km - und in den nächsten Jahren gibts sicher noch mehr Schnelllader falls es doch mal weiter sein soll...

ICH geb MEINEN Ioniq NICHT für ein Model 3 her! ;)
ClarkKent
 
Beiträge: 354
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon m.baumgaertner » Di 7. Nov 2017, 12:20

Der neue Leaf soll in ganz Europa eine Akku Heizung haben (es gibt keine gesonderte Norwegen Edition mehr)
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 215
Registriert: So 2. Jul 2017, 13:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon Twizyflu » Di 7. Nov 2017, 12:25

m.baumgaertner hat geschrieben:
Der neue Leaf soll in ganz Europa eine Akku Heizung haben (es gibt keine gesonderte Norwegen Edition mehr)


In Norwegen waren es Heizplatten / Notheizung.
Die war teilweise auch woanders verbaut hat man mir mal gesagt aber nicht aktiviert.
Wie wird die Heizung beim neuen Leaf denn bewerkstelligt? Das würde ich gerne wissen.
Auch ein PTC Heizelement?
Eine Kühlung gibt es ja nicht also ist die Frage wie sie es machen. Widerstandsheizung?

Spätestens an der Ladesäule wissen wir es :D
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18538
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon Twizyflu » Di 7. Nov 2017, 12:26

ClarkKent hat geschrieben:
Wie hast Du bei -1 Grad und Schneefall fast 200km Autobahn geschafft? Mit 90 gefahren? Das schaff ich sicher nicht!

Also mein Plan ist jedenfalls den Ioniq für mindestens 5 Jahre zu behalten, eher länger wenn die Akkus mitspielen. Für meinen üblichen Weg reichen selbst 150 km - und in den nächsten Jahren gibts sicher noch mehr Schnelllader falls es doch mal weiter sein soll...

ICH geb MEINEN Ioniq NICHT für ein Model 3 her! ;)


Erfahrung, Wissen wann man segelt und wann man wie rekuperiert - halt alles ausnutzen.
Aber 200 km sind drin wenn die Zellen warm sind.
Bin nie unter 100 gefahren - eher 110 km/h aber bei Tunnels gehts eben nicht anders.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18538
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon ClarkKent » Di 7. Nov 2017, 12:35

Dann wird wahrscheinlich die Strecke ziemlich eben gewesen sein. Auf meiner Strecke gehts ja in die eine Richtung zwar immer leicht bergab (womit ich auch schon mal auf 9,6 kwh/100 km gekommen bin) - und in die andere natürlich leider leicht bergauf. Und da "sauft" er gewaltig! Da ist auch nix mit rekuperieren oder segeln..
ClarkKent
 
Beiträge: 354
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon Twizyflu » Di 7. Nov 2017, 12:46

Auf der Strecke hatte ich mit meiner ZOE oft 4 kWh / 100 km Mehrverbrauch oder noch mehr.
Beim Leaf ist es nicht ganz so arg, aber auch den haut sein schlechter cW Wert dann in die Pfanne.
Unter 100 km/h ist es generell immer besser - aber da wir so schnell laden können mit dem IONIQ, ist eine höhere Geschwindigkeit oft kein Nachteil.

Wirst schon sehen wenn du im Frühjahr mildere Temperaturen hast.
Das ist dann mit einem Schlag auf einmal ganz anders.

Ansonsten einfach mal meine Videos noch anschauen:

120 km/h -> Alland bei Wien nach Linz
14 kWh / 100 km ;)

Das schafft kein Leaf, kein ZOE, kein Tesla.

https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZ ... jX1cN4L5ig
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18538
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Ioniq Elektro vs. Nissan Leaf 2018

Beitragvon Helfried » Di 7. Nov 2017, 13:21

Hat der Ioniq in der billigsten Ausstattung, aber mit Wärmepumpe als Extra , auch eine Akkuheizung?
Oder hat der nur den etwas ärmlichen Schlitz unter der Hintersitzbank?
Helfried
 
Beiträge: 5007
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0x00, robbiek und 6 Gäste