Aktion...hau raus den alten ....

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon Duesen.trieb » Mi 14. Jun 2017, 10:43

Für mich steht da nur, dass rund 4 Millionen Bürger in 2016 ab 14 Jahren über 20T km fahren. Wie viele Bürger tatsächlich befragt wurden steht da nicht. Das ist eine m-E- Hochrechnung und da wäre es interessant wen Sie wirklich befragt haben.
Aber es scheint etwas dran zu sein, siehe hier:
http://www.augsburger-allgemeine.de/wir ... 71166.html
Ich kann es trotzdem kaum glauben, das die meisten so nah an der Arbeitsstelle wohnen.
Probefahrten: KIA Soul EV, Hyundai IONIQ Elektro, Renault ZOE, Nissan Leaf, Opel Ampera-e, (Sono Motors Sion)

ORDERED: :hurra: Ich freue mich riesig auf meinen neuen 40KWh -Leaf2 Zero-Edition in Spring Cloud :prost:
Benutzeravatar
Duesen.trieb
 
Beiträge: 234
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 06:56

Anzeige

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon kub0815 » Mi 14. Jun 2017, 11:20

Du kannst ja die Premium version kaufen vielleicht steht es ja da drin. Für mich sind die Werte plausibel. Wenn man weiter weg wohnt nehemn auch viele lieber die Bahn. Der verlinkte bericht sagt ja auch nur das gependelt wird nicht mit was.

Wenn man jeden Tag 100km fahren muss zum Arbeiten ist das immer schelcht egal ob mit Diesel oder eAuto.

Ich finde das man gegen das Pendeln auch u.u weg von der Penderlerpauschale sollte und hin das man eher den Umzug fördert oder das einem die Grunderwerbssteuer erlassen oder verrechnet werden kann wenn man Berufsbeding umzieht.

@Duesen.trieb hast du wirklich eine 60kw Lenkradheizung :-)
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1377
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon PowerTower » Mi 14. Jun 2017, 11:24

Also ich habe nur 6 km Arbeitsweg und komme trotzdem auf 22.000 km im Jahr. Das Leben besteht ja nicht nur aus Arbeit. ;)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4147
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon kub0815 » Mi 14. Jun 2017, 11:31

PowerTower hat geschrieben:
Also ich habe nur 6 km Arbeitsweg und komme trotzdem auf 22.000 km im Jahr. Das Leben besteht ja nicht nur aus Arbeit. ;)


dito 1km Arbeitsweg /19.000km kommt aber auch drann wieviele Autos man in einer Familie hat. Wir haben nur eines...okay 2 aber das Cabrio wird vielleicht 1000km pro jahr bewegt und kommt jetzt weg.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1377
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon Sammy9578 » Mi 14. Jun 2017, 12:26

Wenn ich jemals leasen würde wäre es anders herum interessanter für mich. 16000€ in Form eines Gebrauchtwagens und Rest in Bar anzahlen und 5000€ Schlussrate. Das käme dem Zeitwert über der Leasing-Zeit zumindest nahe.
Nissan Leaf Acenta, BJ 2014, Dark Metal Grey, Winterpaket, 12V-Solarladezelle. 19.05.2017: 41000km / 261 GID's
Sammy9578
 
Beiträge: 81
Registriert: Do 16. Mär 2017, 07:01
Wohnort: Wesel - NRW

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon Duesen.trieb » Mi 14. Jun 2017, 12:32

kub0815 hat geschrieben:
...@Duesen.trieb hast du wirklich eine 60kw Lenkradheizung :-)

Nein, ist ja auch nur ein Wunsch, und für Kommas war kein Platz mehr :lol:
Probefahrten: KIA Soul EV, Hyundai IONIQ Elektro, Renault ZOE, Nissan Leaf, Opel Ampera-e, (Sono Motors Sion)

ORDERED: :hurra: Ich freue mich riesig auf meinen neuen 40KWh -Leaf2 Zero-Edition in Spring Cloud :prost:
Benutzeravatar
Duesen.trieb
 
Beiträge: 234
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 06:56

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon oscar70 » So 18. Jun 2017, 14:41

Sammy9578 hat geschrieben:
Wenn ich jemals leasen würde wäre es anders herum interessanter für mich. 16000€ in Form eines Gebrauchtwagens und Rest in Bar anzahlen und 5000€ Schlussrate. Das käme dem Zeitwert über der Leasing-Zeit zumindest nahe.


bei leasing gibt es niemals eine schlussrate. bei leasing gehört das auto immer der leasinggesellschaft. du mietest es nur für eine gewisse zeit. ein kauf nach ende der leasingzeit ist nicht vorgesehen - und kann auch nicht vereinbart werden.

leasing macht nur für unternehmen sinn, die die leasingrate sofort in die kosten nehmen können und keine abschreibung haben. für privatleute bietet sich eine 3-wege finanzierung an, an dem ende der käufer wählen kann: zurückgeben, weiter finanzieren, ablösen. wobei das fahrzeug ab kauf dann auch dem käufer gehört. und da macht es auch sinn, viel anzuzahlen und eine geringe schlussrate zu vereinbaren, wenn man eh vor hat, das fahrzeug später zu behalten.
bei hoher anzahlung vergibt man sich dann aber die möglichkeit, das auto dem händler wieder auf den hof zu stellen, wenn die accus zu schlecht werden, oder wenn der tatsächliche wert unter dem wert der schlusszahlung liegt. möchte man sich ein hintertürchen offen halten: geringe anzahlung (ist bei geringem zins eh egal), geringe raten (die vereinbarte laufleistung muss nachher ca stimmen!!!), und hohe schlusszahlung. wählt man die laufleistung zu gering, und demaccuwerte gehen in den keller, so kann man den wagen dann wieder nicht zurück geben, da der händler dann einen hohen betrag für jeden km haben möchte.

ist zum ende der finanzierung der tatsächliche wert unter der vereinbarten schlussrate, wird der händler stets versuchen, den kunden davon zu überzeugen, das fahrzeug weiter zu finanzieren - und nicht zurück zu geben. viele kunden fallen dann auf die argumente ('sie kennen das fahrzeug, nur von ihnen gefahren...) rein - ohne auf den preis zu achten. auf jeden fall bei mobile mal ein vergleichbares auto suchen!
... mehr als 100.000 km ren elektrisch unterwegs. seit 05/2017 leaf 30kw als tekna mit 6,6kw ladeoption.
wer ein mal eletrisch gefahren ist, kommt nie wieder auf nen verbrenner zurück.
oscar70
 
Beiträge: 45
Registriert: So 30. Apr 2017, 16:57

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon oscar70 » So 18. Jun 2017, 14:45

Jochen2003 hat geschrieben:
Gebt mir mal Hilfestellung
Ich zahle 5.000,- € an
48 x 249,- € = 11.952,-€
und 16.815,- € Schlußrate,
das ergibt 33.767,- € abzgl. 2.000,- € Förderung = 31.767,- €

...


gibts 30er leaf nicht ab 24.000 euro bei mobile? bisschen teuer...
... mehr als 100.000 km ren elektrisch unterwegs. seit 05/2017 leaf 30kw als tekna mit 6,6kw ladeoption.
wer ein mal eletrisch gefahren ist, kommt nie wieder auf nen verbrenner zurück.
oscar70
 
Beiträge: 45
Registriert: So 30. Apr 2017, 16:57

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon Fluencemobil » So 18. Jun 2017, 15:52

Die frage ist, wo sind die 2000,-Euro die der Hersteller selbst nachlassen muss, um die Bundesförderung zu bekommen?

Wenn die 5000,-Euro Anzahlung, aus der Bundes und der Herstellerförderung bestehen wird ein Schuh draus.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1588
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Aktion...hau raus den alten ....

Beitragvon Karlsson » So 18. Jun 2017, 17:18

PowerTower hat geschrieben:
Warum machen die Banken immer so unrealistische Angebote? Wer fährt mit einem E-Auto nur 10.000 km im Jahr, vor Allem mit dem großen Akku?

Ich liege da noch drunter. Hab halt im Alltag nicht so lange wege und bin auch nicht auf die Idee gekommen, den Umweltvorteil gegenüber dem Verbrenner vorher durch sinnlos rumfahren zu kompensieren.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12573
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: silberwolf, Stefan1975 und 3 Gäste