Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon de_Kloes » Fr 6. Okt 2017, 07:18

Guten Morgen Allerseits,

nachdem ich mittlerweile seit mehr als einem Jahr erfolgreich mit meinem Zusatzlader Zivan NG9 geladen habe, ist mir gestern ein Mißgeschick passiert. Während der Leaf mit Wall Box und Zusatzlader (system K-Siegi) lud, mussste ich kurz weg. Leiede rwurde aus kurz ein wenig länger. Als ich zurückkam leuchteten alle 3 blaue Ladekontrollleuchten im Armaturenbrett konstant.
Die Ladeleistung war auf Null. Nachdem ich die Ladegeräte abgestöpselt hatte, versuvchte ich den Leaf zu starten. Leider ohne Erfolg. Zwar leuchtet das Display auf, und das Radio Navi wird aktiviert, aber der Bereich der Kapazität des Akkus zeig nur Striche an, Zudem werden einige Fehlersymbole angezeigt z.B. gelbes Auto mit Ausrufezeichen. Zudem sind nur die Funktion P und N anwählbar.

Konfiguration während des Ladens: Wallbox 2,5KW auf Typ 1 an der Front, Zivan 9KW auf Ladeleitung zwischen internem Lader und Akku.

Ich denke mal die Abschaltung des Ladegeräts ist etwas zu spät gekommen und die Ladespannung /strom waren zum Ende zu hoch. Daraufhin hat vermutlich das BMS des Akkus abgeschaltet und den Akku deaktiviert.
Alle Funktionen die direkt mit der Akkuspannung des Fahrakkus arbeiten sind deaktiviert. Ich habe mal die Heizung eingeschaltet und mir dann den Energiemonitor angeschaut. Keine Wärme und kein Energieverbrauch.

Habe den Test dann nach 3h nochmals ausgeführt. Abschaltung ist immer noch vorhanden.

Meine Fragen:
1. Gibt es eine Möglichkeit den Fehlercode mit Bordmitteln auszulesen z.b. mit Zugangscode über das Display ?
2. Kann man ggf. über eine solche Funktion den Akku wieder freischalten ?
3. Ich verwende auch Leaf Spy Pro --> gibt es hier eine solche Möglichkeit ?
4. Weiß jemand ob Nissan die Freischaltung Remote durchführen kann ? Vermutlich werden die sich zieren und sagen das erst eine Überprüfung in der Werkstatt stattfinden muss.
5. Kann der ADAC solche Fehler zurücksetzen ?
6. Sollte man Konmtakt mit Nissan Assistance aufnehmen oder das Auto besser per ADAC zur Werkstatt bringen lassen?
7. Hat jemand noch eine andere Idee ?

Viele Grüße mit der Hoffnung auf helfende Ideen aus der momentan nassen Eifel

Klaus
Klaus

2006 -2013, 98.000 km Golf Citystromer
2013 - 2015, 30.000 km ThinkCity A306 (Zebra)
seit 02/16 30.000 km Nissan Leaf
Benutzeravatar
de_Kloes
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 22. Dez 2015, 21:39

Anzeige

Re: Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon Taxi-Stromer » Fr 6. Okt 2017, 10:11

Nachdem Du Leaf Spy Pro hast - schon den Fehlerspeicher damit ausgelesen und gegebenenfalls einen angezeigten Fehler versucht zu löschen?

Alternativ 12Volt-Batterie schon für einige Minuten abgeklemmt?
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 52.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 947
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon donaldduck » Fr 6. Okt 2017, 11:47

Auf welche Spannung hadt du denn das Zivan eingestellt? Du wirst ja nicht bis 99% mit >10kW laden oder?

Gesendet von meinem SM-T705 mit Tapatalk
Nissan Leaf - mit Turbolader :lol:
donaldduck
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 19. Mai 2015, 19:56

Re: Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon donaldduck » Fr 6. Okt 2017, 11:48

Ksiegi hatte das was ich weiss auch mal als der Bordlader vor den Zusatzladern ausgeschalen hat, wenn du seine Nummer brauchst bitte PM

Gesendet von meinem SM-T705 mit Tapatalk
Nissan Leaf - mit Turbolader :lol:
donaldduck
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 19. Mai 2015, 19:56

Re: Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon de_Kloes » Fr 6. Okt 2017, 14:34

Hallo Taaxi-Stromer, u.DonaldDuck,

Der erste Tipp hat vermutlich die Lösung gebracht. Ich habe die 12V Batterie für ca 15 Minuten abgeklemmt, und gelichzeitig auch die Fahrbatterie (Antriebsakku) getrennt (Klappe im Mitteltunnel hinterer Fußraume)
Anschließend hat er sich beim Start zurürckgemeldet mit vollem Akku.
Zu den Fragen: Das Zivan sollte eigentlich ab 392V herunterregeln und spätestens bei 394 V komplett abschalten. Anscheinend hat sich die Spannungsmessung etwas verchoben. Normalerweise nutze ich das Zivan nur auf Touren und beende den Ladevorgang manuell wenn ich bei 80-90% angekommen bin.
K_siegi schein nicht mehr aktiv zu sein, ich hatte schon versucht ihn per privater Nachrichzt zu erreichen.

Euch allen vielen Dank

bis dann Klaus
Klaus

2006 -2013, 98.000 km Golf Citystromer
2013 - 2015, 30.000 km ThinkCity A306 (Zebra)
seit 02/16 30.000 km Nissan Leaf
Benutzeravatar
de_Kloes
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 22. Dez 2015, 21:39

Re: Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon donaldduck » Fr 6. Okt 2017, 14:43

Hallo Klaus,

supi, dann weiss ich was ich machen muss falls es auch mal bei mir passiert.
Bei mir schaltet das Zivan schon bei 393,1V ab. Aber danach laden ja meine anderen Lader noch etwas weiter.

Grüße

DonaldDuck
Nissan Leaf - mit Turbolader :lol:
donaldduck
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 19. Mai 2015, 19:56

Re: Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon k-siegi » Fr 6. Okt 2017, 18:19

Hallo Klaus ! Ich habe gerade in mein Postfach geschaut , es ist keine Mitteilung von Dir drinnen .

Das der stillgelegte Leaf so einfach wiederzubeleben ist wußte ich auch nicht - freut mich aber sehr .
Ich habe meinen Leaf vor kurzem beim rumprobieren mit Zusatzladern auch wieder Ausserbetrieb gesetzt - konnte ihn dann
mit Leaf Spy Pro wieder aktivieren . Wieder was dazugelernt ;) Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon de_Kloes » Do 12. Okt 2017, 09:06

Hallo Siegi,

habe mich wohl bei Deiner Adresse / Namenssuche vertippt.

Grüße aus der momentan sonnigen Eifel

Klaus
Klaus

2006 -2013, 98.000 km Golf Citystromer
2013 - 2015, 30.000 km ThinkCity A306 (Zebra)
seit 02/16 30.000 km Nissan Leaf
Benutzeravatar
de_Kloes
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 22. Dez 2015, 21:39

Re: Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon PowerTower » Do 12. Okt 2017, 09:33

Ich würde die Spannung des Zivan lieber reduzieren. Du gehst mit voller Leistung bis 4,08 V pro Zelle. Das Balancing hat da schon keine Chance mehr, die Zellen auszugleichen. Driften die Zellen nun ein wenig, kann es sein dass der höchste Wert über 4,10 V liegt. Nicht tödlich für die Zelle, aber ein Grund für den Leaf an dieser Stelle auszusteigen.

Ich empfehle eine Umprogrammierung des Zivan. CC Kurve bis höchstens 386 V und Abschaltung bei spätestens 388 V. Die restlichen 5-10% SoC macht der onboard Lader allein inkl. Balancing. Dann kann man das System prinzipiell auch unbeaufsichtigt lassen und das BMS vom Leaf wird nicht in seiner Routine gestört.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4167
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Suche Hilfe, Akkufehler zurücksetzen

Beitragvon donaldduck » Do 12. Okt 2017, 10:49

Hallo Power Tower,

das Zivan reduziert bei mir die Leistung ab ca. 75% SOC und schaltet eigentlich spätestens bei 80% SOC laut Anzeige Leaf aus. Auch wenn ich mir das Ladelog so anschaue, dann zeigt mir Leafspy bei 393,1V ca. 78-79 SOC,
Klar hast du rechnerisch recht, aber laut Leafspy lädt mein Auto bis 395,5V (100%SOC).
Deshalb laufen meine andern 3,7kW Zusatzlader dann noch bis 85, bzw. 95% SOC weiter.
Hab ich mit der Chademo Ladekurve verglichen und ich liege immer etwas konservativer als wenn ich mit Chademo laden würde. Für den Winter muss ich aber nochmals checken.
Das mein Inhalt doch OT ist sollten wir weiteres in einem separaten Thread abstimmen.

Grüße

DonaldDuck
Nissan Leaf - mit Turbolader :lol:
donaldduck
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 19. Mai 2015, 19:56

Anzeige


Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste