Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Re: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon chrissy » Di 25. Jul 2017, 12:21

mlie hat geschrieben:
Nissans einziger Vorteil aktuell ist, dass es KEINE EINZIGE Konkurrenz zum eNV200 gibt..


...und dass sie die Akkus für den e-NV selber bauen. Noch.
Nissan Leaf 2018 und Nissan e-NV 200 zu günstigen Konditionen bestellen?
Einfach eine Mail an: ch.schaller@nissan-center.de
Benutzeravatar
chrissy
 
Beiträge: 755
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 10:15
Wohnort: Landsberg am Lech

Anzeige

Re: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon AchimGeiselhart » Di 1. Aug 2017, 22:53

Hätten die ein Batterie Upgrade angeboten hätte ich das Auto behalten. Aber da die nicht Mal mit Infos rausgekommen sind habe ich das Auto verkauft.

Meine Frau und meine 3 Kinder haben nicht die Geduld bei 600 KM 5x nachzuladen.

300 KM sollte ein Familien Auto nun mindestens kommen, erst dann kaufe ich wieder ein BEV.

Schade Nissan mit 40KWH Akku hätte ich ein Kompromiss machen können.

Achim
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon p.hase » Di 1. Aug 2017, 22:56

AchimGeiselhart hat geschrieben:
Hätten die ein Batterie Upgrade angeboten hätte ich das Auto behalten. Aber da die nicht Mal mit Infos rausgekommen sind habe ich das Auto verkauft.

Meine Frau und meine 3 Kinder haben nicht die Geduld bei 600 KM 5x nachzuladen.

300 KM sollte ein Familien Auto nun mindestens kommen, erst dann kaufe ich wieder ein BEV.

Schade Nissan mit 40KWH Akku hätte ich ein Kompromiss machen können.

Achim

+1
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10 + 14A mit 6m TYP2 Kabel, für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius,...
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, 12/16, 13800km, MwSt. ausweisbar, sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5979
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon Solarstromer » Di 1. Aug 2017, 23:05

mlie hat geschrieben:
Nissans einziger Vorteil aktuell ist, dass es KEINE EINZIGE Konkurrenz zum eNV200 gibt.

Renault Kangoo und Citroen Berlingo existieren.
Verkaufe: Kia Soul EV mit Lederausstattung, 19.900 €: hier klicken
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1833
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon drilling » Di 1. Aug 2017, 23:11

Solarstromer hat geschrieben:
Renault Kangoo und Citroen Berlingo existieren.

Und Peugeot Partner.

Sollte dieser Thread nicht inzwischen in "Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 40 Kwh Batterie?" umbenannt werden?

Sogar der inzwischen eingestellte Ford Transit Connect Electric von 2011 hatte 28 kWh.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 3149
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: AW: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon Helfried » Di 1. Aug 2017, 23:27

AchimGeiselhart hat geschrieben:
300 KM sollte ein Familien Auto nun mindestens kommen, erst dann kaufe ich wieder ein BEV.


Hast du schon mal ein Auto mit besserer Aerodynamik in Erwägung gezogen?
Helfried
 
Beiträge: 6553
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: AW: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon p.hase » Di 1. Aug 2017, 23:37

Helfried hat geschrieben:
AchimGeiselhart hat geschrieben:
300 KM sollte ein Familien Auto nun mindestens kommen, erst dann kaufe ich wieder ein BEV.


Hast du schon mal ein Auto mit besserer Aerodynamik in Erwägung gezogen?

ohnein, ein fanboy...
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10 + 14A mit 6m TYP2 Kabel, für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius,...
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, 12/16, 13800km, MwSt. ausweisbar, sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5979
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon mlie » Di 1. Aug 2017, 23:56

Solarstromer hat geschrieben:
mlie hat geschrieben:
Nissans einziger Vorteil aktuell ist, dass es KEINE EINZIGE Konkurrenz zum eNV200 gibt.

Renault Kangoo und Citroen Berlingo existieren.


Und was hat das jetzt mit der obigen Aussage zu tun?
Der Kangoo ist und bleibt auf dem Stand von 2010 und ist nicht mal extern Schnelladefähig (freundlicherweise hat er jetzt 33kWh bekommen und kommt damit wohl ein wenig weiter als der eNV200 mit 24kWh, laden kann der Kangoo jetzt so schnell wie der eNV200 seit Anbeginn), den Berlingo hat man auch keine nennenswerte Überarbeitung gegönnt und mit 44/49kW Motorleistung traut man sich auf das Landstraße nur mit ganz viel Mut einen Rübentransport zu überholen. In der Stadt fährt damit wohl offensichtlich keiner seine angeblichen 40km/Tag, sonst wären die Verkaufszahlen ja deutlich höher. :roll:

Das mit der schwachbrüstigen Motorleistung ist ein absoluter Witz, gerade, weil zumindest bei Renault die ZOE-Motoren ja nur ein Regal weiter liegen. Da hat man wenigstens zum überholen brauchbare Spitzenleistung. Vom laden mal ganz abgesehen, ein Kangoo mit Q90 Technik wäre ja schon mal ein Wort.
Und der Master mit 33kWh ist ein tolles Auto für Messehallen, aber auf der Straße ist der vollkommen verloren. Da kann man die Pakete für die ersten 8 Kunden ausliefern und darf beim 9. Kunden dann 8 Stunden laden.

Es gibt also aktuell (und bevor irgendein Vollhorst in 5 Jahren diesen Tröt ausgräbt zum Linkspammen und es wieder 40 Seiten Diskussion gibt: Es ist aktuell August 2017) keine einzige Konkurrenz für den eNV200, und genau darauf ruht sich Nissan aus.

Wenn da jetzt lange genug rumgetrödelt wird, kann Nissan auch gleich auf 50kWh Akku springen, statt viel Geld in praktisch nutzlose 30kWh-Akku-Entwicklung zu verpulvern. Oder ich irre mich und Nissan baut gerade im stillen Keller ein modulares Akkukonzept, wo der Kunde von 30-80 kWh in 10kWh-Schritten bestellen kann. DAS wäre ja praktisch und Kundennah.

Alleine habe ich den Eindruck, es WILL einfach keiner brauchbare Transporter auf Elektrobasis verkaufen. Haben die Hersteller Angst, dass die aus Versehen zu erfolgreich werden und die Lungenkrebsmaschinenversionen im Autohaus wie Blei rumstehen? Wird wohl praktisch nicht so sein, aber den Eindruck bekommt man ja schon irgendwie...
145 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nach Diktat verreist. Aus Steinen, die einen in den Weg gelegt werden, soll man ja angeblich etwas schönes bauen können. Und wer vermietet den dazu nötigen Baukran?
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: AW: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon AchimGeiselhart » Mi 2. Aug 2017, 09:48

Helfried hat geschrieben:
AchimGeiselhart hat geschrieben:
300 KM sollte ein Familien Auto nun mindestens kommen, erst dann kaufe ich wieder ein BEV.


Hast du schon mal ein Auto mit besserer Aerodynamik in Erwägung gezogen?


Und welches mit 5-7 Sitzer und einen großen Kofferraum? Alleine der Outlander PHEV den ich nun habe
ist an der Grenze. Hier erwäge ich schon eine Dachbox zu kaufen.

Der Nissan war vom Platz her gut der Mangel war Reichweite und Ausstattung mit dem eingelegten Teppich im Kastenwagen aber damit konnte ich mich anfreunden.

Der Zoe mit dem 40 KWH Akku wäre auch Toll, habe aber mir den Kofferraum angeschaut, viel zu wenig Platz mit 3 Kinder.
Mit dem würde ich wenigstens zu meinen Eltern kommen gerade so mit einer Ladung. Mit dem e-NV200 musste ich 2 x laden da die Schnellladesäulen ungeschickt stehen und ich sonst nie zur 2 Säule gekommen wäre, wenn ich die 1. übersprungen hätte.

BZW. stehen Sie nicht ungeschickt aber 150 KM auseinander was der e-NV200 mit gemütlicher Fahrweise auch nicht geschafft hat. (Habs getestet musste dann an einer 22KW Typ 20 min. Notladen mit 7 KW)


Achim
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Wann(und ob) kriegt der E-NV 200 die 30Kwh Batterie?

Beitragvon Blue shadow » Mi 2. Aug 2017, 10:11

Was soll schon gross entwickelt werden....die 30 hätte die gleichen dimensionen gehabt...und das bms an das thermomanagement angepasst....für nen profi 30 minuten vor der mittagspause.

Wenn die akkupreise fallen, bedeutet dies aber nicht zwangsläufig für nissans eigene akkus auch...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4078
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Nissan e-NV200

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron