Laden wie voll ?

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon Knispelkopp » Di 22. Nov 2016, 19:45

Och mann, auf dem Bildschirm, auf einem Akkubild schieben(oder wischen) wie voll er geladen werden soll . 0b 30% 0der 90% etc
Benutzeravatar
Knispelkopp
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 09:37
Wohnort: Zuhause

Anzeige

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon Knispelkopp » Mi 23. Nov 2016, 16:32

mlie hat geschrieben:
Dann mal Klartext:
Ich lade jeden Wochentag auf 100% auf, fahre öfters mit --- auf meinen Hof und nach 51.000km hab ich irgendwas um 90% SOH. Mit 175 Schnell- und 1900 Normalladungen mit 6,8kW. Denk also nicht soviel über den Akku nach, das hat das BMS schon im Griff. Versuche halt, absolute Leerfahrten zu vermeiden, oder wenn du im Sommer die Reichweite nicht brauchst, dann schalte da auf 80% Ladung.
Das reicht schon an Akkupflege, für alles andere hat Nissan hochbezahlte Ingenieure rangesetzt.

Und so sieht der Akku dann im Leafspy aus:


Hallo
Für solche Diagramme braue ich bestimmt eine Werkstatt die ein Gerät anschliesst und dann sichbar macht oder ??

Jens
Benutzeravatar
Knispelkopp
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 09:37
Wohnort: Zuhause

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon chrissy » So 27. Nov 2016, 16:17

Ich finde diese Themen immer ganz amüsant. In der Anleitung eines Verbrenners steht auch, dass der Motor am längsten hält, wenn ich ihn zwischen 1.500 und 2.500 U/min bewege, Kaltlauf und hohe Drehzahlen bei Hitze sind ganz schädlich für die Lebensdauer....

Und wer hält sich daran?
Ist doch 99% aller Autofahrer egal.
Nissan Leaf 2018 und Nissan e-NV 200 zu günstigen Konditionen bestellen?
Einfach eine Mail an: ch.schaller@nissan-center.de
Benutzeravatar
chrissy
 
Beiträge: 562
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 09:15
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon Greenhorn » So 27. Nov 2016, 18:52

@Chrissy
+1
Und was soll am Ladegerät nicht intelligent sein. Die Intelligenz heißt BMS.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4149
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon ganderpe » So 27. Nov 2016, 19:44

entnommen aus:

http://dgroebe.free.fr/akku2.htm


Dokumenten eines der großen Zellenhersteller (Samsung) zufolge kann man in Abhängigkeit des Ladeverhaltens theoretisch folgende Zyklenzahlen erreichen:

100% - 0% (100% genutzt): 500 Zyklen

100% - 10% (90% genutzt): über 500 Zyklen
90% - 0% (90% genutzt): 1500 Zyklen

100% - 20% (80% genutzt): 1000 Zyklen
90% - 10% (80% genutzt): über 1500 Zyklen
80% - 0% (80% genutzt): 3000 Zyklen

90% - 20% (70% genutzt): 2000 Zyklen
80% - 10% (70% genutzt): über 3000 Zyklen
70% - 0% (70% genutzt): 4000 Zyklen

80% - 20% (60% genutzt): 3500 Zyklen
70% - 10% (60% genutzt): 4500 Zyklen

70% - 20% (50% genutzt): 5000 Zyklen;
jeweils bis zum Rückgang auf 70% der Neukapazität.

Kalendarische Alterung: Lagerung bei 25°C mit einem Ladestand von
100%: 5 Jahre,
90%: 10 Jahre,
80%: 15 Jahre;
jeweils bis zum Rückgang auf 70% der Neukapazität.


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
ganderpe
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 8. Jul 2014, 21:53

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon bm3 » So 27. Nov 2016, 19:54

Wobei die Hersteller das schon berücksichtigen und bei Anzeige 100% für die Nutzer die Akkus nicht voll geladen sind und auch meist bei 0% nicht voll entladen sind. Das läuft unter der "nutzbaren Kapazität". Also schon die eingebaute Lebensdauerverlängerung ab BMS und Auto-Fabrik.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon Helfried » So 27. Nov 2016, 20:03

Interessante Tabelle! Die Schädigungen beim Ausnutzen der oberen Ladungskapazitätsbereiche sind also immer noch sehr schlimm. Man muss aber da meiner Meinung nach unterscheiden: Bei fast 100% ist das Lagern des Akkus (Parken des Autos) schlimm und weniger das Fahren, bei fast 0% eher nur das Fahren.

Schlecht ist jedenfalls unnötiges Vollladen im Sommer, wenn nur Kurzstreckenfahrten anstehen, sowie das Parken im Freien in der Sonne. Auch wenn das BMS einen Sicherheitspolster vorsieht.
Helfried
 
Beiträge: 5288
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon twiker01 » So 27. Nov 2016, 20:15

In Sachen Größe, Aussehen und Performance mag man das Twike belächeln, aber u.a. zwei Dinge sind beispielgebend: Keine 12V Batterie und einstellbare Ladeschlussspannung. Letzteres hat schon Nachahmer. Ersteres ist mir sonst noch nicht bekannt.
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:33

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon Knispelkopp » Mi 30. Nov 2016, 09:24

twiker01 hat geschrieben:
In Sachen Größe, Aussehen und Performance mag man das Twike belächeln, aber u.a. zwei Dinge sind beispielgebend: Keine 12V Batterie und einstellbare Ladeschlussspannung. Letzteres hat schon Nachahmer. Ersteres ist mir sonst noch nicht bekannt.

MIt so nem Ding hätte ich immer Angst übersehen zu werden und/oder unter die grossen Räder eines LKW zu kommen. :?

Jens
Benutzeravatar
Knispelkopp
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 09:37
Wohnort: Zuhause

Re: Laden wie voll ?

Beitragvon MineCooky » Mi 30. Nov 2016, 10:20

Mach ihn regelmäßig voll, das braucht er fürs balancieren der Zellen.

Allerdings brauchst ihn nicht immer anstecken, wenn heims kommst. Ich steck ihn nur an, wenn der Akku entweder unter 80% ist oder wenn klar ist, das ich ihn am Tag drauf voll brauch.

Was den Akku kaputt macht ist die Hausfrau die nach jeder 5km Einkaufstour wieder voll läd. Wenn Dir jemand sagt, das man den Akku nicht 100% voll laden soll, dann hat er recht. Allerdings ist der Akku nicht bei 100% wenn er Dir 100% anzeigt sondern bei 95% oder sowas. Das koordiniert er selbst.

Letztendlich ist lediglich darauf zu achten ihn nicht dauernt wieder voll zu machen wo man nur 10km unterwegs war. Sonst nutzen wie man es braucht. Auf den Akku im genauen muss man nicht übertrieben viel Acht geben, der kann das selbst.

Wie gesagt, halt nicht wegen 5% wieder voll machen.


Du wirst aber fest stellen, das in diesem Thema die Meinungen weit auseinander gehen. Was nun genau das richtige ist, weis keiner. Jeder macht, was er für am besten hält. Die Frage endet letztendlich in einer Glaubensfrage wie die Frage, was denn nun besser ist, der KSC oder VFB ;)
Lies Dir durch, was hier die verschiedenen so schreiben und mach das, was Du am besten findest.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Nissan e-NV200

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste